Aktuelles


Bild von Jugendgruppe mit Schrift Inclusion Day

Inclusion Day

Am 6. März laden wir zum Inclusion Day ins InfoEck Innsbruck ein!

Für wen und was ist das? Vereine, Jugendorganisationen, Einzelpersonen oder Gruppen die mit dem Thema "Inklusion von bildungsbenachteiligten Jugendlichen" arbeiten (möchten), können sich Information und Beratung zur Umsetzung von EU-geförderten Jugendprojekten holen (Jugendbegegnungen, Weiterbildungen, Vernetzungsaktivitäten oder Europäischer Freiwilligendienst)! In der Einladung findest du genauere Informationen zum Tagesprogramm.

Was bedeutet Inklusion im Erasmus+ Programm? Das Konzept der Inklusion schafft freundliche Strukturen für Menschen, die auf Grund verschiedener Faktoren einen erschwerten Zugang zu Angeboten und Möglichkeiten, wie zum Beispiel zu internationalen Projekten, haben oder davon gänzlich ausgeschlossen sind. Teilnehmenden aus benachteiligten Verhältnissen soll der Zugang zu Angeboten erleichtert werden.

Wer gestaltet den Tag? Die Nationalagentur für "Erasmus+: Jugend in Aktion" und die Tiroler Regionalstelle des InfoEcks

Wann? Am Montag, 6. März von 9:45 bis 16:30 Uhr. Du solltest auf jeden Fall am Nachmittag Zeit haben, idealerweise natürlich den ganzen Tag.

Anmeldung und Fragen? Bitte melde dich bis spätestens 1. März für den Inclusion Day an. Schick dafür ein E-Mail an benjamin.stern@infoeck.at oder rufe an: 0512 57 17 99-18


Infofilm "Erasmus+ Geschichten aus Tirol"

Hier präsentieren wir dir unseren neuen Infofilm "Erasmus+ Geschichten aus Tirol"! 

Tauche in die spannende Welt der EU-geförderten Jugendprojekte mit Tiroler Beteiligung ein und informiere dich über deine vielfältigen Möglichkeiten für junge Menschen und in der Jugendarbeit Tätige!

Dieser Film ist Dank dem großen Engagement unserer EFD-Freiwilligen Liuba entstanden, die als Interviewerin, Kamerafrau, Youthpass- und Schneideexpertin mitgewirkt hat.



Aktualisiert:

02
2017

Tipp

Der Newsletter vom InfoEck informiert dich über aktuelle Angebote im Rahmen des EU-Programms "Erasmus+: Jugend in Aktion".