Stick to your guns


We still believe! – Stick To Your Guns & Support im Weekender

Konzertbühne

Am 10.Februar begeisterten „Stick To Your Guns“ mit zahlreichen Special Guests den prall gefüllten Weekender.  Die fünf Jungs aus Orange County, Kalifornien, die nach 2 Jahren wieder in Innsbruck zu Gast waren, überzeugten mit einem gelungen Mix aus alten und neuen Songs. Doch dazu später mehr.

Der erste Act des Abends „Wolf Down“ aus Deutschland stach dadurch hervor, dass sie von der Leadsängerin Larissa angeführt wurde, was in dem Genre des Hardcore- Punks eher selten vorkommt. Sie gaben einige Songs des beliebten Debütalbums „Stray From The Path“ zum Besten.

Auch die zweite Vorband „Counterparts“ aus Kanada konnte die Menge zum Headbangen bewegen, auch wenn ihre Performance mit einer halben Stunde begrenzt war. Highlight war der Song „ The Disconnect“. Dritter Special Guest war die Band namens „Stray From The Path“ aus Long Island, New York City. Mit ihrem 40-minütigem Auftritt heizte sich das Weekender immer mehr auf und brachte auch die bislang ruhigeren Konzertgäste zum Schwitzen.

Und dann um 22:30 war es endlich soweit: Die Kalifornier betraten die Bühne und legten sofort los. Bereits beim zweiten Lied „Against Them All“ gab es die ersten Moshpits und so mancher bekam die ersten blauen Flecken. Doch das war es wert: Weitere Songs ihres neuen Albums „Disobidient“ wurden zum Besten gegeben, zum Beispiel „What Choice Did You Give Us“, „Nobody“ oder „Nothing You Can Do To Me“.
Aber auch alte Klassiker wie „Amber“ und „We Still Believe“  durften nicht fehlen.  Um halb zwölf waren sowohl Fans als auch Band körperlich ausgepowert und traten nach der Zugabe den Rückzug an. Ein gelungener Mittwochabend ging somit zu Ende. Unten folgen ein paar Fotoeindrücke.

Andreas Martiner und Jasmin Felder vom Redaktionsteam  


Aktualisiert:

12
2017

Tipp

Im MeiTeam kannst du deine journalistischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und selber Konzertberichte verfassen!