Wohnen


Du bist auf der Suche nach einer eigenen Wohnung oder nach einem Zimmer in einer Wohngemeinschaft (WG)?
Du möchtest gerne von zu Hause ausziehen, bist aber noch nicht 18 Jahre alt? Du hast keinen Plan welche Kosten entstehen, wenn du in eine eigene Wohnung ziehst? Du bist von zu Hause abgehauen und weißt nicht wohin?

 

Hier findest du Informationen zu folgenden Themengebieten



Wohnungssuche

Eine passende Wohnung, ein passendes WG Zimmer zu finden ist nicht immer einfach und kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Die Wohnung muss dir ja nicht nur gefallen, du musst sie dir auch leisten können. Wir haben verschiedene Möglichkeiten der Wohnungssuche für dich zusammen gefasst.

IM INTERNET

  • flatbee.at - Suchmaschine für Immobilien ohne Provision
  • immobilienboerse.at - Immobilien suchen und Wohnungsanzeige aufgeben in ganz Österreich
  • immobilienscout24.at - Immobilienportal für ganz Österreich
  • immodirekt.at - einfache Immobiliensuche für Wohnungen und Häuser nach gewählter Region
  • immowelt.at - Wohnungen und Häuser in ganz Österreich
  • mietguru.at - Immobilienportal für Mietwohnungen und Eigentumswohnungen in ganz Österreich
  • oehboersen.at - Wohnungsbörse der Hochschülerinnen und Hochschülerschaft an der Universität Innsbruck
  • willhaben.at - Immobilienplattform für ganz Österreich

 

IN ZEITUNGEN

In regionalen Zeitungen (zum Beispiel „Tiroler Tageszeitung“, „basics“, „Bezirksblatt“, „Rundschau“...) findest du an bestimmten Tagen in der Woche Wohnungsanzeigen. In der Regel kannst du diese Zeitungen in Trafiken kaufen oder auf ihren Websites nach passenden Wohnungen suchen.

 

IM ÖFFENTLICHEN RAUM

Du kannst überall, wo du ein „Schwarzes Brett“ siehst, das sind Pinnwände mit Anzeigen aller Art, wie etwa in Supermärkten, Schulen oder Universitäten, einen Zettel mit deiner Wohnungsanzeige aufhängen oder dort nach Wohnungen suchen.

 

MITHILFE VON PERSÖNLICHEN KONTAKTEN

Erzähle Leuten aus deinem Umfeld, dass du auf Wohnungssuche bist. Je mehr Personen ihre Augen und Ohren offen halten, desto besser für dich! Bitte sie, sich für dich umzuhören. Wenn jemand aus deinem Freundes- oder Bekanntenkreis umziehen, kannst du auch nachfragen, ob deren alte Wohnung noch zu haben ist.

 

MITHILFE EINES IMMOBILIENBÜROS

Du kannst auch ein Immobilienbüro mit der Wohnungssuche beauftragen. Du brauchst in diesem Fall nicht selbst nach Wohnungen suchen. Dies kann Zeit sparen. dafür, dass eine Firma die Wohnung für dich sucht bezahlst du eine sogenannte Provision. Erkundige dich genau über die Bedingungen und die Höhe der Provision!

 

Wohnheime für Lehrlinge, Schülerinnen, Schüler und Studierende

Jugendwohnheime bieten eine Möglichkeit für Jugendliche, für eine gewisse Zeit günstig eine Unterkunft zu finden, wenn beispielsweise eine Ausbildung, Lehre oder ein Studium an einem anderen Ort absolviert wird.

Unter den folgenden Links findest du verschiedenste Heime für Lehrlinge, Schülerinnen und Schüler sowie Studentenheime.

  • heimdatenbank.at - österreichweite Suchmaschiene für Heimplätze der Arbeiter Kammer (AK) 
  • oesterreich.gv.at - Linkliste mit Wohnheimen von verschiedenen Anbietern und Anbieterinnen 

Kosten

Bevor du dir eine eigene Wohnung oder ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft (WG) suchst, solltest du dir überlegen, wie viel Geld du zur Verfügung hast. Hier findest du einen Überblick über einmalige Kosten, die beim Einzug anfallen und über laufende Kosten, die jeden Monat zu bezahlen sind.

