Shutdown Festival 2019 - #ReclaimTheWorld


|Kategorien: Mei Sound Konzertberichte Mei Team |


Zum dritten Mal fand heuer am 10.08.2019 in Zwentendorf, am Grundstück des einzigen Atomkraftwerks in Österreich, das Shutdown Festival statt – das Paradies für alle Harddance-Lover.

Die Besucher konnten zwischen vier Stages und sechs Genres wählen, diese waren Hardstyle, Hardcore, Uptempo, Rawstyle, Freestyle und Early. Am Gelände befanden sich viele Getränke- und Essensstände, Locker, ein Info / Lost & Found Stand, ein Tapwaterstand (gratis Wasser nachfüllen), Rettungs- und Einsatzkräfte, Sanitäranlagen, Top-Up-Anlagen (alles funktioniert Cashless) und ein Merchandisestand. Was ich besonders cool fand, war das mobile Piercingstudio. Ich fand es sehr toll, dass man Wasser gratis nachfüllen konnte, aber es wäre besser gewesen mehrere Tapwaterstände aufzustellen, denn man hat lange gewartet. Bei den Top-Up-Anlagen konnte man mit der Bankomatkarte oder mit Bargeld den Chip am Festivalband aufladen und somit überall cashless bezahlen. Zum Essen gab es eine Riesenauswahl, darunter zum Beispiel asiatisch, italienisch und amerikanisch. Süßes und einen Veggie-Stand gab es auch. Bezüglich der Einsatzkräfte waren die Feuerwehr, das Rote Kreuz und die Polizei aus Zwentendorf und nahegelegenen Orten anwesend. Durch den PDF-Guide, den man sich aufs Handy downloaden konnte, wusste man wo was war. Es waren aber auch überall Plakate mit einer Timetable und einer Karte des Geländes. Was mir persönlich auf der Karte gefehlt hat, zumindest für den Anfang, war ein Punkt, der deinen Standort markiert hat. Die Timetables wurden ein paar Tage im Vorhinein für alle Stages veröffentlicht, sodass man gut planen konnte wann man wo sein wollte.

Schon beim morgendlichen Kaffee haben wir auf der Facebook-Seite der Veranstaltung eine Gewitterwarnung gesehen, sodass wir Regenjacken mitnehmen konnten. Gegen 12:00 Uhr sind wir am Parkplatz angekommen, konnten beim Accreditation Centre unsere Eintrittspässe holen und schon gingen wir auf das riesige Festivalgelände. Wir wurden auch sehr freundlich begrüßt als wir den Presseraum betreten haben, da haben wir uns gleich wohl gefühlt.
Pünktlich um 13:00 Uhr haben die DJ’s angefangen zu spielen und es waren auch schon sehr viele Leute da. Je später es wurde, desto größer wurde die Besuchermasse bis alle, die noch eine Karte ergattern konnten, angekommen waren, denn es waren alle Tickets ausverkauft. Mehr als 40 DJ’s machten vier Stages unsicher, mit der tollen Soundqualität und Beleuchtung waren das wunderschöne Anblicke.
Unter den vielen Artisten waren meine persönlichen Favoriten: Dr. Peacock, Angerfist, Ran-D, Sub Sonik und Phuture Noize. Leider mussten wir auf Ran-D verzichten, da er seinen Flug verpasst hat. Er wurde würdig von Sub Sonik und E-Force vertreten. Die Bühnen waren mit viel Liebe zum Detail gestaltet.
Am Abend hat es etwas geregnet, aber das hat die Besucher nicht daran gehindert weiter zu tanzen, denn es war schon sehr dunkel und die Regentropfen haben das Licht der Laserstrahlen reflektiert, wodurch alles noch magischer wurde. Um Mitternacht gab es noch eine 15-minütige Endshow mit einer Rede, etwas Musik und einem spektakulären Feuerwerk. Anschließend begaben sich die Besucher zu den Shuttlebussen und zu ihren Autos. Da das AKW nur eine Zufahrt hat gab es leider viel Stau und es dauerte lange bis man endlich wirklich auf dem Weg nach Hause war.

Es war wirklich ein tolles Festival mit den besten DJ’s an einer sehr außergewöhnlichen Lokation. Die Veranstalter haben sich große Mühe gegeben, um ein spektakuläres Erlebnis zu bieten. Meiner Meinung war es einzigartig! Viel mehr gibt es da nicht zu sagen, einfach nur einzigartig! Ein großes Dankeschön an die Sponsoren und ein großes Lob an die Veranstalter.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr!


Aktualisiert:

08
2019

Tipp

Das MeiTeam ist ständig unterwegs, um euch über die Szene am Laufenden zu halten! Falls du auch Interesse hast, beim MeiTeam dabei zu sein und über Events zu berichten, dann melde dich einfach per E-mail an info@infoeck.at. Wir freuen uns auf dich!