REDISCOVER Nature


|Kategorien: Leben


junge Frau fotografiert in der Natur

Wo wir uns auch befinden – jeder von uns kann die Wunder der Natur wahrnehmen. Mit „REDISCOVER Nature“, dem diesjährigen Fotowettbewerb der Europäischen Umweltagentur (EUA) bist du eingeladen, deine Verbundenheit mit Natur und Umwelt zu spüren und zu teilen.

Egal, ob auf einem Wanderweg, im eigenen Garten oder Stadtpark – sei neugierig und nimm dir die Zeit, Bereiche der Natur zu beobachten, die du vielleicht vorher gar nicht wahrgenommen hast.

Jedes Jahr veranstaltet die EUA einen Fotowettbewerb, um auf ein Umweltthema aufmerksam zu machen. Heuer gibt es drei  Wettbewerbskategorien:

  • Nahaufnahmen der Natur
  • Natur vor der Haustür
  • Zoome heraus

Wenn du teilnehmen möchtest, solltest du deine Fotos bis zum 30. September 2020 über das Online Einreichformular an die Europäische Umweltagentur senden.

Die Gewinner und Gewinnerinnen in den drei Wettbewerbskategorien erhalten jeweils einen Geldpreis von 1.000 Euro. Die EUA verleiht auch einen speziellen Jugendpreis für das beste Foto, das von einem jungen Teilnehmer oder einer jungen Teilnehmerin eingesandt wird. Über eine Online-Abstimmung wird unter allen Finalisten und Finalistinnen ein Publikumspreis vergeben.

Das Mindestalter für die Teilnahme ist 18 Jahre. Weitere Infos zum Fotowettbewerb, den Kategorien und Teilnahmebedingungen findest du auf der Website der Europäischen Umweltagentur

 


#factorfake: Aktuelle Kampagne der Österreichischen Jugendinfos

Kampagne zum Thema Fake News und Informationskompetenz für Jugendliche erfolgreich gestartet!
Die Österreichischen Jugendinfos gaben ihren Startschuss für die Kampagne #factorfake für das Jahr 2017. Die Initiative soll Jugendlichen dabei helfen, ihre Informations- und Medienkompetenzen zu stärken, Fakten von Fake News zu unterscheiden, Informationen kritisch zu prüfen und Werkzeuge in die Hand zu bekommen, um an die richtigen Informationen im Internet zu gelangen.

Unterhaltsam, sachlich, hilfreich: Kampagne & Workshops
Deswegen wurde ein Katalog an Maßnahmen erarbeitet, der den Jugendlichen helfen soll, sich im Internet besser zu orientieren. Erster Schritt der Kampagne ist die Sensibilisierung für das Problem und Thema. In einem zweiten Schritt gibt es kostenlose und interaktive Schulworkshops.

Der Startschuss für die Kampagne erfolgte auf der BeSt-Wien 2017 Anfang März, die größte Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung in Österreich. Die Fotoaktion, bei der Jugendliche vor einer großen Urwald-Fototapete selbst ein Fake Foto produzierten und später in ihren Social Networks posteten, stürmten rund 1.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene und war einer der Anziehungspunkte auf der Messe.

Fake News (auch Hoax genannt), Gerüchte, bearbeitete Bilder – wir werden von einer ganzen Welle an unglaubwürdigen Informationen überrollt. Die Falschmeldungen sind in aller Munde und werden nicht nur online heftig diskutiert. Das Ding ist: Wir wissen das, aber prüfen oftmals nicht, was sich hinter diesen auf den ersten Blick „argen“ oder „coolen“ News oder Bildern wirklich verbirgt.

Aber keine Sorge: Wir helfen dir da raus! Mit unserer Kampagne #factorfake wollen wir dir zeigen, wie einfach du Fake News erkennen und dagegen vorgehen kannst. Mehr Infos dazu findest du unter: www.jugendportal.at/get-active/no-fake-no-hate


Aktualisiert:

09
2020

Tipp

Kennst du dich mit dem Tiroler Jugendgesetz aus? Alle Infos findest du hier.