Clara Luzia @Treibhaus Innsbruck


|Kategorien: Mei Sound Konzertberichte Mei Team |


Am 20.12.2018 fand man das Treibhaus genauso vor, wie man es immer gerne sieht: voller gut gelaunter und gespannter Besucherinnen und Besucher. Auf der Bühne stand die niederösterreichische Musikerin Clara Luzia mit ihren beiden Gitarristen und ihrer Schlagzeugerin. Sie war schon mehrmals in Innsbruck zu sehen und zieht jedes Mal aufs Neue ein kunterbunt gemischtes Publikum an.

Für gute Stimmung sorgte zu Beginn schon die Wiener Vorband namens „Hearts Hearts“. Die vier jungen Männer spielten einige Nummern, zu denen man gut tanzen und sich einstimmen konnte. Ihr Auftritt war großartig, aber vielleicht ein bisschen zu lang.

Clara Luzia performte eine schöne Mischung aus ruhigen Liedern und welchen, zu denen man sich gut bewegen konnte. Zwischen den Liedern erzählt sie, dass die Weihnachtszeit sie stresst und sie es sehr freut hier so entspannt spielen zu dürfen.
Viele im Publikum kennen Clara Luzia wahrscheinlich schon länger. Ihre Karriere begann schon 1999, als sie ein Trio namens „Alalia Lilt“ gründete, das schließlich zu einem Sextett wuchs. Nach einem Album, einer Single und ein paar Konzerten, startete Clara Luzia ihre Solokarriere. Ihr Debüt legte Clara Luzia im April 2006 vor: Railroad Tracks. Sie gründete ein Label und fand einen Produzenten. Schon bald eröffnete sie nicht nur Konzerte großer internationaler Musiker, sondern spielte auch ihre eigenen. Nach vielen weiteren Alben und Auszeichnungen wurde sie immer bekannter und man hört sie auch häufig auf Radio FM4.

Im Treibhaus sorgte sie den ganzen Abend lang für Stimmung und Bewegung, Melancholie und Spannung.


Aktualisiert:

02
2019

Tipp

Du bist gerne auf Konzerten unterwegs?

Dann mach mit bei unserem Gewinnspiel und gewinne 2 Freikarten für ein Konzert in deiner Umgebung!