Gesundheit


„Gesundheit“ ist mehr als eine Antwort, wenn dein Gegenüber niest, mehr als ein Trinkspruch oder ein Wunsch auf einer Grußkarte. Zur Gesundheit zählt ein gesunder Körper, aber auch die seelische Gesundheit. Ein gesundes Leben beinhaltet gute Ernährung, Bewegung und Sport und dass du dich in deiner Umgebung wohlfühlst.

Hier findest du Informationen zu folgenden Themengebieten:


Telefonische Gesundheitsberatung

Unter der Telefonnummer 1450 erhältst du rund um die Uhr kostenlose Beratung zu gesundheitlichen Problemen aller Art.

Wenn´s weh tut: 1450!

Wenn dir mal mitten in der Nacht der Zahn pocht, es am Sonntag im Bauch krampft oder am schönsten Nachmittag ein Insektenstich anschwillt und du nicht weißt was du machen solltest, kannst du die Gesundheitsnummer 1450 (ohne Vorwahl) anrufen.

Sieben Tage die Woche und rund um die Uhr ist unter dieser Nummer medizinisch geschultes diplomiertes Krankenpflegepersonal in der Leitstelle Tirol erreichbar. Die Berater und Beraterinnen geben telefonisch Verhaltensempfehlungen ab, verweisen zur richtigen Gesundheitseinrichtung und im Notfall alarmieren sie gleich selbst den Rettungsdienst.

Die telefonische Gesundheitsberatung unter 1450 ersetzt keine ärztliche Behandlung und stellt keine Diagnose. Sie stellt somit einen idealen Wegweiser durch das große Angebot an Gesundheitsdienstleistern dar und ist erste Anlaufstelle bei neu aufgetretenen oder akut gewordenen Beschwerden, die keinen medizinischen Notfall darstellen.

Telefonische Gesundheitsberatung 1450 Informationen zur Gesundheitsnummer 1450 in Österreich

Coronavirus Covid-19

Bei Fragen rund um das Coronavirus

Tel.: 0800 555 621
täglich 0 - 24 Uhr

Die Expertinnen und Experten der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) beantworten allgemeine Fragen zum Coronavirus, zu Übertragung, Symptomen, Vorbeugung und Impfung. Neben der kostenlosen Infoline gibt es auf der AGES-Website laufend aktualisierte Informationen zur Situation in Österreich, sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Tel.: 0800 80 80 30
täglich 8 - 22 Uhr

Kostenlose Hotline des Landes Tirol für allgemeine Fragen zum Coronavirus.

Bei Symptomen oder Verdacht auf Erkrankung

corona.leitstelle.tirol
Online Einmeldetool COVID-19

Auf dieser Website kannst du dich selbst als Verdachtsfall oder Kontaktperson für einen Corona-Test anmelden.

Als Verdachtsfall gilt jede Person mit einer akuten Infektion der (oberen) Atemwege (mit oder ohne Fieber) mit mindestens einem der folgenden Symptome, für das es keine andere plausible Ursache gibt: Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, plötzlicher Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes.

Jede Person, die einen direkten Kontakt mit einem bestätigtem Covid-19 Fall hatte, ist Kontaktperson. Wenn ein Angehöriger im selben Haushalt, ein Arbeitskollege, etc. Kontakt mit einem Verdachts- oder einem bestätigtem Covid-19 Fall hatte, aber nicht du selbst, giltst du nicht als Kontaktperson.

Tel.: 1450
täglich 0-24 Uhr

Sollten bei dir Symptome wie Fieber, Husten oder Kurzatmigkeit auftreten, kannst du dich bei der telefonischen Gesundheitsberatung unter Tel.: 1450 melden oder telefonisch deine Hausärztin oder deinen Hausarzt kontaktieren.

Informationen und weiterführende Links rund um das Coronavirus COVID-19 findest du auf unserer Webseite unter dem Menüpunkt Coronavirus.


Seelische Gesundheit

Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert Gesundheit als einen Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens. Seelische oder psychosoziale Gesundheit ist ein Zustand des Wohlbefindens, in dem eine Person ihre Fähigkeiten ausschöpfen und verwirklichen, produktiv arbeiten und etwas zu ihrer Gemeinschaft beitragen kann. Zudem meint der Begriff auch die Fähigkeit, mit einem normalen Maß an Belastungen im Leben zurechtzukommen.