Einmalige Kosten

  • Kaution
    Wenn du eine Wohnung mietest, ist es üblich, dass du eine Kaution hinterlegen musst. Meistens beträgt die Kaution 3 Monatsmieten. Maximal dürfen 6 Monatsmieten verlangt werden. Nach deinem Auszug bekommst du die Kaution wieder zurück. Hast du in der Wohnung Schäden verursacht, werden die Kosten von der Kaution abgezogen.

  • Ablöse
    In manchen Fällen musst du eine Ablöse bezahlen. Das bedeutet, dass du zum Beispiel für Möbel, die in der Wohnung bleiben, einen gewissen Betrag bezahlst. Dafür darfst du die Möbel dann behalten. Lass dir zur Sicherheit eine Bestätigung geben.

  • Provision
    Du kannst für die Wohnungssuche ein Immobilienbüro beauftragen. Dafür fallen Kosten an. Die Höhe der Kosten ist abhängig von der Dauer des Mietvertrages.

  • Wohnung einrichten
    Ist die Wohnung noch nicht eingerichtet, brauchst du Geld um dir zumindest die nötigsten Dinge kaufen zu können. Du musst die Wohnung nicht auf einmal fertig einrichten aber zumindest ein Bett, ein Tisch, ein paar Stühle können nicht schaden.

    Tipp: Um Geld zu sparen schau auf Flohmärkten, Gebrauchtmärkten oder im Internet nach gebrauchten Möbeln.

  • Umzug
    Auch der Umzug in deine neue Wohnung, dein neues WG Zimmer kann Kosten verursachen. Überlege dir wie du Möbel und Anderes von deinem alten Wohnort zu deinem neuen Zuhause bringst.

 

Laufende Kosten

  • Miete
    Die Höhe der Miete ist im Mietvertrag festgelegt. Diese wird monatlich an die Vermieterin oder an den Vermieter bezahlt.

  • Betriebskosten
    Die Betriebskosten werden monatlich mit der Miete überwiesen. Betriebskosten sind zum Beispiel Strom, Wasser, Beleuchtung im Stiegenhaus, Gebühren für Müllabfuhr und Ähnliches.

  • Nebenkosten
    Die Stromabrechnung und eventuell die Gasabrechnung ist extra zu bezahlen. Diese Kosten sind in diesem Fall nicht in den Betriebskosten enthalten.

  • Haushaltsversicherung
    Ein Abschluss einer Haushaltsversicherung ist auf jeden Fall ratsam. Erkundige dich in deinem Bekanntenkreis oder suche im Internet, welche Versicherung für dich passt.
    Vergleiche die Angebote sorgfältig!
    Auf der Website der Arbeiterkammer Tirol findest du allgemeine Informationen zu Haushaltsversicherungen.

  • Das alltägliche Leben
    Auch das ganz normale, tägliche Leben kostet Geld. Der Kühlschrank will gefüllt sein, im Klo soll dir das Klopapier nicht ausgehen und ein Kinobesuch oder ein Abendessen mit Freunden soll sich ja auch noch ausgehen.

Mei-Wohnungscheck

Bei einer Wohnungsbesichtigung fällt es nicht immer leicht, sich an alles zu erinnern was wichtig ist und worauf man achten sollte. Hier findest du die wichtigsten Punkte, die dir helfen können, bei einer Besichtigung die richtigen Fragen zu stellen und nichts zu übersehen. Die komplette Checkliste gibt es auch zum Downloaden, Ausdrucken und du kannst sie zum Besichtigungstermin mitnehmen.

Tipps für die Wohnungsbesichtigung

  • Vier Augen sehen mehr als zwei - nimm noch jemanden zur Besichtigung mit!
  • Besichtige die Wohnung immer bei Tageslicht, wenn möglich am besten zu verschiedenen Tageszeiten.
  • Fordere genaue Informationen über die Wohnung ein.
  • Versuche mit aktuellen Mieterinnen und Mietern des Hauses ins Gespräch zu kommen.

