Steaming Satellites - Back from Space


Konzertberichte, Bücherkritiken, Gamereviews, Foto- und Filmdokumentationen, Veranstaltungen und internationale Projekte – hier findest du Aktuelle Berichte über die Aktivitäten des InfoEck MeiTeam.


|Kategorien: Mei Team |


Steaming Satellites Treibhaus Innsbruck

Am 28.05.2018 war die Salzburger Band Steaming Satellites im Treibhaus zu Gast und hatte jede Menge rockiger Songs im Gepäck.

Schon von der Vorband war ich hellauf begeistert. Bestehend aus zwei Männern hatte diese doch alles, was eine tolle Band ausmacht. Von Gesang über Gitarre bis hin zu einem grandiosen Schlagzeug war wirklich alles dabei. Ihre Songs waren regelrechte Ohrwürmer und sie verstanden es von Anfang an, das Publikum zu begeistern. Ich konnte kaum erwarten mir nach dem Konzert noch einige andere Songs anzuhören, um die Stimmung des Abends noch einmal erleben zu können, einziges Problem an der Sache: Trotz intensiver Nachforschungsarbeit, war es mir nicht möglich den Bandnamen herauszufinden und somit wird die Band für mich wohl leider nur der geheimnisvolle Voract von Steaming Satellites bleiben. Amüsant war auch die Tatsache, dass alle, die Steaming Satellites bis dato noch nicht kannten zu glauben schienen, dass das Konzert nach einer guten Dreiviertelstunde bereits zu Ende sei, als die Band begann ihre Instrumente zu verstauen und die Bühne zu räumen.

Natürlich weit gefehlt, denn kurz darauf betraten die Jungs von Steaming Satellites auch schon die Bühne. Nach kurzem Stimmen und einem Soundcheck ging es dann auch richtig los. Zu hören gab es nicht nur ihre neue Single „Back from Space“, die etwas poppiger ist als man es von ihnen bisher gewohnt war, sondern auch Klassiker wie „Honey“ und „Rocket“. Das zahlreiche Publikum, der gesamte Veranstaltungssaal des Treibhauses war gut gefüllt, war bester Stimmung und tanzte ausgelassen. Was die Bühnenperformance betrifft gibt es nur so viel zu sagen, dass während ich doch bis zum Konzert davon überzeugt war, dass „Witches“, ein ausgesprochen hörenswertes Lied, mein Favorit sei, ich eines Besseren belehrt wurde. So war die Liveversion der Single „How Dare You!” schlichtweg beeindruckend und mein absolutes Highlight des Abends. Als schließlich das letzte Lied gespielt und der letzte Ton erklungen war, tauchte ein Peace-Zeichen auf dem Schlagzeug auf– ein außergewöhnlicher Abgang. Doch kaum war die Bühne verlassen, forderten die Fans auch schon eine Zugabe. Diese gab es dann selbstverständlich und es wurde noch ein letztes Mal an diesem Abend getanzt.


Das Ticket wurde vom Treibhaus Innsbruck zur Verfügung gestellt.


Aktualisiert:

09
2021

Tipp

Mit Ende des Jahres wird das Projekt "MeiTeam" beendet. Die Berichte kannst du aber noch hier lesen.