Evas Erfahrung


Wo und wie lange bist du im Ausland gewesen und was hast du dort gemacht?
Ich war auf einer Jugendbegegnung in Rumänien für 10 Tage wo wir eine ganz besondere Art und Mischung von 'survival camp', team work & Selbstentwicklung erlebten. Wir lebten teilweise in einem Hostel wo wir alle Vorbereitungen für unsere Trips tätigten, und die restliche Zeit verbrachten wir - bei glücklicherweise fast immer gutem Wetter - auf unseren Ausflügen: Unterkünfte, Essen, Navigation & Equipment alles unseren eigenen (in multi-kulturellen Teams!)Vorbereitungen überlassen!

Welche Organisation hat dir deinen Auslandsaufenthalt vermittelt? Bist du mit dem Ablauf und der Betreuung im Ausland zufrieden gewesen?
Das Infoeck Innsbruck hat mich auf das Projekt aufmerksam gemacht und mit ehrlich interessiertem Engagement alle Vorbereitungen getroffen. Unser Coordinator Benni war wirklich hoch-motiviert und sehr hilfreich wenn es um irgendwelche Fragen vor der Abreise & der Nachbearbeitung ging.

Was hat dir bei deinem Auslandsaufenthalt besonders gut gefallen? Was hat dir nicht gefallen? Was hat dir der Auslandsaufenthalt für die Zukunft gebracht?
Mir hat leider nicht so gut gefallen, dass es wirklich einige Teilnehmer gab, die absolut gar kein Englisch gesprochen haben. Dass man es nicht fließend kann, ist ja okay, aber viele Teilnehmer konnten wirklich mit niemandem kommunizieren außer ihren Landsleuten, und das ist einfach schade. Was mir jedoch besonders gut gefallen hat, waren die Tätigkeiten, die in der Gruppe statt gefunden haben und zur persönlichen Weiterentwicklung geführt haben, wie zum Beispiel 'the hot seat', wo wir uns alle gegenseitig Feedback gegeben haben. Dieses erwähnte, 'offizielle' feedback gepaart mit den privaten Gesprächen, die sich über die 10 Tage ergeben haben, haben mir - und werden mir auch weiterhin - in vielerlei Hinsicht sehr nützliche Einsichten erlauben. Zum Beispiel wie man von anderen wahrgenommen wird, was für Auswirkungen kleine Gesten (positive, wie auch negative) auf andere Leute haben, wie man sich auf einander verlassen lernt, etc...

Welche Tipps oder Empfehlungen hast du für andere Jugendliche, die ins Ausland gehen wollen?
DO IT!! Ernsthaft: Nicht weiter darüber nachdenken, die + und - abwiegen - just do it!!

Das InfoEck sucht Statements: Beschreibe deinen Auslandsaufenthalt in einem Satz!
Lass Dich von keinen Sorgen, Gedanken oder Ängsten zurückhalten, denn Du wirst sehen - irgendetwas über Dich selbst wirst Du auf deinem Auslandsaufenthalt herausfinden, und Du entscheidest wie & wo & WAS es sein wird!

Erfahrungsbericht Eva Hauser

Jugendbegegnung in Rumänien

Aktualisiert:

12
2017

Tipp

Du möchtest wissen wie eine Jugendbegegnung abläuft und was das eigentlich genau ist. Dann ließ dir unsere Beispiele durch oder erkundige dich im InfoEck in deiner Nähe