EU-Förderprogramme und Aktionen


Das InfoEck – Regionalstelle Tirol informiert und berät zu den zwei EU-Jugendprogrammen:

Erasmus+ Jugend

Erasmus+ heißt das EU-Förderprogramm für Bildung, Jugend und Sport, das von 2021 bis 2027 Fördermittel für diese drei Bereiche zur Verfügung stellt. Im Rahmen von "Erasmus+ Jugend" gibt es Fördermöglichkeiten für Jugendprojekte und Projekte in der außerschulische Jugendarbeit. Vor allem junge Menschen zwischen 13 und 30 Jahren, gemeinnützige Organisationen und in der Jugendarbeit Tätige können von den Möglichkeiten profitieren.

Europäisches Solidaritätskorps (ESK)

Das ESK ist eine EU-Förderinitiative für Solidarität, die von 2021 bis 2027 den gesellschaftlichen Einsatz junger Menschen zwischen 18 und 30 Jahren unterstützt. Das ESK fördert lokale Solidaritätsprojekte und nationale und internationale Freiwilligendienste. Förderungen können von jungen Menschen oder von Organisationen beantragt werden.

Mit 2021 starten die EU-Jugendprogramme "Erasmus+ Jugend" und "Europäisches Solidaritätskorps (ESK)" in eine neue Runde. Für die nächsten sieben Jahre wird ein spezieller Fokus auf die Punkte

  • Inklusion & Diversität,
  • Aktive Partizipation am demokratischen Leben,
  • Digitale Transformation und
  • Umweltfreundlichkeit & Nachhaltigkeit gelegt.
  • Im Europäischen Solidaritätskorps wird 2021 zusätzlich Gesundheit & Wohlbefinden in den Mittelpunkt gestellt.

Erasmus+ Jugend (2021-2027) fördert folgende Aktionen:

 

Jugendbegegnungen
(Youth Exchanges)

sind kürzere Jugendaustauschtreffen zu einem bestimmten Thema für Jugendliche zwischen 13 und 30 Jahren.

 


 

Mobilitätsprojekte für Jugendarbeiter/innen
(Mobility of youth workers)

sind beispielsweise Trainings, Seminare, Studienbesuche, Job Shadowings oder Kontaktseminare für JugendarbeiterInnen und an Jugendarbeit Interessierte.


 

Aktivitäten zur Förderung der Jugendbeteiligung
(Youth Participation Activities)

fördern nationale und transnationale Projekte mit europäischer Dimension, an deren Umsetzung Jugendliche maßgeblich beteiligt sind.


 

Kooperationspartnerschaften
(Cooperation partnerships)

sind innovative und/oder sektorenübergreifende mittel- bis langfristig angelegte Projekte.


 

Kleinere Partnerschaften
(small-scale Partnerships)

richten sich an kleinere, lokale Einrichtungen, die ihr erstes EU-Projekt durchführen und erste internationale Partnerschaften aufbauen wollen.


Europäisches Solidaritätskorps (2021-2027) fördert folgende Aktionen:

 

Freiwilligenprojekte

darunter fällt zum einen der Freiwilligendienst - das sind längere und kürzere Freiwilligenprojekte im In- und Ausland - und zum anderen Freiwilligenteams - Teilnahme an kürzeren Projekten.


 

Solidaritätsprojekte

sind von jungen Menschen umgesetzte lokale Projektideen.


Du möchtest eine Förderung für dein Projekt beantragen?

Projektanträge für Förderungen aus den beiden EU-Programmen werden beim OeAD, der österreichischen Nationalagentur, eingereicht. Auf unserer Website findest du Infos zur Antragsstellung.


BEI FRAGEN HELFEN WIR GERNE

Hier geht´s zum Kontakt der Tiroler Regionalstelle. Stell uns deine offenen Fragen!


Aktualisiert:

06
2021

Tipp

Der Newsletter vom InfoEck informiert dich über aktuelle Angebote im Rahmen der EU-Programme "Erasmus+ Jugend" und "Europäisches Solidaritätskorps".