Drum Herum

  • Wie ist die Lage der Wohnung?
  • Gibt es in der Nähe öffentliche Verkehrsmittel?
  • Sind Parkplätze, eine Garage oder Fahrradabstellplätze vorhanden?
  • Welche Einkaufsmöglichkeiten gibt es in der Umgebung?
  • Welche möglichen Lärmquellen gibt es? (Hauptstraße, Zug, Bars…)
  • Kann es störende Gerüche geben? (Industrie)

Außerhalb der Wohnung

  • In welchem Zustand ist das Haus (Fenster, Türen, Fassade, Dach)?
  • Ist ein Fahrstuhl vorhanden? o Gibt es einen Garten, Grillplatz oder Hof?
  • Steht ein Kellerabteil zur Verfügung?
  • Ist das Haus hellhörig? Achte schon im Flur auf mögliche Geräusche der Nachbarn

In der Wohnung 

  • Stimmen die angegebenen Daten der Wohnung (Größe, Anzahl der Räume)?
  • Ist die Wohnung hell oder dunkel?
  • Wie ist der allgemeine Zustand der Wohnung? (Fußboden, Wände, Türen, Fenster)
  • Lassen sich die Fenster problemlos öffnen und schließen? Sind die Fenster dicht oder zieht es?
  • Sind die Wände feucht? Gibt es vielleicht sogar schon Schimmel? Riecht es modrig?
  • Gibt es in der Wohnung genügend Steckdosen und Lichtschalter? Funktionieren diese?
  • Funktioniert die Heizung?  Heizkörper kurz aufdrehen  Auf Geräusche achten
  • In welchem Zustand sind die Sanitäranlagen? Wasserhähne aufdrehen, Klospülung betätigen
  • Gibt es Anschlüsse für Waschmaschine, Herd, Internet?
  • Welche Ausstattung ist schon in der Wohnung (Küche, Kühlschrank, Möbel)? Musst du eine Ablöse dafür bezahlen?
  • Wie wird geheizt? Wie hoch waren die Heizkosten des Vormieters?
  • Sind Umbauarbeiten oder Renovierungen notwendig? Wer trägt die Kosten?
  • Sind Haustiere erlaubt?
  • Sind längerfristige Besuche von Freunden, Familienmitgliedern erlaubt?
  • Ab wann kannst du in die Wohnung einziehen?

Förderungen

Finanzielle Unterstützung bekommst du von verschiedenen Förderstellen. Ob du für eine Förderung in Frage kommst hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wende dich direkt an die für dich zuständigen Stellen um Auskunft über die genauen Voraussetzungen zu bekommen. Einen Überblick über die Förderstellen und die Kontaktdaten findest du hier.

HEIMBEIHILFE FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER

Schüler und Schülerinnen aus sozial bedürftigen Familien können für ihre Wohnheimkosten eine Heimbeihilfe beantragen. Genauere Informationen und welche Voraussetzungen du erfüllen musst bekommst du bei der Bildungsdirektion Tirol.

Kontakt:
Bildungsdirektion Tirol
Schülerbeihilfenstelle Christine Moser
Heiliggeiststraße 7, 6020 Innsbruck
 Tel.: 0512/ 90 12 - 91 72
 E-Mail: christine.moser@bildung-tirol.gv.at
Web: www.lsr-t.gv.at

 

HEIZKOSTENZUSCHUSS

Dies ist ein einmaliger Zuschuss den du vom Land Tirol bekommst. Damit du den Zuschuss beantragen kannst, musst du innerhalb der vorgegebenen Einkommensgrenze liegen.

Kontakt:
Land Tirol - Abteilung Soziales
Eduard-Wallnöfer-Platz 3, 6020 Innsbruck
Tel.: 0512/ 508 2592
E-Mail: soziales@tirol.gv.at
Web: www.tirol.gv.at

 

Wohnbeihilfe

Je nachdem ob du in einer wohnbaugeförderten oder einer nicht wohnbaugeförderten Wohnung wohnst, kannst du Mietzinsbeihilfe oder Wohnbeihilfe beantragen. Für beide Förderungen musst du bestimmte Kriterien erfüllen.

Kontakt:
Land Tirol - Abteilung Wohnbauförderung
Eduard-Wallnöfer-Platz 3 6020 Innsbruck
Tel.: 0512/ 508-27 32
E-Mail: wohnbaufoerderung@tirol.gv.at 
Web: www.tirol.gv.at

Tipp: Die Stadt Innsbruck und manche Gemeinden vergeben an bestimmte Personen geförderte Wohnungen. Informationen zu den Voraussetzungen erhältst du bei deiner Wohnsitzgemeinde.

