Erasmus+ Training in Tirol



Geologie zum Angreifen

Klimawandel hautnah erleben

Abkühlung im Schnee

Gruppenfoto am Gletscher

Zypriotische Tänze beim Interkulturellen Abend

Was siehst du?

Gruppenfoto vor dem Lehner Wasserfall in Längenfeld

Energizer vor dem Gedächtnisspeicher Längenfeld

Gruppenarbeit

Rückblick in vergangenes Klima

Verleihung des Youthpass Zertifikats

„Connecting the alps with YOURopean habitats“ – Unter diesem Motto luden das InfoEck – Jugendinfo Tirol und der Forschungsschwerpunkt Alpiner Raum der Universität Innsbruck 28 junge Menschen aus Europa zu einem Erasmus+ Trainingskurs ins Tiroler Ötztal ein. Eine Woche lang beschäftigten sich die Teilnehmenden aus Belgien, Estland, Italien, Polen, Rumänien, Spanien, Zypern und Österreich mit den Besonderheiten der verschiedenen Natur- und Lebensräume in Europa. Dabei spannte sich der Bogen von geologischen, meteorologischen, soziologischen und wirtschaftlichen Besonderheiten bis hin zur Siedlungsgeschichte und dem Umgang mit Naturgefahren.

Das Ziel des Trainings war, durch Wissenstransfer den sozialen Zusammenhalt in Europa zu stärken und gegenseitiges Verständnis zu fördern. Um die Breitenwirkung des Kurses zu erhöhen, wurden für die Teilnahme großteils Personen ausgewählt, die selbst in der Jugendarbeit tätig sind. Sie können das erworbene Wissen direkt an Jugendliche weitergeben, was zu einer nachhaltigen Nutzung der Projektergebnisse führt.

Das Projekt wurde vom EU-Programm „Erasmus+: Jugend in Aktion“ finanziert, die Teilnehmenden mussten nur einen kleinen Teil der Reisekosten selbst bezahlen. Du möchtest gerne an einer Erasmus+ Weiterbildung teilnehmen? Das InfoEck informiert dich!


Aktualisiert:

11
2017

Tipp

Du hast Fragen an das InfoEck oder möchtest dich gerne zu einem Thema etwas näher informieren? Dann stelle doch deine Fragen direkt über unser Kontaktformular!