Lea Schneider bat The Slimlegs vor`s Micro!


slimlegs

Am Montag, den 28. März traf ich mich mit der Band „The Slimlegs“. Bandmitglied Helmut war leider durch Krankheit verhindert, wurde aber durch ein großformatig ausgedrucktes Foto seines Antlitzes vertreten.

Beschreibung der MusikerInnen (durch die anderen Bandmitglieder):

Johanna, Gesang: verliebt in Armin, launisch, reizbar, dominant, egozentrisch, Notenverwalterin und Kassierin

Vanessa, Gitarre und Gesang: feiernder Kampfzwerg, liebt Escape The Fate

Helmut, E-Gitarre und Gesang: humorvoller, teilweise lästiger Mensch, bodenständig

Armin, Schlagzeug: launisch, lockig, Nichtmehrraucher, verliebt in Johanna

Flo, Bassgitarre: rauchender Nerd, Abstinenzler (Gelächter), verliebt in Armin

Wie ist eure Band entstanden? /Seit wann gibt es euch?

Flo: „Den inneren Kern bilden Armin und ich, nachdem ein früheres Bandmitglied „gegangen“ werden musste. Es war jedoch ein Auftritt ausgemacht und so ist Vanessa kurzerhand eingesprungen, Helmut lernten wir durch die Arbeit kennen und Johanna war irgendwann einfach dabei, ich weiß auch nicht mehr genau warum!“ (lacht)

Wo würdet ihr eure Musik einordnen /Genre?

„Rock/Alternative, Rockballaden“

Worum geht es in euren Liedern und wie entstehen sie?

Vanessa: „Ich erstelle meistens zuerst das Gerüst, also die Melodie und den Text“.

Armin: „Ja und dann geben wir einfach alle unseren Senf dazu“.

Johanna: „An einem Lied arbeiten wir schon so ein halbes Jahr bis wir wirklich zufrieden sind.“

Vanessa: „Ich brauch so ungefähr eine Woche, manchmal auch länger. Vorwiegend schreibe ich über die Liebe oder einfach übers Leben.“

Wer sind eure musikalischen Vorbilder?

Jeder zählt wen auf: Pink, Flea von den Red Hot Chili Peppers, Travis Barker von Blink 182, Vom Ritchie von den Toten Hosen.

Wo wird geprobt? / Wie oft?

„Wir proben im Proberaum des Musikpavillons in Pitztal, so ungefähr zwei bis drei Mal pro Woche.“

Welche Auftritte habt ihr schon hinter euch?

„Den ersten gemeinsamen Auftritt hatten wir am 11. 09. 2010 im Chaos Pub, wir spielten auch im Szene Wien, im Wombats in Wien, im Livestage in Innsbruck, im Hafen in Innsbruck, im Project in Imst, im Jugendzentrum Imst, im Euler´s in Haiming und bei der Herzjesuwanderung in Arzl spielten wir unplugged.“

Welche Ziele habt ihr als Band?

„Unsere Ziele sind natürlich weltweite Berühmtheit zu erlangen, einmal mit Muse frühstücken zu gehen, bei „Frühstück bei mir“ mit Claudia Stöckl eingeladen zu sein (Gelächter), und natürlich ein Meet & Greet mit den Toten Hosen.“

Ihr habt eine CD herausgebracht, wie ist sie entstanden?

„Die CD (Do Not Cover) ist seit 19. 03 fertig. Weil wir die CD selbst aufnahmen, mussten wir uns erst einmal ein eigenes Tonstudio bauen. Vom Anfang bis zum bitteren Ende arbeiteten wir drei bis vier Monate sehr intensiv daran. Es kostete uns einiges an Geld und Nerven aber letztendlich sind wir mit dem Ergebnis vollauf zufrieden und sehr stolz auf uns! Die Mühe war´s auf jeden Fall wert!“

Warum „The Slimlegs“ und „Do Not Cover“?

Armin: „Wir suchten fieberhaft nach einem Bandnamen und der Alkohol steigert bekanntlich den Einfallsreichtum. Ich hab jedenfalls gelbe Slimlegs und die wirkten sehr inspirierend.“

Flo: „ Auf den CD-Titel „Do Not Cover“ sind wir gekommen, weil das ja immer auf den kleinen Heizöfen steht. Und unsere CD sollte auf keinen Fall von irgendwelchen anderen Gegenständen abgedeckt werden! =)“

Wenn ihr einen beliebigen Musiker zu euch in die Band holen könntet, wer wäre das?

„Naja, Esther Kim, die mal bei den Toten Hosen spielte, aber eigentlich brauchen wir niemanden, das würde nur Geld kosten (haha).“

Wen würdet ihr auf keinen Fall bei euch in der Band spielen lassen?

„ DJ Bobo auf alle Fälle, Helmut würde Wendy aus dem Tierpark nennen.“

Was sollte man noch unbedingt über euch wissen?

„Ja da gibt es schon noch einiges…Flo arbeitet beim Musikhaus Hammerschmid und ist unser Techniker. Die Band ist mit Equipment ausgestattet, das reichen würde um vor tausenden von Leuten zu spielen. Andere Bands werden ganz grün vor neid wenn The Slimlegs aufkreuzen. =) Diverse Bandmitglieder, deren Namen besser nicht genannt werden, übergeben sich nach den Auftritten. Aber früher waren wir wilder, wir haben uns schon gemäßigt.“

Armin: „ Ich habe geträumt, dass unser Lied „The Hardest Part“ auf Platz 10 in den Charts ist.“

„Außerdem haben wir einen Bandbus, mit dem wir auch nach Wien zum Bandcontest fuhren. Auf dem Heimweg wurden wir von der Polizei aufgehalten, aber die war dann mit unserem Equipment überfordert und ließ uns weiter fahren. Zuvor aber erweckte ein Kosmetikbeutel mit der Aufschrift „Club der Exekutive“ die Aufmerksamkeit der Gesetzeshüter, bis Flo ihnen erklärte, dass sein Vater auch Polizist ist.“

„ Und nicht zu vergessen ist, dass wir die treuesten und verrücktesten Fans und Freunde haben, die wir uns vorstellen können.“

Welche Auftritte stehen bevor?

Am 13. 05. spielen wir Open Air bei einer Geburtstagsfeier in Arzl,
am 02. 07 sind wir wieder bei der Herz-Jesu-Wanderung in Arzl vertreten
eventuell nehmen wir beim Live Radio Bandwettbewerb im Harley´s (23.04.) teil.

Zum Reinhören und für weitere Infos:

www.myspace.com/theslimlegs www.mei-infoeck.at/mei-sound/bands/theslimlegs/

 Auf dem Foto (von links nach rechts): Flo, Vanessa, Helmut, Johanna, Armin


Aktualisiert:

03
2017

Suche

Tipp

Du bist musikalisch und möchtest gerne live auftreten?
Nutze deine Chance am 26. April 2017 im Landhaus in Innsbruck!