Videospielarten


|Kategorien: Mei Internet


Vergrößere Bild: Auf einem Tisch liegender Controller

Videospiele erfreuen sich großer Beliebtheit, egal in welchem Alter. So kann man sich als Spieler oder Spielerin an einer Konsole beispielsweise als Profisportlerin oder Profisportler, Soldatin oder Soldat, Pilotin oder Pilot und als Bürgermeisterin oder Bürgermeister in verschiedensten Szenarien versuchen. Doch welche verschiedenen Arten von Videospielen gibt es eigentlich, in welche sich fast jedes Spiel einordnen lässt? In diesem Artikel beschreiben wir dir einige Videospielarten.

 

Ego-Shooter

Ego-Shooter bedeutet, dass der Spieler oder die Spielerin einen virtuellen, bewaffneten Charakter aus der Perspektive dessen Sichtfeldes steuert. Der Spieler oder die Spielerin sieht genau das, was die virtuelle Spielfigur sieht und muss sich in der virtuellen Welt gegen Mitspieler und Mitspielerinnen oder computergesteuerte Gegner mittels Waffengewalt durchsetzen. Dies geschieht in unterschiedlichen Szenarien wie Fantasy Welten oder historischen Umgebungen, wie zum Beispiel dem zweiten Weltkrieg.

Die Verbreitung von Ego-Shootern ist unter Jugendlichen sehr hoch. Titel wie „Call of Duty“, „Battlefield“ oder „Doom“ stürmen regelmäßig die Verkaufscharts. Obwohl die meisten Shooter erst ab 16 oder ab 18 Jahren freigegeben sind, sind sie erstaunlicherweise auch unter jüngeren Spielern und Spielerinnen sehr verbreitet. Viele Eltern sind über den oft gewalttätigen Inhalt dieser Spiele besorgt, während Jugendliche felsenfest davon überzeugt sind, dass die Spiele sie nicht aggressiv machen.

Ego-Shooter können auf recht unterschiedliche Arten gespielt werden. Manchen Spielern und Spielerinnen geht es primär um die Story, die der Single-Player-Modus mit sich bringt und andere bevorzugen die kompetitiven Spielmodi, in denen sie sich online gegen andere Spieler und Spielerinnen messen können.

 

Geschicklichkeitsspiele

Eine weitere wichtige Hauptkategorie sind Geschicklichkeitsspiele. Bei diesen geht es darum, durch gezieltes Handeln innerhalb der Spielwelt bestimmte Ziele zu erreichen. Am bekanntesten dürften dabei die Jump and Run Spiele sein, bei welchen eine Spielfigur aus der Seitenansicht durch Level bewegt werden muss.

 

Rollenspiele

Darüber hinaus gibt es noch die Kategorie der Rollenspiele, welche ebenso eine bedeutende Art der Videospiele ist. Bei diesen geht es darum, eine Spielfigur durch eine zumeist frei zugängliche Spielwelt zu steuern und diverse Aufgaben und Herausforderungen zu bewältigen. Dabei wird ein besonderer Fokus auf die Entwicklung der Spielfigur gelegt, welche ihre Grundfertigkeiten verbessert und teils sogar neue Fähigkeiten erlernt.

Online-Rollenspiele werden auch MMORPG (Massive Multiplayer Online Role Playing Game) genannt. Darin geht es um die Entwicklung eines klassischerweise selbst gestalteten Fantasiecharakters in einer offenen Spielwelt. Der Spieler oder die Spielerin begibt sich in die Rolle einer Magierin oder eines Magiers, einer Kriegerin oder eines Kriegers, Kreuzritterin oder Kreuzritter oder Ähnliches (je nach Spiel und Szenario) und kann in der Spielwelt als gut, neutral oder böse handeln.

Der Fokus des Online-Rollenspiels liegt auf der Verbesserung und Ausgestaltung des eigenen Spielcharakters durch Gewinn von Ausrüstung, Erfahrung und Ressourcen. Dies erfordert ein hohes Engagement des Spielers oder der Spielerin und einen großen Zeitaufwand.

