Wahlen


Wahlen finden in Österreich auf drei Ebenen statt: auf der Bundesebene, der Landesebene sowie der Gemeindeebene. Außerdem wählt jeder Österreicher und jede Österreicherin alle fünf Jahre das Europäische Parlament.

Alle österreichischen Staatsbürger, die spätestens am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, besitzen ein allgemeines, freies, gleiches, unmittelbares, geheimes und persönliches Wahlrecht.

Mehr Informationen zum Wahlrecht findest du auf der Website des Bundesministerium für Inneres oder dem Behördenwegweiser HELP.gv .


Wahlen 2017 & 2018

Folgende Wahlen werden in den kommenden Monaten abgehalten:

  • 15. Oktober 2017 - Nationalratswahlen
  • Februar 2018 - Landtagswahlen
  • April 2018 - Gemeindratswahl der Stadt Innsbruck
  • Mai 2019 - Wahl zum europäischen Parlament

Wahlergebnisse

Hier findest du eine Auswahl von Ergebnissen der vergangenen Wahlen. Für weitere detailierte Wahlergebnisse zu allen Wahlen in Tirol, Österreich und der Europäischen Union besuche die Seite des Landes Tirol.

 

Bundespräsidentenwahl 2016

1. Wahlgang am 24. April

Dr. Irmgard Griss: 18,9 %
Ing. Norbert Hofer: 35,1 %
Rudolf Hundstorfer: 11,3 %
Dr. Andras Kohl: 11,1 %
Ing. Richard Lugner: 2,3 %
Dr. Alexander Van der Bellen: 21,3 %

2.Wahlgang am 4. Dezember

Ing. Norbert Hofer: 46,2 %
Dr. Alexander Van der Bellen: 53,8 %

Alle Ergebnisse im Detail findest du auf der Seite des Bundesministerium für Inneres.

 

Europawahl 2014

8. Europawahlen am 25. Mai 2014

Österreichische Volkspartei: 26,98 % (5 Sitze)
Sozialdemokratische Partei Österreichs: 24,09 % (5 Sitze)
Freiheitliche Partei Österreichs: 19,72 % (4 Sitze)
GRÜNE: 14,52 % (3 Sitze)
NEOS: 8,14 % (1 Sitz)

Weitere Informationen zur Europawahl und die Wahlergebnisse aller EU-Mitgliedsländer findest du auf der Seite des Europäischen Parlaments.

 

Gemeinderatswahlen 2016

Am 26. Februar 2016 fanden in ganz Tirol, mit der Ausnahme Innsbruck, die Gemeindrats- und Bürgermeister beziehungsweise Büergermeisterinnen statt. Die detailierten Informationen dazu findest du auf der Seite des Landes Tirols.

 

Tiroler Landtagswahlen 2013

Tiroler Landtagswahlen am 28. April 2013

Österreichische Volkspartei: 39,35 % (16 Sitze)
Sozialdemokratische Partei: 13,72 % (5 Sitze)
GRÜNE: 12,89 % (5 Sitze)
Vorwärts Tirol: 9,54 % (4 Sitze)
Freiheitliche Partei: 9,34 % (4 Sitze)

Alle Ergebnisse im Detail findest du auf der Seite des Landes Tirols.

 

Nationalratswahlen 2013

25. Nationalratswahlen am 29. September 2013

Sozialdemokratische Partei Österreichs: 26,82 % (52 Sitze)
Österreichische Volkspartei: 23,99 % (47 Sitze)
Freiheitliche Partei Österreichs: 20,51 % (40 Sitze)
GRÜNE: 12,42 % (24 Sitze)
Team Stronach: 5,73 % (11 Sitze)
NEOS: 4,96 % (9 Sitze)

Weitere Informationen und Detailergebnisse findest du auf der Seite des Bundesministerium für Inneres.

 

Gemeinderatswahlen

15. April 2012

Österreichische Volkspartei: 21,9 % (9 Sitze)
Für Innsbruck: 21,0 % (9 Sitze)
GRÜNE: 19,1 % (8 Sitze)
Sozialdemokratische Partei: 14,5 % (6 Sitze)
Liste Rudi Federspiel: 9,4 % (3 Sitze)
Freiheitliche Partei: 7,7 % (3 Sitze)
Piraten Partei Tirol: 3,8 % (1 Sitz)
Tiroler Seniorenbund: 2,7 % (1 Sitz)

Alle Detailergebnisse findest du auf der Website der Stadt Innsbruck.


Umrisse von Österreich

Wer darf wählen?

- Personen, die die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen,

- Personen, die am Wahltag, mindestens 16 Jahre alt sind und

- Personen, die nicht wegen einer gerichtlichen Verurteilung vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

 

Wie funktioniert ES?

Wenn du wahlberechtigt bist, erhältst du im Vorfeld eine „Amtliche Wahlinformation“ per Post. Darin stehen alle Informationen die du zum Wählen in deiner Gemeinde brauchst.
Am Tag der Wahl musst du das Wahllokal in deinem Wahlsprengel aufsuchen. Bringe umbedingt einen amtlichen Lichtbildausweis (zum Beispiel Reisepass, Führerschein) mit!

Grundsätzlich muss jede wahlberechtigte Person, wenn sie wählen möchte, in dem für sie zuständigen Sprengel (Wahllokal) wählen. Wer jedoch am Tag der Wahl voraussichtlich nicht dort wählen kannst, hast du Anspruch auf eine Wahlkarte.

 

Wählen mit Wahlkarte

Eine Beantragung mit Begründung ist grundsätzlich so bei der Hauptwohnsitzgemeinde möglich:

- Schriftlich (per formlosem schriftlichem Antrag, E-Mail oder Fax)

- Mündlich (persönlich – nicht telefonisch!) bei deinem Gemeindeamt!

- Mittels Online-Antrag (je nach Verfügbarkeit)

 

So kann man Wahlkarten abgeben

- Sofort nach Erhalt der Wahlkarte per Briefwahl im Inland: Übermittlung an die Bezirkswahlbehörde (z.B. per portofreiem Postversand oder Abgabe der Wahlkarte direkt bei der Bezirkswahlbehörde)

- Sofort nach Erhalt der Wahlkarte per Briefwahl im Ausland: Übermittlung an die Bezirkswahlbehörde (z.B. per portofreiem Postversand oder Abgabe der Wahlkarte bei einer österreichischen Vertretungsbehörde, z.B. Botschaft, Konsulat, oder einer österreichischen Einheit)

- Am Wahltag in jedem Wahllokal durch Stimmabgabe in der Wahlzelle (Wahlkarte musste dazu unbedingt unbenützt mitgebracht und der Wahlleiterin/dem Wahlleiter übergeben werden)

- Am Wahltag durch Abgabe der bereits ausgefüllten und zugeklebten Wahlkarte (Stimmabgabe durch Briefwahl) in jedem Wahllokal währte der Öffnungszeiten (die Abgabe konnte auch durch eine andere Person erfolgen).

 - Vor einer besonderen Wahlbehörde ("fliegende Wahlkommission") auf Antrag, z.B. bei Geh- oder Transportunfähigkeit oder Aufenthalt in einem Krankenhaus.

 

 

 


Aktualisiert:

06
2017

Tipp

Wofür der österreichische Bundespräsident zuständig ist erfährst du hier.