Jugendschutz Quiz Antwort 2


Frage 2

2.) Zwei 17-Jährige bestellen einen ‚Weiß G’spritzten‘ und einen ‚Aperol Spritzer‘ (Weißwein, Mineral und Aperol). Der Barkeeper kennt das Tiroler Jugendschutzgesetz. Was darf er ausgeben?

  • Beide Getränke dürfen an unter 18-Jährige nicht ausgegeben werden.
  • Er darf beide ausgeben, weil beide über 16 sind.
  • Er darf nur den ‚Weiß G’spritzten‘ ausgeben.

Nach dem Tiroler Jugendschutzgesetz darf der Barkeeper nur den ‚Weiß G’spritzten‘ an die 17-Jährigen ausgeben. Jugendliche ab dem vollendeten 16. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr dürfen gebrannte,  alkoholische Getränke und Mischungen, die gebrannte alkoholische Getränke enthalten, unabhängig davon, ob sie vorgefertigt sind (z.B. Alkopops) oder selbst hergestellt werden, nicht erwerben oder konsumieren. Aperol ist ein gebrannter Alkohol, daher darf dieser erst ab 18 ausgegeben werden.

Lösungsbuchstabe: R

Nächste Frage

Aktualisiert:

11
2017

Tipp

Das Jugendschutz MOBIL und die MOBILisierBAR bringen mobilen Jugendschutz mit Spiel und Spaß in die Gemeinden. Die Themen sind Gesundheit, Umgang mit Gewalt, Facebook und Internet. An der MOBILIsierBAR bekommst du dann alkoholfreie Drinks.