Infomobil Tirol on Tour


Mobile Infostelle des Landes unterwegs in Tirol

Präsentation des Infomobil Tirols mit beteiligtem Team, Landesrätin und Landeshauptmann
Präsentation des Infomobil Tirol am Familienfest des Landes am 19. Mai 2019 im Zeughaus in Innsbruck (v. r. n. l.): Landeshauptmann Günther Platter, Jugend- und Familienlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Patricia Bliem (InfoEck – Jugendinfo Tirol), Thomas Schafferer (Infomobil Tirol) und Tanja Jenewein (Familien- und Senioreninfo Tirol).

Kinderbetreuung, Jugendschutz, Tipps zur Freizeitgestaltung, Informationen zur sicheren Handy- und Tablet-Nutzung für Jüngere und Ältere, Wissenswertes über Familienförderungen oder Anregungen für das gesunde Altern: Das Infomobil des Landes Tirol legt ab Juli 2019 bei diversen Veranstaltungen im ganzen Land einen Zwischenstopp ein und gibt wertvolle Informationen an Jugendliche, Familien und SeniorInnen zu den unterschiedlichsten Themen weiter.

„Beispielsweise werden der gefahrlose Umgang mit neuen Medien oder die neuen Bestimmungen zum Jugendschutz betreffend Ausgehzeiten, Regelungen zum Rauchen und Alkoholkonsum altersgerecht und spielerisch erläutert“, informiert Jugend- und Familienlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf.

Infostelle für ÄltERE und JÜNGERE

Mit der mobilen Infostelle für alle Generationen geht das Land Tirol neue Wege. „Das Infomobil Tirol soll als Begegnungsort der Generationen möglichst vielen Menschen im ganzen Land wichtige und interessante Informationen vermitteln“, betont LRin Zoller-Frischauf.

Die Infostelle wird vom InfoEck – Jugendinfo Tirol und der Familien- und Senioreninfo Tirol betrieben und bietet ein kompetentes Beratungsangebot mit Infomaterialien und persönlichen Gesprächen, ergänzt durch zahlreiche Verweil-, Unterhaltungs- und Spielmöglichkeiten.

Infomobil für Veranstaltungen buchen

Das Infomobil Tirol kann im Zuge von Veranstaltungen für Jugendliche, Familien und SeniorInnen von VeranstalterInnen, etwa Gemeinden oder Vereinen, ganzjährig gebucht werden.  

 

AUF TOUR: 1 TAG, 1 TAL

Im November und Dezember 2019 besucht das Infomobil des Landes Tirol zweimal jeweils einen Tag lang ein Tiroler Tal, um Jugendliche, Familien und SeniorInnen mittels eines vielfältigen Programms zu informieren. Nach der erfolgreichen Durchführung im Söllandl (Going, Ellmau, Scheffau, Söll) findet nun „1 Tag, 1 Tal“ im PAZNAUN am 13. Dezember 2019 statt:

10.00 bis 11.00 Uhr: Pfarrheim, Kappl

Vorstellung des „EKiZ Landeck“ (Beate Regensburger) und Vortrag „Tiroler Familienpass & Familienförderungen der Abteilung Gesellschaft und Arbeit“ (Thomas Schafferer) in Kooperation mit der Erwachsenenschule Kappl

10.25 bis 12.25 Uhr: Neue Mittelschule Paznaun, Kappl

Interaktiver Infostand zum Thema „Jugendschutz“

11.30 bis 13.00 Uhr: MPREIS-Parkplatz, See

Infostand für Jugendliche, Familien und SeniorInnen

14.00 bis 15.00 Uhr: Alpinarium, Galtür

Vortrag „Das Handy als digitaler Werkzeugkoffer“ (Richard Mayr / Computeria Axams) und Vorstellung der „Computerias Stanzertal“ (Gertrud Hörschläger / SoViSta) in Kooperation mit dem Seniorenbund Galtür

15.00 bis 16.30 Uhr: Jugendraum, Ischgl

Workshop zu „Mei Internet“

Weitere Infos zur Aktion „1 Tag, 1 Tal“ des Infomobil Tirol, das vom InfoEck – Jugendinfo Tirol und der Familien- und Senioreninfo Tirol gemeinsam betrieben wird, gibt es auf der Website des Landes Tirol 

 

WEITERE Tourdaten des Infomobil Tirol

  • Das Programm des Jahres 2019 ist (bis auf „1 Tag, 1 Tal“) abgeschlossen. Der Einsatzplan für 2020 wird gerade ausgearbeitet.

Weitere Informationen und Kontakt

Verein Generationen und Gesellschaft

Thomas Schafferer

Adresse: Kaiser-Josef-Straße 1, 6020 Innsbruck

Telefon: 43 (0) 699 15 08 35 11

E-Mail: thomas.schafferer@familien-senioreninfo.at

 

Die orange Seite des Infomobil Tirol transportiert die Inhalte der Familien- und Senioreninfo Tirol
Die blaue Seite des Infomobil Tirol transportiert die Inhalte des Infoeck - Jugendinfo Tirol


Aktualisiert:

12
2019

Tipp

Du möchtest das Infomobil Tirol zu einer Veranstaltung, in deine Schule oder zu dir ins Jugendzentrum einladen? Melde dich einfach beim Projektleiter Thomas Schafferer!