Cat&Cole - Ein grausames Spiel


|Kategorien: Freizeit |


Allgemein

Titel: Cat&Cole - Ein grausames Spiel
Autorin: Emily Suvada
Übersetzung von: Vanessa Lamatsch
Erscheinungsjahr: 2019
Alter: ab 14 Jahren
Verlag: Thienemann / Planet!
Seitenanzahl: 464 Seiten
ISBN: 978-3-522-50635-9
Preis: € 17,00 (D) / € 17,50 (A)


Die Autorin

Emily Suvada wurde in Australien geboren, wo sie ihre Kindheit mit lesen, schreiben und Star Trek schauen verbrachte. Sie studierte auch dort Mathematik und Astrophysik und arbeitete später mir Finanzen bevor sie zurück zu ihrer ersten Liebe fand: den Büchern. Heute lebt sie mit ihrem Ehemann in Portland, Orgeon, und verbringt immer noch einen großen Teil ihrer Freizeit mit lesen, schreiben und Star Trek schauen. „Cat&Cole“ ist ihr Debütroman.


Das Buch

Cats Vater hat einen noch viel grausameren Plan als erwartet! Er möchte die gesamte Menschheit umprogrammieren. Cat ist erschöpft, doch sie weiß, dass sie ihn stoppen muss, egal wie schwierig es sein wird, mit Cole an ihrer Seite muss sie es schaffen! Aber was, wenn der Preis dafür ist, dass sie sich mit ihrem Feind verbünden müssen? Dann ist da noch diese Gedächtnislücke, Cat fehlt die Erinnerung von mehreren Monaten, kann sie sich auf ihre Freunde verlassen und sind ihre Feinde wirklich böse, wenn sie nicht einmal mehr auf sich selbst vertrauen kann? Es beginnt eine gefährliche Reise, auf der Suche nach einer Erlösung von der Seuche, um die Menschheit zu retten. Was wenn ihre Gegner grausame Pläne haben? Und was, wenn Cats vergessene Vergangenheit sie einholt?


Meine Meinung

Mir gefiel schon der Vorgängerband sehr gut! Die Mischung aus futuristischer Technik und Realität ist super. Emily Suvada schreibt sehr dynamische Bücher, die einen mitreißen und gar nicht mehr loslassen. Doch dadurch lesen sie sich (leider) auch sehr schnell, was für mich den Nachteil hat, dass ich mich nur mehr grob erinnere, was wann wo geschah. Zusätzlich gab es am Anfang dieses Buches fast keine Anknüpfungspunkte oder Erinnerungshilfen für den ersten Band, weshalb ich diesen nochmal durchblättern musste, bevor ich wirklich mit diesem Buch begann. Dies ist aber auch die einzige kleine Kritik, die ich hier auszusetzen habe, ansonsten war das Buch genial! Mir gefiel sehr gut, dass es zwar eine klassische Dystopie-Handling hat, aber sich (eher untypisch) auch mit ganz anderen Genres überschneidet und sehr zum Nachdenken anregt: Identität, wie weit man in die Evolution eingreifen darf und ob man böse ist, wenn der Grund für „böse“ Handlungen ein „guter“ ist, sind nur manche Fragen, die mir beim Lesen und noch einige Zeit danach durch den Kopf gingen. Absolut empfehlenswert, ich liebe diese Serie immer noch und kann es nicht erwarten, wieder in die Welt von Cat und Cole einzutauchen!


Aktualisiert:

12
2019

Tipp

Deine Projektidee ...

... kannst du mit unserer Unterstützung und bis zu 500€ von EureProjekte umsetzen!
Wie? Das erklären wir dir hier.