Jasmine Warga - Mein Herz und andere schwarze Löcher


Buchcover von "Mein Herz und andere schwarze Löcher"
Mein Herz und andere schwarze Löcher

Allgemein

Titel: Mein Herz und andere schwarze Löcher
Autorin: Jasmine Warga
übersetzt von: Adelheid Zöfel
Verlag: FISCHER Sauerländer
Erscheinungsjahr: 2015
Seitenanzahl: 384
ISBN: 978-3-7373-5141-6
Preis: € (D) 16,99 | € (A) 17,50


Autorin

Jasmin Warga wurde in Cincinnati, Ohio geboren und arbeitete als Lehrerin, bevor sie sich nur noch dem Schreiben widmete. Mein Herz und andere schwarze Löcher ist ihr erster Roman und wurde in 20 Sprachen übersetzt, sowie für einige Preise nominiert. Sie liebt Eiskaffee, den Sternenhimmel und vor allem Tiere, besonders ihren Kater Salvador und ihren Hund Scout. Zurzeit schreibt sie an ihrem zweiten Buch.


Inhalt

In dem Buch geht es um die 16-jährige Asyl, die sich im Internet nach einem Partner umsieht, mit dem sie zusammen sterben kann. Sie ist depressiv und kommt nicht mit der Vergangenheit klar, da sie jeden Tag zu spüren bekommt, dass sie niemand haben will. Als sie während ihrer Arbeit zufällig im Internet surft stößt sie auf ein Inserat von Roman. Die beiden verabreden sich zu einem Treffen, in dem sie ihren Selbstmord planen können. Roman ist ihr von Anfang an sympathisch und während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel plötzlich, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann und immer mehr beginnt sie sich zu fragen, ob es nicht doch noch einen anderen Ausweg als den Tod gibt.


Persönliche Meinung

Anfangs konnte mich Asyl nicht wirklich überzeugen als Protagonistin, ich fand sie unsympathisch und konnte ihre Gedanken nicht einmal ansatzweise nachvollziehen. Als sie dann aber Roman kennenlernt merkt man wie stark sie sich verändert und sie sich immer mehr für den Leser öffnet. Die Geschichte an sich finde ich sehr gut ausgearbeitet und wurde zum Ende hin immer spannender. Für mich war es sehr ergreifend wie sehr sich Roman und Asyl geholfen haben, da sie dem anderen einfach alles erzählen konnten ohne verurteilt zu werden und somit in ihren „schwarzen Löchern“ wie sie Asyl nennt, nicht ganz allein waren. Und an euch, passt auf euch auf und macht einen großen Bogen um diese schwarzen Löcher.

- Julia Hohengasser


Das Buch wurde vond er Buchhandlung liber wiederin zur Verfügung gestellt.


Aktualisiert:

09
2017

Tipp

Hol dir Tipps!

Du möchtest einen richtig guten und spannenden Bericht verfassen?
Hol dir im InfoEck die passenden Tipps und Tricks zum Schreiben von Konzert-, Buch-, und Gamingberichten!