Jugendschutz Quiz Antwort 6


Frage 6

Das Wasser in der Shisha (Wasserpfeife) filtert die Schadstoffe. Stimmt diese Aussage?

Richtige Antwort

  • Nein, das Wasser filtert gar nichts.

Viele Menschen glauben, dass das Rauchen von Wasserpfeifen (Shishas) harmloser sei als Zigaretten- oder Pfeifenrauchen und außerdem nicht süchtig mache. Das stimmt nicht! Der Rauch durchzieht zwar vor dem Einatmen das Wasser und wird dadurch gekühlt, verliert aber dabei nicht seine Giftstoffe.

Wie der Zigarettenrauch enthält auch der Shisharauch Nikotin, Teer und andere Schadstoffe. Das Rauchen von Wasserpfeifen ist deshalb genauso gefährlich wie Zigaretten rauchen. Auch die Suchtgefährdung ist die selbe.

Beim Wasserpfeife rauchen entstehen teilweise sogar mehr Giftstoffe als bei der Zigarette. Bei der Wasserpfeife wird der Tabak nicht, wie bei der Zigarette, direkt verbrannt, sondern glimmt nur vor sich hin. Dabei entwickeln sich giftige Substanzen in hoher Konzentration, z.B. Acetaldehyd, Acrolein oder Benzol. Shisharauch enthält auch mehr Teer und Kohlenmonoxidteile als normaler Tabak und sogar Zucker und Sirup.

Auf rauchfrei.at und feel-ok.at findest du mehr Informationen zum Thema Shisha Rauchen.

Lösungsbuchstabe: W

Nächste Frage


Aktualisiert:

09
2021

Tipp

Hol dir die neue Broschüre #jugendschutz in Österreich oder das Leporello mit eine Zusammenfassung der wichtigsten Regelungen im InfoEck oder bestelle sie kostenlos über unser Broschürenservice.