Katharinas Erfahrung


Wo und wie lange bist du im Ausland gewesen und was hast du dort gemacht?
Ich nahm an einem Erasmus PLUS Programm in Spanien, mit dem Titel "Cinema for Inclusion" teil, bei dem Jugendliche aus 7 verschiedenen europäischen Ländern mehr über Filmgeschichte und Filmtechniken lernen sollte. Der krönende Abschluss war das Drehen eines eigenen Kurzfilmes, bei dem wir unser vorher gelerntes Wissen anwenden konnte.

Welche Organisation hat dir deinen Auslandsaufenthalt vermittelt? Bist du mit dem Ablauf und der Betreuung im Ausland zufrieden gewesen?
Organisiert wurde die ganze Reise von Jugend in Aktion. Von der Hinreise über den Aufenthalt dort bis zur Heimreise funktionierte alles reibungslos und es war ausgezeichnet organisiert.

Was hat dir bei deinem Auslandsaufenthalt besonders gut gefallen? Was hat dir nicht gefallen? Was hat dir der Auslandsaufenthalt für die Zukunft gebracht?
Bei dieser Aktion hat mir besonders gut gefallen, dass so viele verschiedene Nationen teilgenommen haben und man somit viele andere junge Leute kennen lernen konnte.

Welche Tipps oder Empfehlungen hast du für andere Jugendliche, die ins Ausland gehen wollen?
Ich kann es nur jedem empfehlen, sich bei so einem Programm anzumelden! Es ist eine großartige Möglichkeit, zu reisen, andere Leute aus Europa kennenzulernen und nebenbei auch seine Sprachkenntnisse zu verbessern.

Inwiefern konnte dir das InfoEck für deinen Auslandsaufenthalt weiterhelfen?
Ich bin dem InfoEck, besonders Benjamin Stern, sehr dankbar für die super Organisation und die Unterstützung vor der Reise.

Das InfoEck sucht Statements: Beschreibe deinen Auslandsaufenthalt in einem Satz!
Es war eine spannende und interessante Woche, in der ich viele nette Menschen kennengelernt habe!

Erfahrungsbericht Katharina Föger


Aktualisiert:

07
2018

Tipp

Du möchtest wissen wie eine Jugendbegegnung abläuft und was das eigentlich genau ist. Dann ließ dir unsere Beispiele durch oder erkundige dich im InfoEck in deiner Nähe