Protoje & The Indiggnation


Die Band Protoje performt auf der Bühne des Weekender Clubs Innsbruck
Protoje & The Indiggnation

Protoje & The Indiggnation, 27. April @ Weekender Club Innsbruck

Protoje & The Indiggnation ein letztes Mal im Weekender

Nach seinem letzten Halt im Innsbrucker Weekender Club im Jahr 2013 im Zuge der "Music From My Heart" - Tour freute ich mich, den bekannten Roots Reggae - Sänger und Songwriter zum ersten Mal live zu erleben. Am 27.4. war es dann soweit - einen Monat vor dem finalen Closing hat das Team vom Weekender noch einmal bewiesen, dass sie ihren Fans wahre Künstler wie Protoje bieten. Begleitet wurde er von der Band "The Indiggnation".

Der 36-jährige Oje Ken Ollivierre, mit Künstlernamen "Protoje" aus Saint Elizabeth, Jamaika, kombiniert Rub a Dub, Modern Roots Reggae und sphärische Dub-Experimente. Er gilt neben Kabaka Pyramid, Chronixx, Janine "Jah9" Cunningham, Dre Island und Kelissa als Vertreter des Reggae Revivals. Protoje war bei Festivals wie dem Garance Reggae Festival in Frankreich, dem Summerjam sowie auf dem Chiemsee Reggae Summer in Deutschland im Line - Up dabei, was ihn auf der Künstlerkarriereleiter noch weiter nach oben klettern ließ. Protoje veröffentlichte bis jetzt drei Alben: "The Seven Year Itch" 2011, "The 8 Year Affair" 2013 und "Ancient Future" 2015. Wie schon angesprochen ist der Jamaikaner sehr experimentierfreudig -beispielsweise mit Synthezizer und E-Gitarre, was er auch in Innsbruck unter Beweis stellte.

Beim Konzert bot er den begeisterten Fans einen Mix aus den drei Platten. Und die Begeisterung war im ausverkauften Weekender förmlich zu spüren - die Menge tanzte Körper an Körper zu den pulsierenden Reggae-Klängen. Die Euphorie gipfelte in der Hit-Single "Who Knows" und dem Song "Rasta Love", den Protoje mit Ky-Mani Marley zum Besten gab. Wohin ich auch blickte, sah ich lächelnde oder mitsingende Gesichter. Protoje schaffte es, das Publikum zu motivieren und es in anhaltende gute Stimmung zu versetzen, indem er immer wieder betonte, dass dies "the last reggae show in this club" sei und dass es ein Vergnügen für ihn ist, wieder hier zu sein. Zusammengefasst ein Wahnsinnsabend mit einem großen Reggae-Künstler und ein gebührender Abschluss der Reggae-Konzerte im Weekender.

- Jasmin Felder


Aktualisiert:

09
2017

Tipp

Im MeiTeam kannst du deine journalistischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und selber Konzertberichte verfassen!