ÖVP - Liste Sebastian Kurz - Die neue Volkspartei


Portraitfoto von Sebastian Kurz

Parteiname
ÖVP - Liste Sebastian Kurz - Die neue Volkspartei

Spitzenkandidat auf Bundesebene (Foto)
Sebastian Kurz

Spitzenkandidatin in Tirol
Kira Grünberg

Website
www.oevp.at

Logo Die neue Volksparte



Die österreichischen Jugendinfos haben nachgefragt


1. Welches Thema steht für Die neue Volkspartei bei dieser Wahl im Mittelpunkt?
Für uns zentral sind die Themen Standort Österreich, die Zukunft der Sozialsysteme, sowie Sicherheit & Migration. Zudem braucht es dringend einen neuen Stil in der Politik. Streitereien und gegenseitiges Anpatzen müssen ein Ende haben, das konstruktive Arbeiten für die Menschen in unserem Land muss im Zentrum stehen.

2. Was ist das wichtigste Ziel, das Die neue Volkspartei für Jugendliche in Österreich in den nächsten 5 Jahren erreichen will?
Wir wollen Österreich zukunftsfit machen. Unseren Wirtschaftsstandort, damit es genügend gute Jobs gibt. Unsere Sozialsysteme, damit wir nicht in ein System einzahlen, aus dem wir vielleicht nichts mehr herausbekommen. Und auch im Bereich der Zuwanderung, denn erfolgreiche Integration hängt stark von der Zahl der zu Integrierenden ab.

3. Warum sollen junge Menschen am 15. Oktober Die neue Volkspartei wählen?
Weil es Zeit für Neues & einen neuen Stil in der Politik ist. Wir werden uns an einer Politik des Schlechtmachens und Anpatzens nicht beteiligen. Wir wollen mit Inhalten überzeugen und stehen für einen sachlichen Stil, in dem Angriffe nicht durch Gegenangriffe, sondern mit Argumenten erwidert werden.


Wie steht Die neue Volkspartei zu den Themen...

Arbeitsmarkt:
Nicht der Staat, sondern Unternehmen schaffen nachhaltige Jobs. Daher wollen wir Österreich als Wirtschaftsstandort durch niedrigere Steuern & Bürokratieabbau attraktiver machen. Dann können sich Unternehmen auch leisten, wieder mehr Mitarbeiter anzustellen.

Bildung:
Im Bildungsbereich folgen wir dem Motto „Früher investieren statt später teuer reparieren“. Das heißt mehr Fokus auf Spracherwerb, sowie dem Erlernen von Grundkompetenzen im Kindergarten & der Volksschule. Darüber hinaus bekennen wir uns zur Wahlfreiheit zwischen den verschiedenen Schultypen.

Europa:
Gerade weil wir überzeugte Europäer sind und eine starke EU haben wollen, brauchen wir einen Kurswechsel in Europa. Wir wollen mehr europäische Zusammenarbeit in großen Fragen wie der Außen- und Sicherheitspolitik, gleichzeitig muss sich die EU aber in kleinen Fragen zurücknehmen (Stichwort Regulierungswut).

Flucht:
Um das Sterben im Mittelmeer zu beenden und den Schleppern die Geschäftsgrundlage zu nehmen, müssen unsere Außengrenzen geschützt und somit die Mittelmeerroute geschlossen werden. Schutzbedürftige sollen direkt aus Krisengebieten nach Europe geholt & die humanitäre Hilfe zur Selbsthilfe ausgebaut werden.

Generationengerechtigkeit:
Seit vielen Jahren lebt Österreich über seine Verhältnisse und macht Schulden auf Kosten der Jungen. Wir wollen diesen Trend durch einen strukturierten Schuldenabbau und eine deutliche Ausgabenreduktion umkehren. Durch eine Verringerung der Frühpensionierungen & Sicherung der Pflege stärken wir auch die Generationengerechtigkeit.

Integration:
Dieses Thema ist uns besonders wichtig. Unser Fokus liegt hier auf „Integration durch Leistung“. Für uns zählt nicht, woher jemand kommt, sondern was er in Österreich erreichen will. Das Erlernen der deutschen Sprache, die Akzeptanz unserer Werte und die Teilnahme am Arbeitsmarkt sind dabei zentrale Türöffner.

Jugendpolitik:
Für uns ist zentral, nicht über junge Menschen zu reden, sondern sie direkt in Entscheidungen miteinzubeziehen. Ein weiterer wichtiger Schritt für einen höheren Stellenwert von jungen Anliegen in der Politik war etwa die Einführung eines Generationen-Scans neuer Gesetzte, die nun auf ihre Auswirkungen für junge Menschen abgeklopft werden.

Mitbestimmung:
In der Volkspartei leben wir Mitbestimmung. Bei uns wirken junge Menschen auf allen Ebenen mit und können so Politik konkret gestalten. Ein großes Netz an jungen Gemeinderäten, Landtagsabgeordneten und Nationalräten setzt sich in ihrer täglichen Arbeit für junge Anliegen ein.

Umwelt:
Nachhaltige Politik muss den Ausgleich von verschiedenen Interessensgruppen suchen. Das gilt insbesondere in der Umweltpolitik, die am erfolgreichsten mit und nicht gegen die Wirtschaft gestaltet werden kann (Stichwort Green Jobs). Darüber hinaus stehen wir klar für die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens ein.


Zurück zur ParteienüberSicht.


Aktualisiert:

09
2017

Tipp

Wofür der österreichische Bundespräsident zuständig ist erfährst du hier.