Jugendschutz


Jugendliche gehen auf der Straße mit Skateboards im Hand

Jugendschutz ist ein Begriff, den man gerade als Jugendliche oder Jugendlicher immer wieder hört. Was genau steckt dahinter?

Unter Jugendschutz versteht man alle Maßnahmen und gesetzlichen Bestimmungen die den Schutz der Jugend vor Gefahren sicherstellt.

Der Jugendschutz und die dazugehörigen Gesetze, fallen in Österreich in die Zuständigkeit der Bundesländer. Das Gesetz, in dem die genauen Bestimmungen des Jugendschutzes geregelt werden, nennt man Jugendschutzgesetz. Darin ist zum Beispiel festgelegt, wie lange du in der Nacht alleine unterwegs sein darfst, ab wann du welche alkoholischen Getränke zu dir nehmen darfst und ab wann du rauchen darfst. In Österreich gibt es neun verschiedene Jugendschutzgesetze, in jedem Bundesland eines. Wenn du unter 18 Jahre alt bist, gilt für dich immer das Jugendschutzgesetz des Bundeslandes, indem du dich aufhältst. Wenn du zum Beispiel 16 Jahre alt bist und jemanden in Wien besuchst, gilt für dich das Wiener Jugendschutzgesetz. Daher ist es wichtig, dass du dich immer genau informierst welche Regeln für dich gelten, wenn du dich einmal in einem anderen Bundesland aufhältst.

Achtung! Informiere dich bei Reisen in das Ausland auch über die Jugendschutzgesetze, die in den jeweiligen Ländern gelten! 

Das Tiroler Jugendschutzgesetz findest du anschaulich aufbereitet auf unserer Website.

2019 wird alles besser

Bis jetzt hatte jedes Bundesland seine eigenen, unterschiedlichen Jugendschutzregeln. Das kann kompliziert und verwirrend sein. Mit Jänner 2019 hat Österreich zum ersten Mal weitgehend einheitliche Regelungen rund um Alkohol- und Tabakkonsum und Ausgehzeiten.

Um dir die Orientierung so leicht wie möglich zu machen, sind die Jugenschutzbestimmungen auf dem Österreichischen Jugendportal einfach zusammengefasst.


Jugendschutzmaterialien zum Download:

Gelbe Hashtag auf grüner Hintergrund

Jugendschutz in Österreich

Mit 2019 gelten in Österreich erstmals weitgehend einheitliche Bestimmungen zum Erwerb und Konsum von Alkohol und Tabak, sowie zu den Ausgehzeiten. Im Zuge dessen geben die Österreichischen Jugendinfos gemeinsame Infoprodukte zu dem Thema "Jugendschutz in Österreich" heraus.

Die Infobroschüre und Leporello sind jugendgerecht formuliert und gestaltet und auch für Erziehungsberechtigte, Veranstalter, Multiplikatoren und Multiplikatorinnen interessant.

#jugendschutz in Österreich. Die aktuellen Bestimmungen im überblick

In dieser Broschüre werden die wichtigsten aktuellen Regelungen des Jugendschutzes für Jugendliche, aber auch Erziehungsberechtigte, Multiplikatoren und Multiplikatorinnen erläutert.

Download: #jugendschutz in Österreich. Die aktuellen Bestimmungen im Überblick

#jugendschutz in Österreich. Deine Rechte von A-Z

Damit du informiert bist, sind in diesem Leporello alle wichtigen Regelungen zu den Jugendschutzgesetzen kurz und knapp zusammengefasst.

Download: #jugendschutz in Österreich. Deine Rechte von A-Z

Die Broschüre oder das kleine Leporello kannst du dir im InfoEck persönlich abholen oder kostenlos über unser Broschürenservice bestellen.

Jugendschutz in Tirol

Jugendschutzplakate

Dieses Plakat darf bei keiner Veranstaltungen fehlen und es kann außerdem in Lokalen, in denen sich Jugendliche aufhalten angebracht werden. Es informiert über die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich Alkohol, Nikotin und Ausgehzeiten. Das Plakat ist in drei Formaten bestellbar - A6, A4, A3.

Die Plakate kann man mittels Onlineformular direkt beim Fachbereich Jugend der Tiroler Landesregierung bestellen.

Download: Jugendschutzplakat Tirol


[Beitrag] Shishas, Liquids und Snus - Was du wissen solltest

[Beitrag] Energydrinks - kennst du dich aus?

[Beitrag] Sexting


Aktualisiert:

03
2019

Tipp

Jugendschutz MOBIL auf Facebook!

Das Jugendschutz MOBIL des InfoEcks ist in ganz Tirol zum Thema Jugendschutz unterwegs! Verschaffe dir hier einen Überblick über die Aktivitäten und vergangene Veranstaltungen!