Es kann aber auch Zeiten geben, in denen es dir nicht gut geht. Jede/r ist mal traurig oder verzweifelt, hat Angst, fühlt sich überfordert, gestresst oder erschöpft, schläft schlecht oder ist unzufrieden. In vielen dieser Phasen kannst du dir selbst helfen oder Unterstützung von Freunden und Freundinnen, Familie oder deiner Vertrauensperson holen. Wenn aber das Denken, die Gefühle, das Handeln und die Wahrnehmung über eine längere Zeit belastet sind, kann es ein Anzeichen für eine psychische Erkrankung sein. Bei einer Krise, psychischen Problemen oder Erkrankungen können spezialisierte Beratungs- und Anlaufstellen helfen.

Informationen rund um seelische Gesundheit und Wohlbefinden aber auch Stress, Krisen und psychischen Problemen findest du unter folgenden Links:

Links

Erste Hilfe für die Seele Die Initiative von pro mente Austria bietet Informationen über psychische Probleme und Erkrankungen sowie Unterstützungsmöglichkeiten.
Feel-ok.at Die Website informiert Jugendliche über zahlreiche gesundheits- und gesellschaftsrelevante Themen. Darunter findest du auch Berichte über Körper und Psyche, z.B. Tipps gegen Stress und Schlafprobleme.
GESUNDHEIT.gv.at Das öffentliche Gesundheitsportal Österreichs bietet Basis-Infos zum Thema Psyche und Seele sowie Tipps zum Umgang mit Problemen, Krisen & Traumata.
Ich schaff das! Von Druck, Stress & Co. Wie geht man mit Druck und Stress um? In der Broschüre der Jugendinfo wienXtra findest du Informationen und Hilfe zu diesem Thema, das viele Lebensbereiche beeinflussen kann.
Jugendportal Infos und Links zum Thema Gesundheit & Wohlfühlen und zum Thema passende Youth Reporter Artikel.
Rat auf Draht Tipps und Infos für junge Menschen über Wohlfühlen, Selbstvertrauen, aber auch emotionale Probleme und schwierige Gefühle.

Hilfe, wenn Dir die Decke auf den Kopf fällt

Es läuft nicht immer rund im Leben. Wenn du Probleme hast, dich in einer belastenden Situation befindest oder eine Krise erlebst, kannst du dich bei einer Beratungsstelle melden und dir Hilfe holen.

Wenn alles zu viel wird und du nicht mehr weiter weißt, kannst du folgende Telefonnummern anrufen. Es ist manchmal nicht leicht, über ein sehr persönliches Thema zu sprechen. Vielleicht weißt du auch noch nicht, wie du dein Anliegen in Worte fassen sollst. Die BeraterInnen können dich durch behutsame Fragen dabei unterstützen.

Auch wenn es zu kurzen Wartezeiten kommt: bleib dran - hier wird dir zugehört und weitergeholfen! Du kannst anonym bleiben und musst nicht sagen, wie du heißt oder wo du wohnst.

Rat auf Draht
Tel.: 147
täglich 0-24 Uhr
Onlineberatung oder Chatberatung (Mo-Fr 18-20 Uhr)
Web: www.rataufdraht.at
Kostenlose telefonische, Chat oder Online-Beratung für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen, für alle Themen, die Kinder und Jugendliche betreffen.

Telefonseelsorge
Tel.: 142
täglich 0-24 Uhr
Web: www.telefonseelsorge.at
Telefonberatung für Menschen, die sich in einer schwierigen Lebenssituation oder in Krisenzeiten allein gelassen fühlen. Das Beratungsangebot bietet ein offenes Ohr, Entlastung und Unterstützung für alle Anrufenden.

Ö3 Kummernummer
Tel.: 116 123
täglich 16-24 Uhr
Web: https://oe3.orf.at oder www.roteskreuz.at
Die Ö3-Kummernummer ist eine Erstanlaufstelle für alle Menschen in persönlichen Notlagen. Manchmal hilft schon ein Gespräch, in anderen Fällen wirst du an eine spezialisierte Beratungsstelle weitergeleitet.

