Verantwortungsvoller Umgang mit digitalen Medien


|Kategorien: Presse |


„Der verantwortungsvolle Umgang mit den digitalen Medien ist heute eine Schlüsselkompetenz, die jungen Menschen vermittelt werden muss“, ist sich Jugendlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf sicher.

Am 5. Februar 2019 findet der europaweite „Safer Internet Day“ bereits zum 16. Mal statt. Der Aktionstag stellt den sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit den digitalen Medien in den Vordergrund. „Besonders Jugendlichen ist oft gar nicht bewusst, was sie bei der Nutzung von Apps, Suchmaschinen oder anderen Onlinediensten alles von sich preisgeben. Deshalb ist es wichtig, dass junge Menschen heute den verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet lernen, Informationen richtig einordnen können und verstehen, wie man so genannte ‚Fake News‘ erkennen kann“, betont Tirols Jugendlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf.

Beim Aktionstag mitmachen

Seitens des InfoEcks, der Jugendinfo des Landes Tirol, werden Schulen, Organisationen und Jugendeinrichtungen dazu aufgerufen, anlässlich des „Safer Internet Days“ eigene Projekte und Aktionen rund um das Thema „Sicheres Internet“ zu starten. Von Workshops über Fotostorys bis hin zu Wettbewerben sind allerhand Möglichkeiten der Beteiligung denkbar. Mitmachen lohnt sich: Unter allen teilnehmenden Schulen und Jugendorganisationen, die bis 8. März 2019 ihre Erfahrungsberichte zu ihren Projekten einreichen, werden tolle Preise verlost, darunter Workshops mit erfahrenen Saferinternet.at-Trainern. Alle einreichenden Schulen und Organisationen werden mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Infos und Anmeldungen unter: www.saferinternet.at

Kostenlose Workshops in den Bezirken Imst, Landeck und Reutte

Der Februar 2019 ist auch der österreichweite Safer Internet-Aktionsmonat. Das InfoEck Imst nimmt dies zum Anlass, um den ganzen Februar über kostenlose Workshops zum Thema „Sicheres Internet“ für die Bezirke Imst, Landeck und Reutte anzubieten. Informationen und Anmeldungen zu den Workshops sind telefonisch unter 05412 66 500 oder unter der E-Mail oberland@infoeck.at möglich. Workshops für ganz Tirol sind unter www.mei-infoeck.at/infoeck/angebot/workshops buchbar.

InfoEck als Safer Internet Partner

Das InfoEck ist Kooperationspartner der österreichischen Initiative www.saferinternet.at und seit 2016 Tirols zertifizierte Safer Internet-Koordinationsstelle. „Informationen zum Thema ‚Neue Medien‘ gibt es in den InfoEck-Standorten in Imst, Innsbruck und Wörgl. Bei Fragen aller Art, etwa zu Thematiken wie Sexting, Computerspielen, oder Cyber-Mobbing, stehen die MitarbeiterInnen des InfoEcks gerne zur Verfügung. Sie helfen auch bei der Überprüfung von Privatsphäre-Einstellungen bei Apps“, informiert LRin Zoller-Frischauf.


Aktualisiert:

09
2019

Tipp

Du hast Fragen an das InfoEck oder möchtest dich gerne zu einem Thema etwas näher informieren? Dann stelle doch deine Fragen direkt über unser Kontaktformular!