SPÖ - Sozialdemokratische Partei Österreichs


Portraitbild von Christian Kern
Christian Kern; Bundeskanzler der Republik Österreich seit 17. Mai 2016

Parteiname
SPÖ – Sozialdemokratische Partei Österreichs

Spitzenkandidat auf Bundesebene (Foto)
Christian Kern

Spitzenkandidatin in Tirol
Selma Yildirim

Website
www.spoe.at

Logo SPÖ



Die österreichischen Jugendinfos haben nachgefragt


1. Welches Thema steht für die SPÖ bei dieser Wahl im Mittelpunkt?
Im Gegensatz zu anderen Parteien setzt die SPÖ auf mehr als ein Thema. Deshalb haben wir mit dem Plan A ein umfangreiches Programm randvoll mit Ideen für Österreich vorgestellt. Alle Forderungen haben ein gemeinsames Ziel: Der Aufschwung, den wir uns in den letzten Monaten erarbeitet haben, muss bei allen ankommen.

2. Was ist das wichtigste Ziel, das die SPÖ für Jugendliche in Österreich in den nächsten 5 Jahren erreichen will?
Wir wollen die Jugendarbeitslosigkeit noch weiter reduzieren. Denn jeder arbeitslose Jugendliche ist einer zu viel. Deshalb brauchen wir die bestmögliche Bildung für alle Jugendlichen, denn nichts schützt so gut vor Arbeitslosigkeit wie eine gute Ausbildung. Wichtig ist hier auch die Aufwertung der Lehre. Damit Lehrlinge die Wertschätzung bekommen, die sie verdienen.

3. Warum sollen junge Menschen am 15. Oktober die SPÖ wählen?
Österreich geht es gut und es geht weiter bergauf. Diesen Weg wollen wir weiter fortsetzen und alle am Aufschwung teilhaben lassen. Außerdem sind wir die Partei, die die Interessen junger Menschen ernst nimmt. Wir setzen uns z.B. für den Gratis-Führerschein für Lehrlinge, ein Top-Jugendticket für ALLE Jugendlichen oder die Vereinheitlichung des Jugendschutzes ein.


Wie steht die SPÖ zu den Themen...

Arbeitsmarkt:
Bildung ist unser wichtigstes Tool gegen Jugendarbeitslosigkeit. Deshalb wollen wir noch stärker in Aus- und Weiterbildung investieren. Denn je besser die Ausbildung, desto besser die Chancen am Arbeitsmarkt. Gleichzeitig gibt es ganz konkrete Maßnahmen, die wir bereits umgesetzt haben. Mit der Ausbildungsgarantie bis 25 oder dem kostenlosen Nachholen von Bildungsabschlüssen, sorgen wir für die bestmögliche Qualifizierung.

Bildung:
Ganz wichtig ist uns, dass die Mittel für Bildung auch wirklich in den Klassen und direkt bei den SchülerInnen ankommen. Damit unsere Jugendlichen zukunftsfit sind, wollen wir sie mit Gratis-Laptops bzw. -Tablets ausstatten. Dazu braucht es auch Gratis-W-Lan in allen Klassen.

Europa:
Die EU darf nicht nur ein Wirtschaftsprojekt, sondern muss vor allem ein Sozialprojekt sein. Deshalb machen wir uns für eine noch stärkere Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit stark. Wir wollen eine EU, die den Menschen und nicht den Großkonzernen verpflichtet ist.

Flucht:
Wenn Menschen Schutz vor Krieg und Verfolgung suchen, müssen wir helfen. Wichtig ist es aber auch, illegale Migration zu verhindern und gegen Schlepper vorzugehen. Für ein gerechtes Asylsystem haben wir einen 7-Schritte-Plan ausgearbeitet. Dazu gehört die Möglichkeit, außerhalb der EU einen Asylantrag zu stellen oder eine gerechte Verteilung der Flüchtenden.

Generationengerechtigkeit:
Je mehr (junge) Menschen gut bezahlte Arbeit haben, desto sicherer sind die Pensionen. Als SPÖ setzen wir uns dafür ein, dass Menschen in Würde altern können und eine solide finanzielle Absicherung haben. Wir setzen auf sichere gesetzliche Pensionen statt risikoreiche, private Pensionsversicherungen.

Integration:
Klar ist: Je schneller Integration funktioniert und je schneller sich Menschen selbst erhalten können, desto besser für alle. Mit dem neu geschaffenen Integrationsjahr, sorgen wir für Integration von Anfang an, mit Rechten und Pflichten. Gleichzeitig müssen wir uns Radikalisierung und Extremismus entgegenstellen, um eine Spaltung der Gesellschaft zu verhindern.

Jugendpolitik:
Die SPÖ möchte gezielt mit jungen Menschen sprechen und ihre Ideen mit ins Parlament nehmen, denn wer kennt sich besser mit Jugendanliegen aus, als Jugendliche selbst? Deshalb gibt es auch innerhalb der sozialdemokratischen Familie zahlreiche Jugendorganisationen, die die Interessen der jungen Menschen vertreten.

Mitbestimmung:
Die Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre geht auf eine Initiative der Jugendorganisation SJ zurück, die wir als SPÖ dankend aufgenommen und im Parlament durchgesetzt haben. Das ermöglicht jungen Menschen mehr Teilhabe und Mitbestimmung. Das Beispiel zeigt auch, dass sich Engagement in Jugendorganisationen lohnt.

Umwelt:
Nachhaltige Umweltpolitik ist uns ein Herzensanliegen. Wir sind es den nächsten Generationen schuldig, einen sauberen Planeten zu hinterlassen. Deshalb wollen wir 100 Prozent Strom aus Österreich, der zum Großteil aus erneuerbaren Energien kommen soll. Außerdem wollen wir Energieeffizienz und Elektromobilität in Zukunft noch stärker fördern.


Zurück zur ParteienüberSicht.


Aktualisiert:

11
2017

Tipp

Wofür der österreichische Bundespräsident zuständig ist erfährst du hier.