Psychosozialer Krisendienst Tirol
Tel.: 0800 400 120
Mo-Do: 8-20 Uhr, Fr-So: 0-24 Uhr
Web: www.tirol.gv.at/krisendienst
Der Psychosoziale Krisendienst ist eine telefonische Anlaufstelle für Menschen, die sich in seelischen Notsituationen oder Krisen befinden. Die BeraterInnen bieten dir emotionale Unterstützung bei persönlichen Sorgen.

Kriseninterventionszentrum - Hilfe für Kinder und Jugendliche in Not
Tel.: 0512 580 059
täglich 0-24 Uhr
Web: http://kiz-tirol.at
Das KIZ Tirol bietet telefonische Beratung für Kinder, Jugendliche, Familienangehörige und HelferInnen in Krisensituationen.

 

Anlaufstellen: Psychosoziale Beratung

Ankyra - Zentrum für interkulturelle Psychotherapie in Tirol (Diakonie Flüchtlingsdienst) kultursensible, dolmetschunterstützte und traumaspezifische Psychotherapie und psychologische Beratung für Menschen mit Migrationshintergrund.
AEP Familienberatung anonyme und kostenlose psychologische, medizinische und rechtliche Beratung.
Berufsverband Österreichischer PsychologInnen: Helpline Der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) hat eine Helpline für notfallpsychologische Hilfe eingerichtet. Die Notfallpsychologie hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen, die von außergewöhnlich belastenden Ereignissen betroffen sind, rasch und unbürokratisch zu helfen.
Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik (Tirol Kliniken) für Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) mit psychischen Störungen, psychosomatischen Beschwerden oder Entwicklungsverzögerungen; telefonische Terminvereinbarung erforderlich!
hpe online Hilfe für Angehörige psychisch erkrankter Personen.
Jugendzentrum Z6 anonyme und kostenlose Jugend- und Familienberatung.
KIZ - Kriseninterventionszentrum für Kinder und Jugendliche KIZ Tirol bietet persönliche, telefonische und E-Mail Beratung für Kinder, Jugendliche, Familienangehörige und HelferInnen in Krisensituationen.
Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) kostenlose psychosoziale Erstberatung in vielen ÖGK Servicestellen in Tirol.
Pro Mente Tirol bietet Beratung, Betreuung und Begleitung für Menschen, die aufgrund einer psychischen Krise oder Erkrankung professionelle Unterstützung und Hilfe brauchen.
Psychologische Beratungsstelle für Studierende kostenlose Beratung für Studierende bei Fragen zur Studienwahl, psychologische Beratung und Psychotherapie.
Psychosozialer Krisendienst Tirol ist eine telefonische Anlaufstelle für Menschen, die sich in seelischen Notsituationen oder Krisen befinden. Ziel des Psychosozialen Krisendienstes ist es, professionelle Hilfe für eine Erstabklärung leicht zugänglich zu machen.
Rat auf Draht bietet eine kostenlose Telefonberatung für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen, für alle Themen, die Kinder und Jugendliche betreffen. Hier wirst du von einem multiprofessionellen Team von PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, Lebens- und SozialberaterInnen, sowie JuristInnen beraten.
Schulpsychologie Psychologische Beratung für SchülerInnen, Lehrkräfte und Erziehungsberechtigte. Kontaktdaten der Beratungsstellen in Tirol findest du hier.
tirol.gv.at Information über psychische Gesundheit und über das kostenlose Angebot der gesundheitspsychologischen Beratungsstellen in den verschiedenen Tiroler Bezirken.
Tiroler Kinderschutz Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche bei sexueller, körperlicher und seelischer Gewalt (in Innsbruck, Wörgl, Imst und Lienz); kostenlose Psychotherapie bei sexualisierter Gewalt möglich.
Zentrum für Ehe- und Familienfragen kostenlose psychosoziale Jugendberatung (auch über einen längeren Zeitraum möglich), nach telefonischer Terminvereinbarung.


Ernährung

Pizza, Burger, Gemüsestrudel oder doch alles Banane? Über folgende Links findest du Infos zu gesunder Ernährung, Rezepte und noch mehr.

