Arch Enemy und Jinjer


Arch Enemy & Jinjer

Arch Enemy und Jinjer, 15. September 2017 @ Music Hall Innsbruck

Zwei starke Bands mit Frontdamen fanden sich Mitte September in der Music Hall in Innsbruck ein und zeigten der Männerwelt ihre geballte Stimmeskraft. Mein persönliches Highlight an diesem Abend war aber nicht die Hauptband (Arch Enemy) sondern ihr Support, Jinjer. Eine aus der Ukraine stammende Groove/Progressive Metal mit Core-Einflüssen, die vor allem auch von ihrer Sängerin Tatiana Shmailyuk getragen wird. Denn es ist einfach unglaublich, was diese kleine zarte Frau stimmlich zu bieten hat – merklich unangestrengt wandert sie zwischen sanften, popähnlichen Tönen zu brachialen, tiefen Growls und wirkt dabei vollkommen entspannt. Auch ihr Bühnenoutfit war dieses Mal, im Gegensatz zu Leggins und T-Shirt beim Konzertauftritt in der p.m.k., eine Wucht: ein enganliegender schwarzer Einteiler, zurückgegelten Haaren, was stark an Trinity aus Matrix erinnerte. Einziger Wehmutstropfen am Auftritt war der leider fürchterlich schlecht-gemischte Sound, bei dem man kaum die brutale Wucht ihrer Stimme, geschweige denn die der Gitarren hören konnte. Es glich fast schon einem Ratespiel, welches Lied das jetzt gerade sein mag. Leider setzte sich das auch beim Auftritt des eigentlichen Hauptacts Arch Enemy fort. Denn auch hier konnte man meistens nur erahnen, um welches Lied es sich handelt, denn es war primär laut. Auch Sängerin Alissa White-Gluz ging im Mischfiasko ein wenig unter. Die Show an sich war jedoch jedenfalls entsprechend der Erwartungen. Doch während des ganzen Abend sprang der Funke nicht zum Publikum über, da sich der Sound leider auch zu später Stunde nicht mehr besserte. So konnte man meist nur erahnen, wie groß das Spektakel da auf der Bühne sein sollte. Wer jedoch Jinjer und Arch Enemy schon mal live gesehen hat, weiß, dass es an diesem Abend soundtechnisch noch viel Luft nach oben gegeben hat. Performances top, Sound-Abmischung würde besser gehen.

-Magdalena Ripfl, verfasst am 29.10.2017


Das Ticket wurde von der Music Hall Innsbruck zur Verfügung gestellt


Arch Enemy & Jinjer
Arch Enemy & Jinjer
Arch Enemy & Jinjer
Arch Enemy & Jinjer
Arch Enemy & Jinjer
Arch Enemy & Jinjer
Arch Enemy & Jinjer
 

Aktualisiert:

12
2017

Tipp

Im MeiTeam kannst du deine journalistischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und selber Konzertberichte verfassen!