 

Wohnkostenbeihilfe für Grundwehrdiener oder Zivildiener

Diese Förderung kannst du beantragen, wenn du während der Zeit deines Grundwehrdienstes oder deines Zivildienstes für eine Wohnung miete zahlst. Um diese Wohnung zu erhalten wirst du finanziell unterstützt.

Kontakt:
Heerespersonalamt
Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Tel.: 050201/99 1650
E-Mail: posteingang@bmlv.gv.at
Web: www.zivildienst.gv.at 


Alleine wohnen unter 18

Generell gilt, dass deine Erziehungsberechtigten das Recht haben bis zu deiner Volljährigkeit (18 Jahre) deinen Wohnort zu bestimmen. Manchmal gibt es aber Probleme zu Hause, sodass du vielleicht ans Ausziehen denkst.

Deine Eltern sind mit deinem Auszug einverstanden:

  • Super, das macht natürlich vieles einfacher
  • Da viele Vermieter keinen Mietvertrag mit Minderjährigen abschließen, können deine Eltern den Mietvertrag unterschreiben
  • Deine Eltern sind weiterhin Unterhaltspflichtig. Das bedeutet auch wenn du nicht mehr zu Hause wohnst müssen dich deine Eltern finanziell unterstützen
  • Auch wenn du über 18 Jahre bist besteht Unterhaltspflicht, solange du dich in einer Ausbildung befindest
  • Voraussetzung damit du unter 18 alleine Wohnen kannst ist, dass du dein Leben meistern kannst. Dazu gehören, dass du weiterhin deine Schule oder deinen Ausbildungsplatz besuchst, deine Wohnung sauber ist, du dich an gewisse Regeln und Vorschriften hältst.  

Deine Eltern sind mit deinem Auszug nicht einverstanden:

  • Wenn du gegen den Willen deiner Eltern von zu Hause ausziehen willst, brauchst du einen guten Grund dafür.
  • Es geht dabei um Situationen, in denen deine Entwicklung oder deine Gesundheit in Gefahr sind. Zum Beispiel Schläge, Mobbing, Vernachlässigung, Hunger oder ähnliches.
  • Wenn deine Eltern vernünftige Regeln aufstellen die du befolgen musst oder du im Haushalt mithelfen sollst sind das keine Gründe für einen Auszug von zu Hause.
  • Wenn es mit deinen Erziehungsberechtigten zu keiner Einigung kommt, muss das Familiengericht seine Zustimmung zum Auszug geben.

Diese Anlaufstellen bieten rechtliche Beratung und Unterstützung an:

Chill out Verein zur Förderung des DOWAS

Die Beratungsstelle bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 14 bis 21 Jahren in schwierigen Lebenssituationen vielfältige Hilfe und Unterstützung, bei der Wohnungssuche und der Erhaltung einer Wohnung.

Kontakt:
Chill Out
Heiliggeiststraße 8a, 6020 Innsbruck
Tel.: 0512 / 57 21 21
E-Mail: chillout@dowas.org 
Web: www.dowas.org 

 

Kinder- und Jugendanwaltschaft

Die Kija ist eine Beratungsstelle und Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche. Bei rechtlichen Fragen, familiären Problemen, Problemen in der Schule, Obsorge- und Kontaktrechtsfragen in der Kinder- und Jugendanwaltschaft melden. Alle Angebote sind kostenlos, vertraulich und können auf Wunsch auch anonym in Anspruch genommen werden.

Kontakt:
Kinder- und Jugendanwaltschaft Tirol (Kija)
Meraner Straße 5/4. Stock, 6020 Innsbruck
Tel.: 0512 / 50 83 79 - 2
E-Mail: kija@tirol.gv.at 
Web: www.kija-tirol.at

 

KINDER- UND JUGENDHILFE

Die Tiroler Kinder- und Jugendhilfe bietet Eltern, Kindern und Jugendlichen umfassende Hilfen an.