Links

AGES Die Website der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit bietet Infos über Lebensmittelsicherheit, -kennzeichnung, Haltbarkeit sowie Tipps zum richtigen Transport, Lagerung und Zubereitung von Lebensmitteln.
feel-ok.at Auf der Informationsplattform für Jugendliche findest du Informationen, Spiele und Videos rund um das Thema Ernährung.
Demokratiewebstatt Informationen zum Thema Ernährung im Onlineportal des österreichischen Parlaments für Kinder und Jugendliche.
Die Umweltberatung Gesunde Ernährung geht mit Umweltschutz und Nachhaltigkeit Hand in Hand. Auf dieser Website findest du Infos darüber, was hinter den Schlagworten „regional, saisonal, biologisch und fair“ steckt, sowie praktische Tipps zu einem gesunden und bewussten Lebensstil.
Österreichische Gesellschaft für Ernährung Hier findest du Informationen und Empfehlungen für gesunde Ernährung sowie Antworten auf Fragen rund um das Thema Ernährung.
Öffentliches Gesundheitsportal Österreichs Hier findest du Informationen über ausgewogene Ernährung sowie gesunde Rezepte.
Rat auf Draht Informationen und Tipps zum Thema Gesundheit und gesunde Ernährung.

Essstörungen

Essstörungen sind ernsthafte psychische Erkrankungen, die sowohl bei Mädchen als auch bei Burschen auftreten können. Die Gedanken der Betroffenen kreisen ständig um die Themen Essen, Kalorienverbrauch und Gewicht. Es kommt zu Veränderungen im Essverhalten, die sich schädlich auf die Gesundheit und das Wohlbefinden auswirken können.

Welche Formen von Essstörungen gibt es? Welche Merkmale oder Warnhinweise sollte man kennen? Wie kannst du jemandem helfen, der eine Essstörung hat? Antworten zu diesen und weiteren Fragen findest du auf folgenden Informationsseiten:

feel-ok.at Hier findest du Informationen sowie Antworten auf häufige Fragen rund um das Thema Gewicht und Essstörungen.
Öffentliches Gesundheitsportal Österreichs Informationen über Essstörungen sowie Suche nach Beratungsstellen, Ärzte und Ärztinnen sowie Selbsthilfegruppen in deiner Nähe.
sowhat. Kompetenzzentrum für Menschen mit Essstörungen Auf dieser Seite findest du Infos über Essstörungen, Antworten auf häufige Fragen, sowie Erfahrungsberichte von Betroffenen, Angehörigen und Fachkräften.
Wiener Gesundheitsförderung Infos über Essstörungen und Ursachen von Essstörungen, sowie Tipps für Angehörige.

Anlaufstellen: Ernährungsberatung und Essstörungen

Ernährungsberatung

Du möchtest deine Essgewohnheiten ändern oder mehr über gesunde Ernährung wissen? Die DiätologInnen und in den Ernährungs- und Diätberatungsstellen sind kompetente AnsprechpartnerInnen bei Fragen rund um Ernährung und Diätformen in jedem Lebensalter. Für Kinder und Jugendliche ist die Beratung kostenlos. Von Erwachsenen wird ein Selbstkostenbeitrag erhoben. Die Kontakte der Ernährungs- und Diätberatungsstellen in ganz Tirol findest du auf der Website der Tiroler Landesregierung.

Essstörungen

Folgende spezialisierte Beratungsstellen bieten niederschwellige Informationen und Beratung zum Thema Essstörungen. Informationen und Unterstützung bieten aber auch die Anlaufstellen für psychosoziale Beratung.

Hotline für Essstörungen
Tel.: 0800 20 11 20

Mo-Do: 12-17 Uhr (ausgenommen Feiertage)
E-Mail Beratung: hilfe@essstoerungshotline.at 
Web: www.essstoerungshotline.at
Die Essstörungs-Hotline ist eine anonyme und kostenlose Telefonberatungsstelle. Sie bietet Betroffenen und Angehörigen von Menschen mit Essstörungen professionelle Beratung, Informationen und Hilfe.

