Kategorien


Klassische Rede

Die klassische Rede muss 6 bis 8 Minuten dauern. Es muss frei gesprochen werden. Außer einem Konzept sind keine weiteren Hilfsmittel erlaubt.
Nach dem Vortrag stellt dir ein(e) InterviewerIn drei Fragen. Wie du dich dort bewährst, ist ebenfalls ein Kriterium bei der Jurybewertung.

Die verschiedenen Schultypen werden getrennt voneinander bewertet (Höhere Schulen, Mittlere Schulen, Berufsschulen, Polytechnische Schulen, 8. Schulstufe).

Neues Sprachrohr

In Versform, als Kurzkabarett, mit Gitarrenbegleitung oder in einer ganz anderen Form (Multimediapräsentation, etc.) soll das Publikum zum Zuhören angeregt werden, wobei die Sprache dominierend sein sollte.
Der Inhalt muss in neuer, selbst festgelegter Weise bearbeitet werden (keine Kopie oder Reproduktion, Lieder mit neuem Text sind erlaubt).
Alles was du brauchst, musst du dir selbst mitbringen und muss von dir innerhalb von 5 Minuten auf- und abgebaut werden.

  • Die Gruppe darf aus maximal 4 Teilnehmerinnen oder Teilnehmern bestehen. Statisten sind nicht erlaubt!
  • Dauer der Darbietung bis maximal 8 Minuten.

Themenvorschläge der "Klassischen Rede" können als Grundlage dienen.
Auch beim "Neuen Sprachrohr" wird mindestens eine Frage gestellt. Beim Bundesbewerb ist die Fragestellung in dieser Kategorie nicht vorgesehen.

Beim "Neuen Sprachrohr" gibt es keine getrennte Bewertung der verschiedenen Schultypen wie in der "Klassischen Rede". Es können auch gemischte Gruppen auftreten (zum Beispiel eine Gruppe mit zwei Personen, von denen eine Person die Polytechnische Schule besucht und eine die Berufsschule).

Spontanrede

Hier kannst du spontan zu einem Thema Stellung nehmen.
Der Themenschwerpunkt kann aus den folgenden frei gewählt werden:
(Im Falle einer Teilnahme am Bundesbewerb muss ein anderer Themenschwerpunkt gewählt werden)

  1. Religion, Sekten, Weltanschauungen
  2. Politik und Gesellschaft
  3. Medien - Computer - Technik
  4. Film - Musik - Kultur
  5. Sport und Gesundheit
  6. Umwelt, Geografie und Landwirtschaft
  7. Freizeit, Schule und Arbeitswelt
  8. Jugend und Familie

Der Titel der Rede wird gezogen.
Nach 5 Minuten Vorbereitungszeit sollst du eine Kurzrede von 2 bis 4 Minuten halten. Im Anschluss daran stellt dir ein(e) InterviewerIn mindestens eine Frage.

Bei der "Spontanrede" gibt es keine getrennte Bewertung der verschiedenen Schultypen wie in der "Klassischen Rede". Die optimale Kategorie für alle, die nicht viel Zeit in die Vorbereitung ihrer Rede investieren möchten und/oder einfach den Nervenkitzel lieben.


Aktualisiert:

09
2017

Tipp

Infos/Anmeldung

Martina Sailer
Amt der Tiroler Landesregierung
Abteilung Gesellschaft und Arbeit
Jugend
Michael-Gaismair-Straße 1
6020 Innsbruck
Tel: 0512 508 3590
Fax: 0512 508 74 3586
jugendredewettbewerb@tirol.gv.at
Facebook

Die Zuteilung zu den Bezirksbewerben erfolgt nach Schulort, bei Lehrlingen bei Bedarf nach Wohnort.
Anmeldung