Emily Suvada - Cat & Cole


Konzertberichte, Bücherkritiken, Gamereviews, Foto- und Filmdokumentationen, Veranstaltungen und internationale Projekte – hier findest du Aktuelle Berichte über die Aktivitäten des InfoEck MeiTeam.


|Kategorien: Mei Team |


Buchcover Cat & Cole

Allgemein

Titel: Cat and Cole
Autor: Emily Suvada
Übersetzt von: Vanessa Lamatsch
Erscheinungsjahr: 2018
Verlag: Thienemann - Esslinger Verlag
Seitenzahl: 480 Seiten
ISBN: 978-3-522-50559-8
Preis: € (D) 17,00


Autorin

Emily Suvada wurde in Australien geboren, wo sie ihre Kindheit mit lesen, schreiben und Star Trek schauen verbrachte. Sie studierte dort Mathematik und Astrophysik und arbeitete später mit Finanzen, bevor sie zurück zu ihrer ersten Liebe fand: den Büchern. Heute lebt sie mit ihrem Ehemann in Portland, Oregon, und verbringt immer noch einen großen Teil ihrer Freizeit mit lesen, schreiben und Star Trek schauen. „Cat&Cole“ ist ihr Debütroman.


Handlung

Cats Welt ist hoch technologisiert: Jeder Mensch trägt ein Panel im Arm und ist unter der Haut verkabelt, sodass Technik und Mensch verschmelzen. Es gibt unzählige Apps, mit denen körperliche Einschränkungen und Schönheitsmakel mit wenigen Kommandos verschwinden, Seh- und Hörvermögen um ein Vielfaches verbessert werden und Wunden schnellstens narbenlos verheilen. Doch gegen die mörderische „Hydraseuche“ hilft auch das Panel nicht. Zum Schutz vor der Seuche hat die zwielichtige Organisation Cartaxus Schutzbunker für die Bevölkerung eingerichtet. Aber nicht alle trauen Cartaxus und so gibt es über der Erde auch Menschen die verzweifelt versuchen, sich gegen die Seuche zu schützen. Cats Vater, der berühmte Wissenschaftler und Gentechniker Lachlan Agatta, wurde vor zwei Jahren von Cartaxus gekidnappt und seine letzten Worte an Cat waren, dass sie sich verstecken müsse, denn Cartaxus dürfe sie niemals in die Finger bekommen. So versucht sie, in dieser apokalyptischen Welt, am Leben zu bleiben.
Doch eines Tages findet Cole, ein gentechnisch veränderter Argent von Cartaxus, Cat und überbringt ihr die Nachricht, dass ihr Vater tot sei. Doch noch bevor er bei einem Angriff auf das Labor starb, hatte er einen Impfstoff gegen die Seuche entwickelt, den die beiden nur zu zweit entziffern können. So machen Cat und Cole sich auf den Weg, die Menschheit zu retten und stoßen dabei auf eine Wahrheit, die noch grausamer als die Seuche ist.


Persönliche Meinung

Zuerst zum Cover: Auf den ersten Blick kam es mir vor, wie ein nichtssagendes, kleinmädchentraum-artiges Farbwolken-Cover und fand es eigentlich schrecklich. Doch im Laufe des Buches erhält dieses Cover eine völlig andere Bedeutung und wird dabei ziemlich genial. Und genial finde ich auch das Buch und die Welt, in der es spielt!

Zu Beginn lernt man als Leser Cat, die Protagonistin. kennen. Sie kämpft in der apokalyptischen Welt um ihr tägliches Überleben und ist aber ein technisches Genie, denn sie hat die Denkweise und die Intelligenz ihres Vaters geerbt. Cole, der kurze Zeit später vorkommt, kannte Cats Vater Lachlan ebenfalls und wurde von Lachlan kurz vor dessen Tod mit einem Impfstoff gegen die Hydraseuche geimpft und ist somit immun. Anfangs herrscht eine starke Spannung zwischen den beiden, denn Cole ist immer noch ein Cartaxus Agent, auch wenn Lachlan ihn geschickt hat.

Nicht nur die Charaktere in diesem Buch sind sehr durchdacht, sondern auch die Technik und die Handlung selbst. Erst auf den letzten 100 Seiten setzt sich dann alles zusammen und plötzlich macht so vieles Sinn! Zusätzlich gab es einige Momente, in denen sich die Handlung auf einmal in eine ganz andere Richtung drehte, als erwartet. Was mir noch sehr gut gefiel ist, dass Emily Suvada geschickt Aspekte wie die Ich-Identität, die Definition von Menschlichkeit und einige moralische Fragen in die Handlung verwebte und mich dabei nachhaltig zum Nachdenken animierte. Ich bin begeistert von dieser super Mischung aus Dystopie, Technik und Spannung! Also freue ich mich schon sehr auf den zweiten Teil, der hoffentlich bald erscheint. Für alle Interessierten: Nicht vom Cover abschrecken lassen und viel Spaß beim Lesen!


Aktualisiert:

04
2021

Tipp

Mit Ende des Jahres wird das Projekt "MeiTeam" beendet. Die Berichte kannst du aber noch hier lesen.