Quiztopia


Konzertberichte, Bücherkritiken, Gamereviews, Foto- und Filmdokumentationen, Veranstaltungen und internationale Projekte – hier findest du Aktuelle Berichte über die Aktivitäten des InfoEck MeiTeam.


|Kategorien: Mei Team |


Quiztopia

Allgemein

Titel: Quiztopia
Ungefähre Spieldauer: 45 Minuten
Alter: ab 16 Jahren
Spielerzahl: 1-6 Spieler
Spieltyp: Brettspiel - Quizspiel
Verlag: Kosmos
Autorin/Autor: Maria und Marc-Uwe Kling
Preis: 34,99 €


Autorin/Autor

Maria Kling wurde 1981 in Potsdam geboren und studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Freien Universität in Berlin. Zunächst arbeitete sie als Produktionsassistentin beim Filmbüro Potsdam, bis sie eine Stelle beim Rundfunk Berlin Brandenburg annahm. Seit Oktober 2015 ist sie Geschäftsführerin beim Studio Kalliope, welches verschiedene Film- und Fernsehprojekte umsetzt.

Marc-Uwe Kling ist ein deutscher Autor. Zudem schreibt er eigene Lieder und führt Cabarets auf. Sein Durchbruch als Autor gelang ihm mit den Podcasts "Neues vom Känguru". Diese waren zunächst auf dem Radiosender Fritz zu hören und anschließend in gedruckter Form und als Hörbuch in den Bänden "Die Känguru-Chroniken" erhältlich. Auch sein Buch QualityLand erlangte große Bekanntheit. Neben Quiztopia hat Marc-Uwe Kling auch an „Halt mal kurz!“ und „Game of Quotes“, beide erschienen im Kosmos Verlag, mitgewirkt.


Spielidee

Die Stadt Quiztopia ist bedroht! Die dunkle Seite der Macht versucht sich die Stadt einzuverleiben. Es gibt nur noch eine Hoffnung: Die Spielerinnen und Spieler müssen sich verbünden und mit vereinten Kräften die Gebäude der Stadt von der Dunkelheit befreien, damit Quiztopia wieder hell und bunt sein kann.


So wird gespielt

Das Spiel ist schnell erklärt: Es gibt 12 Gebäudekarten, welche jeweils eine Quiz-Kategorie repräsentieren. Die Karten haben jeweils eine helle und eine dunkle Seite. Je nach dem auf welcher Seite die Karte liegt, gehört das Gebäude zur guten oder zur bösen Seite. Die erste Spielerin / der erste Spieler sucht sich eine der Kategorien aus und bekommt eine Frage gestellt. Zur Auswahl stehen: Bühne und Musik, Computer und Technik, Erde und Sterne, Film und Fernsehen, Geschichte und Gesellschaft, Sport und Spiel, Kunst und Architektur, Sprache und Literatur, Flora und Fauna, Handel und Politik, Religion und Philosophie sowie Medizin und Wissenschaft. Weil das Spiel kooperativ ist, können auch die MitspielerInnen die Antwort auf die Frage nicht sehen, da sie auf der Rückseite der Fragenkarte steht. Weiß die Person, welche gerade an der Reihe ist, die Antwort nicht, können durch Einlösen eines Tipps pantomimische oder aus einem Wort bestehende Tipps von den MitspielerInnen gegeben werden. Wird die Antwort richtig beantwortet ist das Gebäude gerettet, wird sie falsch beantwortet breitet sich die dunkle Macht weiter aus. Gewonnen ist das Spiel, wenn eine bestimmte Anzahl an Gebäuden gerettet und nur eine gewisse Summe an Gebäuden verloren wurde. Die Höhe der zu gewinnenden bzw. der maximal zu verlierenden Gebäude variiert je nach Schwierigkeitsgrad.

Für alle, denen diese Erklärung noch nicht ausführlich genug war, gibt es online eine Videoanleitung: http://quiztopia.de/


Persönliche Meinung

Altersangabe:
Die Altersangabe mag zunächst mit 16 Jahren recht hoch angesetzt sein, im Laufe des Spiels zeigt sich jedoch, dass sie auf Grund der Schwierigkeit der Fragen durchaus angebracht ist. Auch beinhalten manche Kategorien Fragen zu bestimmten Ereignissen, welche schon vor einiger Zeit stattgefunden haben und über welche zu junge MitspielerInnen vermutlich kein Wissen haben.

Schwierigkeit:
Die Fragen haben es manchmal ganz schön in sich. Gerade mit wenigen MitspielerInnen oder alleine ist auch die Schwierigkeitsstufe „normal“ eine echte Herausforderung. Je mehr jedoch mitspielen, desto einfacher und witziger wird es. Besonders erfolgreich ist ein Team, wenn seine Mitglieder ziemlich unterschiedliche oder breite Interessen haben.

Gestaltung:
Das Spiel ist sehr schön gestaltet, insbesondere die Gebäudekarten. Der Spielaufbau ist sehr einfach, da lediglich die Fragekarten sowie Tipps bereitgelegt und anschließend die Gebäudekarten verteilt werden müssen.

Fazit:
Das Spiel eignet sich hervorragend für einen Spieleabend mit FreundInnen. Es macht Spaß, besonders deshalb, weil man zusammenarbeitet um den gemeinsamen Feind, das Spiel beziehungsweise die dunkle Macht, zu besiegen. Dadurch kommt es nicht zu Streitereien und alle ziehen gemeinsam an einem Strang. Das tolle an dem Spiel ist auch, dass man jedes Mal etwas dazu lernt. Ich würde das Spiel jeder/jedem empfehlen, die/der sich für Ratespiele oder auch Pub-Quiz begeistern kann. Und wer weiß, vielleicht findet man durch das Spielen von Quiztopia ja auch das perfekte Team für das nächste Pub-Quiz.


Aktualisiert:

10
2020

Tipp

Mit Ende des Jahres wird das Projekt "MeiTeam" beendet. Die Berichte kannst du aber noch hier lesen.