Raquel J. Palacio - Wunder


Buchcover Wunder

Allgemein

Titel: Wunder
Autorin: Raquel J. Palacio
Übersetzt von: André Mumot
Erscheinungsjahr: 2013
Verlag: Hanser Literaturverlag
Seitenzahl: 384 Seiten
ISBN: 978-3-446-24175-6
Preis: 16,90 € (D) 17,40 € (A)


Autorin

Raquel J. Palacio lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in New York. Sie gestaltete jahrelang hauptberuflich die Cover anderer Autoren. Eines Tages war sie mit ihren Kindern in einer Eisdiele und sah ein Kind, dessen Gesicht sich stark von den meisten unterschied. Aus ihrer Hilflosigkeit, wie sie mit dieser Situation umgehen sollte, entstand die Idee für „Wunder“. Raquel J. Palacio ist nur ein Pseudonym, unter dem sie diesen Debütroman veröffentlichte.


Handlung

In „Wunder“ geht es um Augustus, genannt Auggie. Er ist zehn Jahre alt, liebt Star-Wars und wird von seinen Eltern sehr umsorgt. Denn: er ist ein Wunder! Auggie hat einen doppelten Gendefekt, weshalb er seit jeher „entstellt“ ist. Nun, nach zahlreichen Operationen, die ihm unter anderem das Atmen und Essen ermöglichen, sind seine Eltern der Meinung, dass der Heimunterricht ein Ende haben muss und Augustus die Schule besuchen soll. Zunächst ist er alles andere als begeistert, aber er lässt sich dann doch dazu überreden, es zumindest einmal auszuprobieren. Natürlich wird Auggie sofort von allen angestarrt und es wir über ihn getuschelt, denn man sieht ihm deutlich an, dass er „anders“ ist. Trotzdem kristallisieren sich in seiner Schulstufe einige wahre Freunde heraus, die auch die Hänseleien anderer ertragbarer machen. Und während Auggie über das Schuljahr in dieser neuen Schule klüger wird, lernt er auch, was wahre Freundschaften, Abenteuer und Freunde fürs Leben sind!


Persönliche Meinung

Dieses Buch bringt einen zum Weinen, vor Lachen und vor Rührung. Und ganz besonders: es regt zum Nachdenken an. Denn Auggie schildert sehr oft, wie sehr ihn all diese Blicke, das Getuschel, das Mitleid stört. Er ist sich bewusst, dass er äußerlich nicht „normal“ aussieht und teilweise als hässlich wahrgenommen wird, aber trotz allem möchte er einfach nur ein ganz normaler Junge sein! Erzählt wird aus unterschiedlichen Ich-Perspektiven, die sich in den verschiedenen „Teilen“ abwechseln. So bekommt man als Leser zusätzlich zu Auggies Geschichte einen Einblick in die Leben anderer wichtiger Menschen, wie seine große Schwester Via, Jack Will, der neben Auggie sitzt, Summer, seine Freundin, und noch einige mehr.
Ich muss jedoch eingestehen, dass dieses Buch, so wunderschön es ist, keinen Höhepunkt mit Spannung erzählt. Doch es fesselt trotzdem, denn die Abfolge an Ereignissen und deren Auswirkungen machen schon neugierig genug, sodass man „Wunder“ einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. Dadurch hat man als Leser auch nicht das Gefühl, dass etwas fehlt. Mir gefiel an „Wunder“ sehr viel: Auggies Enthusiasmus und fröhliche Lebenseinstellung, seine Entwicklung zu einem taffen jungen Menschen, wie er so vieles über das Leben und über Menschen lernt. Die wichtige Botschaft, die dieses Buch transportiert: Es gibt so schöne Menschen, auch wenn man es ihnen äußerlich nicht auf den ersten Blick ansieht.

- Berit Neumayr, verfasst am 10.03.2018


 Das Buch wurde von der Buchhandlung liber wiederin zur Verfügung gestellt

 

 


Aktualisiert:

06
2018

Tipp

Hol dir Tipps!

Du möchtest einen richtig guten und spannenden Bericht verfassen?
Hol dir im InfoEck die passenden Tipps und Tricks zum Schreiben von Konzert-, Buch-, und Gamingberichten!