Onlinerollenspiele sind fantasievoll ausgestaltet und bedienen sich gerne Fantasy- oder Science-Fiction-Szenarien. Sie erlauben es den Spielern und Spielerinnen, tief in die Atmosphäre des Spiels einzutauchen. Oft schließen sich Spieler und Spielerinnen in sogenannten Gilden zu sozialen Netzwerken zusammen und erleben ihre Abenteuer gemeinsam.

 

Strategiespiele

Des Weiteren sind in diesem Zusammenhang noch Strategiespiele zu nennen. Hier versucht der Spieler oder die Spielerin, mit einer begrenzten Anzahl an Ressourcen und Einheiten diverse Spielziele zu verfolgen und Aufgaben zu erfüllen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf taktischen Entscheidungen und einem überlegten Vorgehen. Strategiespiele können im Allgemeinen in

  • Aufbaustrategiespiele
  • Wirtschaftsstrategiespiele
  • Echtzeitstrategiespiele und
  • Rundenbasierte Strategiespiele

eingeteilt werden.

Der Begriff Echtzeit bezieht sich darauf, dass – im Gegensatz zu rundenbasierten Strategiespielen – alle Abläufe in Echtzeit stattfinden. Bei Echtzeit-Strategiespielen („Real Time Strategy“ = RTS) geht es darum, eine Basis oder eine Wirtschaftsstruktur zu erstellen und diese auszubauen. Charakteristisch für Echtzeitstrategiespiele ist die Vogelperspektive, aus der der Spieler oder die Spielerin Einheiten erstellen und kontrollieren kann. Mit diesen wiederum wird der Gegner oder die Gegnerin angegriffen. Ziel von Echtzeitstrategiespielen ist die Auslöschung des Gegners oder der Gegnerin durch das Erreichen von wirtschaftlicher Dominanz durch taktische und geschickte Vorgehensweise. Nicht alle Echtzeitstrategiespiele sind kriegerisch. Es gibt auch Spiele, die sich primär auf den Aspekt einer Wirtschaftssimulation beschränken.

 

Sportspiele

Ferner gibt es unter den Videospielen das Genre der Sportspiele. In diesem Fall übernimmt der Spieler oder die Spielerin die Kontrolle über einen einzelnen Sportler, eine einzelne Sportlerin oder ein ganzes Team und versucht daraufhin, innerhalb der Regeln der jeweiligen Sportart das Spiel zu gewinnen.

Sportspiele, wie zum Beispiel die FIFA-Reihe sind bei Jugendlichen sehr populär. Sportspiele haben oft einen Simulationscharakter, das heißt sie versuchen Abläufe, Bewegungen und Figuren möglichst originalgetreu abzubilden. Sportspiele werden häufig von Spielern und Spielerinnen gespielt, welche sich auch mit der Sportart selbst beschäftigen.

 

Simulation

Letztlich gibt es noch die Kategorie der Simulation. Bei dieser Form der Videospiele werden reale Ereignisse simuliert, wobei es sich etwa um das komplette Leben eines Menschen, Flüge mit dem Flugzeug oder Autorennen handeln kann.

 

Insgesamt fällt es in der Realität jedoch häufig schwer, Videospiele in einzelne Kategorien einzuordnen, da sich die Spielinhalte häufig über mehrere Arten der Videospiele erstrecken. 

(Quelle: gamesucht.com/arten-von-videospielen/)

Es gibt verschiedene Websites auf denen du dich zu verschiedenen Videospielarten informieren kannst. Dort findest du auch Bewertungen zu den einzelnen Spielen. Beispiele dafür sind spielbar.de oder bupp.at.


Aktualisiert:

10
2021

Tipp

App-Check

Du weißt nicht, ob deine neue App sicher ist? Du möchtest wissen auf welche Daten die App zugreift und wie du die Zugriffe einstellen kannst? Dann hol dir die Saferinternet Flyer für die beliebtesten Apps im InfoEck!