Politik und Du


Politik ist mehr, als alle paar Jahre ein Kreuzerl machen!

In deinem Leben gibt es viele Möglichkeiten dein Umfeld aktiv mitzugestalten. Deine Meinung und dein Engagement sind wichtig.


Du kannst politisch handeln – Immer und überall

Hier findest du ein paar Vorschläge und Ideen, wie du dich in deinem Umfeld politisch engagieren kannst:

Arbeit

In vielen Betrieben gibt es eine MitarbeiterInnenvertretung. Diese nennt sich Betriebsrat. Manchmal gibt es auch eigene Vertreter und Vertreterinnen, die die anliegen von jüngeren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Erkundige dich in deinem Betrieb, wer die Ansprechpersonen des Betriebsrates sind und wie auch du dich engagieren kannst.

Land und Gemeinde

Gemeinden treffen, wie das Parlament Entscheidungen, die dein Leben direkt beeinflussen. Wenn du Ideen für deine Gemeinde hast, kannst du dich an die Jugendbeauftragte oder den Jugendbeauftragten im Gemeinderat wenden. Außerdem kannst du dich ab 18 Jahren selbst zur Wahl in den Gemeinderat stellen und dabei die Interessen der Jugendlichen vertreten. Erkundige dich am Gemeindeamt wer deine Ansprechpersonen sind. Eine Auflistung aller Gemeinden Tirols findest du hier.

Multimedia

Über das Internet, Radio, Fernsehen oder Zeitungen können schnell viele Menschen erreicht werden. Wenn du ein Anliegen hast, oder eine Initiative ins Leben rufen möchtest und Unterstützerinnen und Unterstützer suchst, kannst du das zum Beispiel über einen Blog oder soziale Netzwerke versuchen.

Schule, Universität und Fachhochschule

Du kannst dich an deiner Schule zum Beispiel zur Wahl der Klassensprecherin oder des Klassensprechers stellen und dich damit an deiner Schule aktiv engagieren und die Interessen deiner Mitschülerinnen und Mitschüler vertreten. Bei Treffen mit anderen Schülersprecherinnen und Schülersprechern könnt ihr euch über Projekte an euren Schulen austauschen. Mehr Informationen findest du auf der Website der Landesschülervertretung Tirol.

Alle Studierende einer Universität oder Fachhochschule sind automatisch Mitglieder der Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH). Alle zwei Jahre findet die ÖH-Wahl statt. Dabei kannst du auch zur gewählten Vertretung in deinem Studium werden. Mehr Informationen findest du auf der Website der ÖH.

Strukturierter Dialog

Beim strukturierten Dialog hast du die Möglichkeit deine Wünsche und Ideen zu einem bestimmten Thema mit den politischen Verantwortlichen direkt zu diskutieren. Dazu kannst du dich mit anderen Jugendlichen austauschen und je nach Thema, eure Ergebnisse auch den politischen Verantwortlichen in Wien oder Brüssel präsentieren. Mehr Informationen zu den aktuellen Dialogen findest du hier.

Tiroler Jugendbeirat

Die Mitglieder des Tiroler Jugendbeirates haben die Aufgabe jugendrelevante Themen an die Tiroler Landesregierung heranzutragen und Vorschläge und Konzepte zur Lösung von jugendpolitischen Fragestellungen auszuarbeiten. Neben der Stadt Innsbruck, dem Tiroler Gemeindeverband und der LandeschülerInnenvertretung, sind vor allem Vertreter und Vertreterinnen der offenen und verbandliche Jugendarbeit im Beirat vertreten. Wenn du dich für die Arbeit des Jugendbeirates interessierst, kannst du dich hier informieren.

Vereine

In allen Gemeinden gibt es die unterschiedlichsten Vereine, die diversen Interessen nachgehen und ihre Ziele verfolgen. Ob Sport, Musik, Tradition oder Kreativität – es ist bestimmt auch für deinen Geschmack etwas dabei. In jedem Verein gibt es einen Vorstand, der sich um die Organisation und vieles mehr im Verein kümmert. Als Mitglied, oder auch als Vorstandsmitglied, hast du viele Möglichkeiten deine Freizeit im Verein aktiv mitzugestalten. Informiere dich in deiner Gemeinde welche Vereine es gibt. Eine Auflistung aller Gemeinden Tirols findest du hier.

