Thomas Brezina - Knickerbocker 4 immer – Alte Geister ruhen unsanft


Allgemein

Titel: Knickerbocker 4 immer – Alte Geister ruhen unsanft
Autor: Thomas Brezina
Erscheinungsjahr: 2017
Verlag: ecowin Verlag
Seitenanzahl: 416 Seiten
ISBN: 13 978-3-7110-0161-0
Preis: 18,00 € (D) 18,00 € (A)


Autor

Wer kennt ihn nicht: Thomas Brezina, wohl die Kindheitslegende schlechthin. Der 1963 geborene Kinder- und Jugendbuchautor ist auch Drehbuchautor, Fernsehmoderator und Produzent. Schon mit 15 Jahren gewann er den „Großen Österreichischen Jugendpreis“ und arbeitet seitdem mit ganzer Leidenschaft für das österreichische Kinderfernsehen (darunter fallen beispielsweise der Forscherexpress, 7 Wunder oder Tom Turbo). Bekannt wurde er außerdem für die Buchreihen Knickerbocker-Bande oder Sieben Pfoten für Penny. Insgesamt hat er bereits mehr als 550 Bücher geschrieben, die in rund 35 Sprachen übersetzt wurden. Seit Ende 2010 gestaltet Thomas Brezina auch das Kinderprogramm „okidoki“ im ORF. Nebenbei engagiert sich der Autor auch für Tiere und ist seit 1996 Botschafter von UNICEF. Und nicht zu vergessen ist sein außerordentlich unterhaltsamer Instagram-Account, den er mit viel Liebe und Witz gestaltet.


Handlung

„Knickerbocker lassen niemals locker!“, wird sich der eine oder andere Leser gedacht haben, als er wieder in seine Kindheits- und Jugendwelt eintauchen konnte. Thomas Brezina veröffentlichte im Herbst 2017 einen neuen „erwachsenen“ Knickerbocker-Roman, der die alte Nostalgie wieder aufleben lässt. Axel Klingmeier, Liselotte „Lilo“ Schroll, Dominik Kascha und Paula „Poppi“ Monowitsch ermitteln in einem äußerst spannenden Kriminalfall, der sie nach 20 Jahren wieder zusammenfinden lässt. 20 Jahre hatten die vier, die ihre Freundschaft nach einem tragischen Geschehnis beendet hatten, nicht mehr miteinander geredet. Aufgrund eines rätselhaften Briefes, der die vier Knickerbocker in eine jahrelang geplante Verschwörung tappen lässt, kommen sie im Südwesten Englands, genauer gesagt auf Canon Island, wieder zusammen, jeder auf eine sehr eigenartige und mysteriöse Weise. Dort auf jener Insel finden sie eine verlassene Villa vor, rundherum nur kahler Fels und zumindest scheinbar keine Menschenseele. Doch der Spuk lässt nicht lange auf sich warten und die vier Freunde geraten in einen horrorähnlichen Fall voller Geheimnisse, den es zu lösen gilt. Denn ihr Leben hängt maßgeblich davon ab. Nebenbei erfährt man auch, was aus den vier Kindern in der Zwischenzeit geworden ist: Ehe, Kinder, Beruf und Liebessorgen, alles ist dabei.


Persönliche Meinung

Der neue Knickerbocker-Roman ließ mich wehmütig aufatmen und an meine Kindheit denken, in der ich die Bücher von Thomas Brezina regelrecht verschlungen habe. Daher fand ich es sehr spannend, ein Buch aus meiner Kinder von mir zu lesen, aber diesmal in einer „Erwachsenenform“. Allerdings würde ich das Buch nicht wirklich als einen Roman für Erwachsene bezeichnen, da es sowohl stilistisch als auch inhaltlich sehr seinen Vorgängern treu geblieben ist. Kleine Schnipsel der Geschichte sind jedoch mitgewachsen und an die heutige Leserschaft angepasst, so ist von blutigen, abgetrennten Fingern und „Erwachsenenkram“ wie Kinder, Ehe und Beziehungen die Rede. Nichtsdestotrotz taucht man für kurze Zeit in den Geist seiner eigenen Kindheit ein und kann sich wieder wie 10 fühlen und mit Axel, Lilo, Poppi und Dominik erneut ein Abenteuer erleben. Im Mittelpunkt steht ein unbekannter Mann, der nicht nur in diesem Roman, sondern schon von Anbeginn eine große Rolle im Leben der Knickerbocker scheinbar spielte. Das lässt einen völlig neuen Blick auf die alten Geschichten zu, wirkt im ersten Moment aber recht befremdlich. Für mich wirkt es einfach, was es womöglich auch einfach ist, wie ein nachträgliches Dazudichten, um der Handlung ein wenig mehr Spannung zu geben. Insgesamt würde ich das Werk aber als durchaus gelungen bezeichnen, das aber hauptsächlich auf Nostalgie und Erinnerungen an die Kindheit baut.

- Magdalena Ripfl, verfasst am 08.01.2018


Das Buch wurde von der Buchhandlung liber wiederin zur Verfügung gestellt


Aktualisiert:

06
2018

Tipp

Hol dir Tipps!

Du möchtest einen richtig guten und spannenden Bericht verfassen?
Hol dir im InfoEck die passenden Tipps und Tricks zum Schreiben von Konzert-, Buch-, und Gamingberichten!