Kontakt:
Kinder- und Jugendhilfe 
Land Tirol
Neuhauserstraße 7, 6020 Innsbruck 
Tel.: 0512 / 53 44 62 10 
E-Mail: bh.innsbruck@tirol.gv.at
Web: www.tirol.gv.at


Notschlafstellen

Notschlafstellen sind Unterkünfte für Menschen die kurzfristig oder für eine längere Zeit, keinen Platz zum Schlafen haben. Wenn du in einer solchen Situation bist und du Hilfe brauchst ist das vollkommen in Ordnung. Es gibt Anlaufstellen an die du dich wenden kannst. Dort bekommst du nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern auch professionelle Beratung und Betreuung.

Alexihaus Innsbrucker Soziale Dienste

Bietet Unterkunft und Betreuung für insgesamt 58 Männer ab 18 Jahren an. Für alkoholabstinente, ältere und berufstätige Bewohner gibt es eine spezielle Wohneinheit.

Kontakt:
Alexihaus Innsbrucker Soziale Dienste
Dreiheiligenstraße 9 6020 Innsbruck
Tel.: 0512 53 31 76-20
E-Mail: alexihaus@isd.or.at
Web: www.isd.or.at

 

Dowas - Chill out 

Der Verein bietet kostenlose und vertrauliche Beratung rund um Wohnungssuche, Ausbildungschancen, Geldprobleme und vieles mehr an. Außerdem gibt es 10 betreute Übergangswohnplätze für Jugendliche. Für Mädchen gibt es einen eigenen Bereich. Das Angebot des Chill Out richtet sich an Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren.

Kontakt:
DOWAS Chill Out
Heiliggeiststraße 8a, 6020 Innsbruck
Tel.: 0512 57 21 21
E-Mail: chillout@dowas.org
Web: www.dowas.org

 

Dowas IBK

Neben Beratung und Hilfestellung bietet das DOWAS auch ein Übergangswohnhaus, betreutest Wohnen, eine Wohngemeinschft sowie eine Familiennotwohnung an. Dieses Angebot ist für erwachsene ab 18 Jahren.

Kontakt:
Verein zur Förderung des DOWAS
Leopoldstraße 18, 6020 Innsbruck
Tel.: 0512 57 23 43
E-Mail: ibk@dowas.org 
Web: www.dowas.org

 

Evita Frauen- & Mädchenberatung

Kostenlose Frauen- und Mädchenberatungstelle, mit Frauennotwohnungen für Frauen, die von Gewalt betroffen sind.

Kontakt:
Evita Frauen- & Mädchenberatung
Oberer Stadtplatz 6, 6330 Kufstein
Tel.: 05372 63 616
E-Mail: evita@kufnet.at
Web: www.evita-frauenberatung.at

 

Frauenhaus Tirol

Beratung, Begleitung, Unterkunft und Schutz für Frauen und Kinder in Krisensituationen. Das Frauenhaus Tirol bietet auch eine Frauenhelpline gegen Gewalt an (0043 800 222 555).

Kontakt:
Frauenhaus Tirol
Adamgasse16 6020 Innsbruck
Tel.: 0512 43 21 12
E-Mail: wohnen@frauenhaus-tirol.at
Web: www.frauenhaus-tirol.at

 

Die Herberge

Bietet Unterkunft, Grundversorgung mit Essen und Kleidung sowie Beratung für wohnungslose Frauen und Männer.

Kontakt:
Herberge Innsbrucker Soziale Dienste
Hunoldstraße 22, 6020 Innsbruck
Tel.: 0512 53 31 76-00
E-Mail: herberge@isd.or.at
Web: www.isd.or.at

 

KIZ - Hilfe für Kinder und Jugendliche in Not

Die Mitarbeiterinnnen und Mitarbeiter des KIZ sind das ganze Jahr über, 24 Stunden erreichbar. Sie bieten Beratung und Hilfe in schwierigen Situationen. In der Notschlafstelle können 7 Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren aufgenommen werden. 

Kontakt:
KIZ – Kriseninterventionszentrum für Kinder und Jugendliche in Not
Pradlerstraße 75 (Hofeinfahrt), 6020 Innsbruck
Tel.: 0512 58 00 59
E-Mail: info@kiz-tirol.at
Web: www.kiz-tirol.at

 

Mentlvilla

Notschafstelle für Menschen mit Suchterkrankung und wohnungslose Menschen ab 18 Jahren.

