Aktuelles


Teilnehmer und Teilnehmerinnen für das Projekt "Promemoria_Auschwitz. Die Reise der Erinnerung" gesucht

Das Bildungsprojekt "PROMEMORIA_AUSCHWITZ. Die Reise der Erinnerung" ermöglicht Jugendlichen sich mit dem dunklen Abschnitt der Geschichte des 20. Jahrhunderts, die Zeit des Nazi Regimes aktiv und gemeinsam auseinander zu setzen. Seit 2016 ist auch das Land Tirol Partner des Projekts. Insgesamt 330 Jugendliche aus Tirol, Südtirol und Trentino begeben sich gemeinsam auf eine Spurensuche. Aber auch der Blick nach vorne ist von großer Bedeutung, denn Zukunft kann nur gemeinsam gestaltet werden. Gerade heute ist dies wichtiger denn je.

Die Fahrt nach Polen und die dortige Besichtigung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau und die Fabrik von Oskar Schindler sind die wichtigsten Stationen des Bildungsprojektes PROMEMORIA_AUSCHWITZ. Wesentliche Bausteine des Projektes sind aber auch die Vortreffen, bei denen die Geschichte rund um den Zweiten Weltkrieg aufgearbeitet wird und die Nachbereitung nach der Rückkehr aus Krakau.

Das Projekt richtet sich an Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren.

Das Projekt beinhaltet folgende Termine:
Termin für die Reise: voraussichtlich 1. - 7. Februar 2018
Inhaltliche Vorbereitung für die Tiroler TeilnehemrInnen mit Seminarcharakter: 12. - 13. Jänner 2018
Vorbereitungstreffen mit allen TeilnehmerInnen in Bozen: 14. Jänner 2018
Nachtreffen mit allen TeilnehmerInnen in Trient: Anfang April 2018

Kosten: 130,- Euro 

Die Teilnahme an allen Terminen ist für die TeilnehmerInnen verpflichtend! Der Landesschulrat befürwortet die Teilnahme an diesem Projekt. Eine Freistellung von der Schule für das Projekt ist schulintern abzuklären. Für einen bestmöglichen Versicherungsschutz erklärt der Landesschulrat das Projekt zur schulbezogenen Veranstaltung.

Die Anmeldung ist vom 1. - 31. Oktober 2017 möglich.

Weitere Infos zum Projekt findest du auf der Website der Arbeitsgemeinschaft der Jugenddienste oder auf der Facebookseite ProMemoria Nordtirol.

Bei Fragen kannst du dich direkt bei der Projektkoordinatorin in Tirol, Frau Petra Innerkofler melden.
Mag. Petra Innerkofler, MBA
Amt der Tiroler Landesregierung
Abteilung Gesellschaft und Arbeit
Jugend
Tel: +43 512 508 3540
E-Mail: ga.jugend@tirol.gv.at 


#factorfake: Aktuelle Kampagne der Österreichischen Jugendinfos

Kampagne zum Thema Fake News und Informationskompetenz für Jugendliche erfolgreich gestartet!
Die Österreichischen Jugendinfos gaben ihren Startschuss für die Kampagne #factorfake für das Jahr 2017. Die Initiative soll Jugendlichen dabei helfen, ihre Informations- und Medienkompetenzen zu stärken, Fakten von Fake News zu unterscheiden, Informationen kritisch zu prüfen und Werkzeuge in die Hand zu bekommen, um an die richtigen Informationen im Internet zu gelangen.

Unterhaltsam, sachlich, hilfreich: Kampagne & Workshops
Deswegen wurde ein Katalog an Maßnahmen erarbeitet, der den Jugendlichen helfen soll, sich im Internet besser zu orientieren. Erster Schritt der Kampagne ist die Sensibilisierung für das Problem und Thema. In einem zweiten Schritt gibt es kostenlose und interaktive Schulworkshops.

Der Startschuss für die Kampagne erfolgte auf der BeSt-Wien 2017 Anfang März, die größte Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung in Österreich. Die Fotoaktion, bei der Jugendliche vor einer großen Urwald-Fototapete selbst ein Fake Foto produzierten und später in ihren Social Networks posteten, stürmten rund 1.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene und war einer der Anziehungspunkte auf der Messe.

Fake News (auch Hoax genannt), Gerüchte, bearbeitete Bilder – wir werden von einer ganzen Welle an unglaubwürdigen Informationen überrollt. Die Falschmeldungen sind in aller Munde und werden nicht nur online heftig diskutiert. Das Ding ist: Wir wissen das, aber prüfen oftmals nicht, was sich hinter diesen auf den ersten Blick „argen“ oder „coolen“ News oder Bildern wirklich verbirgt.

Aber keine Sorge: Wir helfen dir da raus! Mit unserer Kampagne #factorfake wollen wir dir zeigen, wie einfach du Fake News erkennen und dagegen vorgehen kannst. Mehr Infos dazu findest du unter: www.jugendportal.at/factorfake


Aktualisiert:

11
2017

Tipp

Du möchtest gratis Konzerte besuchen oder neue Konsolenspiele testen? Mach mit beim MeiTeam. Alle Informationen dazu findest du hier.