Ambulante Suchtprävention
Die Anlaufstelle beratet Betroffene und Angehörige in Suchtfragen. Das Team aus Psychotherapeutinnen und einem Facharzt für Neurologie und Psychiatrie hilft bei der diagnostischen Einordnung der Erkrankung und bietet unter anderem eine umfassende Beratung bei Essstörungen.

Kontakt:
Ambulante Suchtprävention, Innsbrucker Soziale Dienste
Liebeneggstraße 2
6020 Innsbruck
Tel.: 0512 / 5331-7440
E-Mail: asp@isd.or.at
Web: www.isd.or.at

Netzwerk Essstörungen
Die Anlaufstelle bieteteine kostenlose Erstinformation für Jugendliche und Erwachsene mit Essstörungen sowie deren Angehörige und hilft bei der Suche von Behandlungsmöglichkeiten. Persönliche Beratungsgespräche erfolgen nur nach Terminvereinbarung. Der Selbstkostenbeitrag für eine Beratungsstunde ist 25 Euro.

Kontakt:
Netzwerk Essstörungen
Templstraße 22
6020 Innsbruck
Tel.: 0512 / 57 60 26
E-Mail: info@netzwerk-essstoerungen.at
Web: www.netzwerk-essstoerungen.at


Sport und Bewegung

Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Regelmäßige körperliche Betätigung fördert die Gesundheit und stärkt das Selbstvertrauen. Sport und Bewegung zählen neben ausgewogener Ernährung und Stressbewältigung zu den besten Schutzfaktoren für unsere Gesundheit.

Österreichische Bewegungsempfehlungen

Wie viel Bewegung ist gesund und empfehlenswert? Eine Antwort auf diese Frage geben die Österreichischen Bewegungsempfehlungen des Fonds Gesundes Österreich.

Laut den Empfehlungen für gesundheitswirksame Bewegung sollten Kinder und Jugendliche  täglich mindestens 60 Minuten körperlich aktiv sein um gesund und fit zu bleiben. Erwachsene sollten sich mindestens zweieinhalb Stunden (150 Minuten) pro Woche bewegen. Dabei ist es auch wichtig, dass du auf vielfältige Bewegungsformen achtest:

  • Bewegung und körperliche Aktivität im Alltag: zu Fuß zur Schule oder Arbeit gehen, gemütlich Fahrrad fahren usw.
  • Ausdauertraining: Bewegung in der Natur, schnelles Gehen oder Radfahren, Ballspiele (wie zum Beispiel Fußball, Basketball, Volleyball, Handball), Schifahren, Snowboarden, Schwimmen usw.
  • Krafttraining: muskelkräftigende Übungen, Turnen, Klettern, Bergsteigen, Sportkurse usw.

Die Bewegungsempfehlungen sind eine Orientierungshilfe, um gesunde Bewegungsgewohnheiten im täglichen Leben umzusetzen und beschreiben für unterschiedliche Zielgruppen, wie viel Bewegung der Gesundheit nachweislich gut tut.

Mehr zu diesem Thema findest du auf dem Öffentlichen Gesundheitsportal Österreichs.

Links

feel-ok.at Welche positiven Auswirkungen hat körperliche Aktivität auf dein Wohlbefinden? Wie viel Sport ist gesund? Welche Sportart passt zu dir? Auf feel-ok.at findest du Informationen rund um Sport, Bewegung und Gesundheit.
Fit Sport Austria Auf der Website des Qualitätssiegels Fit Sport Austria kannst du Bewegungsangebote in deiner Nähe suchen.
Fit & Strong Fit & Strong ist eine Jugendkampagne der österreichischen Sozialversicherung. Sie soll dich motivieren, mehr Sport zu machen und dich gesünder zu ernähren.
gesundheit.gv.at Das öffentliche Gesundheitsportal Österreichs ist ein kompetenter Online-Ratgeber für alle Fragen zum Thema Bewegung und Gesundheit.



Aktualisiert:

03
2021

Tipp

Aktiv bleiben

Ein aktiver Lebensstil hält fit und fördert unsere Gesundheit. Angebote von verschieden Sport-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen für Jugendliche in Tirol findest du auf unserer Website im Themenbereich Freizeit.