Kontakt:
Mentlvilla
Mentlgasse 20, 6020 Innsbruck
Tel.: 0512 56 43 51
Mobil: 0676 87 30 62-28
E-Mail: h.schoepf.caritas@dibk.at
Web: www.caritas-tirol.at

 

Nestwärme

Neben ambulanter Familien und Einzelbetreuung bietet die Nestwärme auch sozialpädagogische Wohngemeinschaften für Mädchen, Jungen und junge Mütter zwischen 15 und 21 Jahren. Nestwärme bietet Unterstützung bei der Wohn- und Arbeitssuche, Konfliktlösung mit der Familie und hilft bei den Kontakten zu Ämtern und Behörden.

Kontakt:
Nestwärme Wohngemeinschaften
Andreas Hoferstraße 28b
6020 Innsbruck
Tel.: 0676 75 37 881
Mail: office.nestwaerme@ktv-one.at
Web: www.nestwärme.at

Pädagogische Leitung:
Maga Iris Pfister
Tel.: 0699 19 28 23 57

 

Teestube Schwaz

Der Verein bietet betreutes Wohnen, Beratung und Hilfestellungen bei, zum Beispiel Wohnungslosigkeit, Schulden, Drogenproblemen sowie Duschmöglichkeiten und Second-Hand Bekleidung.

Kontakt:
Teestube Schwaz
Ludwig-Penz-Straße 21, 6130 Schwaz
Tel.: 05242 67 654
E-Mail: teestube@schwaz.net
Web: www.teestube.at

 

Turntable - Kriseneinrichtung für Kinder und Jugendliche

Turntable ist eine Krisenwohngruppe mit fünf Plätzen für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 18 Jahren. 

Kontakt:
Turntable - Übergangswohnen Kufstein
Feldgasse 28, 6330 Kufstein
Tel.: 05372 20 32 0
Mobil: 0664 88 26 60 64
E-Mail: info@turntable-kufstein.at
Web: www.turntable-kufstein.at

 


Links und Anlaufstellen

Hier findest du neben weiteren nützlichen Informationen und verschiedensten Links rund um das Thema Wohnen auch Anlaufstellen an die du dich bei rechtlichen Problemen wenden kannst.

Solche Schwierigkeiten können zum Beispiel sein, dass dir der Vermieter deine Kaution nicht zurückzahlen will, notwendige Reparaturen nicht durchgeführt werden oder du deinen Mietvertrag einfach nur auf Richtigkeit überprüfen lassen willst.

Allgemeine Seiten

  • Arbeiterkammer (AK) - Eigene Informationsseite mit speziellen Artikeln rund um das Thema "Junges Wohnen"
  • Jugendportal.at - Informationen und Links rund um die Themen Wohnen und Unterkunft
  • oesterreich.gv.at - Aktuelle Informationen zu Wohnen, Wohnungseigentum, Mietwohnungen und zum Energieausweis
  • Österreichische Hochschülerschaft - Nützliche Infos rund um das Thema Wohnen - nicht nur für Studenten
  • studieren.at - Website mit vielen Tipps wenn es ums Wohnen während des Studiums geht
  • wohnnet.at - Suchmaschine mit österreichweiten Wohnungsinseraten. Im Bereich Ratgeber Lesen gibt es außerdem Wohntipps, Tricks bei der Umzugsplanung und vieles mehr

Mietrecht - Mietvertrag

  • Arbeiterkammer (AK) - viele Inos rund um den Mietvertrag und über Rechte und Pflichten von Mieter und Vermieter
  • Konsumentenfragen.at - Übersicht aller Informationen zum Thema Mietvertrag
  • österreich.gv.at - Informationen rund um den Abschluss eines Mietvertrags durch Jugendliche

Rat und Hilfe



Aktualisiert:

12
2019

Tipp

Bis zu deiner Volljährigkeit können deine  Erziehungsberechtigten deinen Wohnort bestimmen. Wenn du gerne ausziehen willst, aber deine Eltern gegen deinen Auszug sind, können sie dich, wenn nötig auch mit Hilfe der Polizei, nach Hause zurück holen. Bist du unter 16 Jahren macht sich die Person, die dich gegen den Willen deiner Eltern bei sich aufnimmt, strafbar.