Wahlen, Volksabstimmung und Volksbefragung

Wahlen sind ein grundlegendes Merkmal einer Demokratie. In Österreich finden deshalb regelmäßig Wahlen statt, an denen auch du dich beteiligen kannst und mit deiner Stimme deine politischen  Interessensvertreterinnen und Interessensvertreter wählen kannst. Auch bei einer Volksabtimmung oder Volksbefragung kannst du mitbestimmen. Mehr Informationen findest du hier.


Eine Person, die ihre bemalten handflächen in die Kamera zeigt. Auf den Händen stehen viele unterschiedliche Begriffe, die die eigene Persönlichkeit beschreiben.

Bilde dir deine eigene Meinung!

Um Entscheidungen treffen zu können, ist es immer wichtig, dass du dir deine eigene Meinung bildest. In Österreich gibt es die allgemeine Meinungsfreiheit, die sogar als Grundrecht in der Verfassung festgehalten ist. Das heißt, du darfst zu allen Themen sagen, was du dir denkst und dazu aktiv werden. Meinungsfreiheit bedeutet aber mehr als nur das Recht auf eine eigene Meinung. Es bedeutet auch, nach den eigenen Ansichten leben und handeln zu dürfen. Jede und jeder darf, kann und soll so sein, wie es am besten zu ihm oder ihr passt. Aber natürlich nur, solange die anderen Grundrechte nicht missachtet werden und niemand anderem geschadet wird.

Eine Demokratie lebt von verschiedenen Meinungen. Dabei soll es aber nicht darauf ankommen, wer seine Meinung am lautesten heraus posaunen kann. Es ist wichtig, auch die leisen Stimmen zu hören und ihnen die gleiche Aufmerksamkeit zu geben. Sich eine eigene Meinung zu bilden, dafür einzusetzen und die eigene Meinung zu verteidigen ist wichtig! Und genauso wichtig ist es, andere Meinungen anzuhören und zuzulassen.

Was meinst du? - Sei kritisch!

Um sich seine eigene Meinung bilden zu können, ist es wichtig, gut informiert zu sein. Medien, wie Zeitungen, Radio, Fernsehen oder das Internet können eine Vielzahl von Menschen gleichzeitig erreichen. Medien haben wichtige Aufgaben: Viele informieren über das öffentliche Geschehen, manche weisen auf Missstände hin oder machenauf falsche Informationen aufmerksam. Aber sei dir bewusst, auch Medien vertreten nur eine von vielen Meinungen!

Besonders im Wahlkampf, so nennt man die Zeit vor einer Wahl, in der Parteien und Personen auf sich aufmerksam machen und ihre Programme und Ziele vorstellen, spielen Medien eine besondere Rolle. Die politischen Vertreterinnen und Vertreter versuchen dabei ein möglichst gutes Bild von sich selbst zu verbreiten und die Medien dafür gezielt zu nutzen.

Deshalb ist es wichtig, über die Macherinnen und Macher einer Zeitung, einer Internetseite oder einer Fernsehsendung Bescheid zu wissen. Wenn du Informationen liest, stelle dir dabei selbst immer Fragen wie zu Beispiel:

  • Wessen Meinung wird dargestellt?
  • Beruht diese Meinung auf Fakten?
  • Wer hat diese Fakten recherchiert?
  • Wird der Sachverhalt objektiv dargestellt?
  • Ist die Berichterstattung glaubwürdig?

Um richtige von falschen Fakten unterscheiden zu können gibt es auch eigene Initiative, die sich mit diesem Thema beschäftigt. Zum Beispiel hat sich der Verein Mimikama zur Aufgabe gemacht gezielt Falschmeldungen zu entlarven und diese richtig zu stellen. Auch du kannst dich dort hinwenden, wenn du glaubst eine Falchmeldung im Internet entdeckt zu haben. Den Link zur Website findest du hier.
Weitere hilfreiche Tipps zum Thema Fake News findest du


Aktualisiert:

10
2017

Tipp

Welche Wahlen gibt es bei uns in Österreich? Informiere dich hier.