Black Leaf


Black Leaf

black eaf

Unser Jugendredaktionsmember Michael Klieber traf die 4 Jungs von Black Leaf!!

Am Freitag und Samstag den 13/14 November findet in Innsbruck das Metal Battle VOL. 2 Festival statt. Diese beiden Nächte zeigen, dass die Metalszene in Tirol am Leben  ist. Zehn Bands präsentieren ihre Eigenkompositionen und Liveperformance. Mit dabei ist auch die Band "Black Leaf" die im August letzten Jahres ihre erste Show absolvierte. Der Name "Black Leaf" setzt sich aus den Namen der britischen Band Black Sabbath und deren Song "Sweet Leaf" zusammen, deren Einfluss man in der Musik auch hört. Die kräftigen Basslines von Mike Fugger(21), die rythmischen Drums & Percussions von Gerhard Holzknecht(21), die einzigartige Guitarenarbeit von Ad Zaric(20) und die druckvolle Stimme des Frontmanns Schatz Manu machen diese Art von Musik, die man übrigens "Thrash Metal" nennt, zu etwas besonderen.Die 4-er Kombo aus Imst hat schon zahlreiche Auftritte hinter sich und wird auch dieses Mal wieder zeigen, was bedeutet abzurocken.

Zu diesem Event hatte ich die Ehre, die Band mal zu treffen und den Newcomern ein paar Fragen zu stellen.

Aber lest selbst.

M.: Hey Jungs, danke dass ihr euch die Zeit genommen habt. Ihr habt ja schon zahlreiche Auftritte hinter euch. Wann kann man mit einem Studio Album von euch Rechnen?

BL: Nun ja, das Studioalbum hätte eigentlich schon früher rauskommen sollen! Aber da wir nun alle vier entweder Schüler/Studenten sind und wir alle wissen, dass man in dieser Situation nicht immer flüssig ist, wird das ganze noch eine Weile dauern. Trotzdem kann man selbstaufgenommene Songs auf unserer MySpace Seite anhören: www.myspace.com/bandblackleaf

M.: Was sind nun eure Vorbilder?

BL: Unsere Vorbilder? Die größten Vorbilder für uns ist bestimmt die Band PANTERA, deren Einfluss man auch in unseren Songs hört. Der Live-Klassiker STRONGER THAN ALL,  wie der Titel schon sagt, ist ihnen auch gewidmet. Weiter Einflüsse sind EXODUS, KREATOR, TESTAMENT, BLACK SABBATH usw.

M.: Was erwartet ihr euch vom Auftritt bei der Metal Night in IBK?

BL: Hm! Eigentlich läuft es immer gleich: Wir erwarten uns gar nichts, dann werden wir auch nicht enttäuscht! Sollte es dann besser ausfallen, werten wir das als Erfolg. Die einzige Sache für die man immer ein kleines bisschen hofft ist, dass natürlich viele Leute vor der Bühne stehen. Aber das ist leider nicht immer der Fall

M.: Beschreibt euren Musikstill, "Thrash Metal", etwas genauer!

BL :Oftmals wird Thrash Metal als Verschmelzung der Energie und Geschwindigkeit des Hardcore Punk mit den Techniken der New Wave of British Heavy Metal bezeichnet. Der ursprüngliche Thrash Metal zeichnet sich vor allem durch schnelles und präzises Riffing aus. Häufig wurde nur die offene E-Saite in Verbindung mit Powerchords verwendet. Thrash Metal wird allgemein als Ausgangspunkt für die extremen Metalstile, besonders Death Metal, angesehen.
Bezogen auf den US-Thrash werden die Bands Anthrax, Megadeth, Metallica und Slayer als „Big Four“ des Thrash bezeichnet.

M.: Um was drehen sich eure Texte?

BL:Die Texte von uns sind individuell. Es kommt ganz auf den Song an und was wir damit aussagen wollen. Einige Beispiele dazu findet man auf unserer Homepage.

M.: Ich bedanke mich für das Interview und wünsche euch viel Glück.

Mikel

 

 

Kontaktmail:  manuel_schatz@hotmail.com


Aktualisiert:

09
2017

Tipp

Welche Fragen auch immer auftauchen, das InfoEck hilft mit Tipps, Informationen, Adressen und Broschüren weiter. Kostenlos und anonym - persönlich, telefonisch oder per E-Mail.