Aktivitäten zur Förderung der Jugendbeteiligung


Aktivitäten zur Förderung der Jugendbeteiligung (Youth Participation Activities) sind ein neues Förderformat im Rahmen von Erasmus+: Jugend, das auf die Stärkung der Beteiligung von jungen Menschen an demokratischen Prozessen in Europa abzielt. Dabei soll das europäische Bewusstsein junger Menschen gestärkt, digitale Kompetenzen entwickelt und ein Beitrag zum EU-Jugendialog geschaffen werden.

In diesem Förderformat werden lokale, regionale, nationale und transnationale Projekte gefördert. Zum Beispiel Workshops, Rollenspiele, Kampagnen, Trainings, Meetings und Interaktionen zwischen jungen Menschen und EntscheidungsträgerInnen, Konsultationen, Informationsveranstaltungen und so weiter. Inklusive Vor- und Nachbereitungszeit dauern diese Projekte zwischen 3 und 24 Monaten.


Wer kann um eine Förderung ansuchen?

Informelle Gruppen junger Menschen (mindestens 4 junge Menschen zwischen 13 und 30 Jahren, wovon eine Person älter als 18 Jahre sein muss) oder Jugendorganisationen können diese Projektart ansuchen. Wenn die Projekte von Jugendorganisationen beantragt werden, muss das Projekt aktiv von Jugendlichen und jungen Erwachsenen durchgeführt werden.


Wie hoch ist die Förderung?

Bei Aktivitäten zur Förderung der Jugendbeteiligung setzt sich die Förderung aus verschiedenen Pauschalen und anteiligen Kosten zusammen. Zusätzlich zur Projektmanagement-Pauschale (500,- Euro/Monat) können beispielsweise Gelder für Coaching, Inklusion, außergewöhnliche Kosten und Kosten für Veranstaltungen beantragt werden. Die maximale Fördersumme beträgt 60.000 Euro.


Wie funktioniert die Antragstellung?

Alle beim Projekt beteiligten Organisationen müssen sich im Vorfeld im Organisation Registration Portal (früher "Participant Portal") der Europäischen Union registrieren, dabei erhalten sie eine Organisational ID (OID).

Danach muss bei der Nationalagentur OeAD ein Antrag gestellt werden.

Aktivitäten zur Förderung der Jugendbeteiligung fallen in die Key Action 1 im Rahmen vom EU-Programm Erasmus+ Jugend. Hier findest du alle Infos zur Antragsstellung.


Du hast eine Projektidee?

Du hast eine Idee für ein Jugendpartizipationsprojekt?

Melde dich bei Elisabeth Summerauer, elisabeth.summerauer@infoeck.at, Tel.: 0512 57 17 99-15.

Hier geht´s zu den Kontakten der Regionalstelle im InfoEck.


Aktualisiert:

09
2021

Tipp

Der Newsletter vom InfoEck informiert dich über aktuelle Angebote im Rahmen der EU-Programme "Erasmus+: Jugend in Aktion" und ESK.