Deine Bildungsmöglichkeiten


Du kannst in Tirol viele Berufe erlernen und zahlreiche Ausbildungen machen. Dein Ausbildungsweg hängt in erster Linie von deinen Interessen, Fähigkeiten und Stärken ab.

Als kleine Hilfestellung findest du im Infoblatt "Ausbildungswege" nützliche Informationen zu Ausbildungen, Berufen und Lernen außerhalb der Schule. Im Infoblatt gibt es auch eine Auflistung von Beratungsstellen, die dich bei der Entscheidungsfindung unterstützen. Zusätzlich findest du darin Infos zum Thema Schulabbruch.

Infoblatt


Ausbildungspflicht bis 18

Es gibt seit 1. August 2016 ein neues Gesetz im Bildungsbereich, das Ausbildungs-Pflicht-Gesetz.

Worum geht es in diesem Gesetz?

Alle jungen Menschen unter 18 Jahren müssen eine Schule oder eine Ausbildung machen. Die Pflichtschule alleine reicht nicht aus.

Die Ausbildungspflicht gilt erstmals für Jugendliche, für die 2017 die Schulpflicht endet.

Warum Ausbildungspflicht bis 18 Jahren?

Die meisten Jugendlichen machen nach der Pflichtschule eine Lehre oder gehen weiter in die Schule. Einige Jugendliche aber brechen die Schule oder Lehre ab, machen eine Hilfsarbeit oder einfach gar nichts. Dem soll die Ausbildungspflicht entgegenwirken.

Ausnahmen

Von der Ausbildungspflicht vorübergehend ausgenommen sind:

  • Jugendliche, die Kinderbetreuungsgeld beziehen
  • Jugendliche, die ein Freiwilliges Soziales Jahr bzw. Präsenz- oder Zivildienst leisten
  • Jugendliche die ein Freiwilliges Umweltschutzjahr, einen Gedenk-, Friedens- und Sozialdienst im Ausland oder ein Freiwilliges Integrationsjahr leisten
  • Jugendliche, die erkrankt sind

Weitere Infos

Alle weiteren Informationen zum Thema Ausbildungspflicht findest du auf der Website "Ausbildung bis 18".


Ausbildungspflicht bis 18 - Informationen für Jugendliche

Was bedeutet die Ausbildungspflicht für dich?

Wenn du nach den neun Pflichtschuljahren weiter eine Schule besuchst oder eine Ausbildung machst, bis du 18 bist, erfüllst du die Ausbildungspflicht.

Jugendliche unter 18, die keine Schule oder Ausbildung machen, sollen möglichst früh dabei unterstützt werden, ein passendes Angebot zu finden. Das gilt auch für Jugendliche, die arbeiten, ohne eine Ausbildung zu machen.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie du die Ausbildungspflicht erfüllen kannst. Einen Überblick über diese Ausbildungen und Schulen findest du hier.


Ausbildungspflicht bis 18 - Informationen für Eltern

Die Meldepflicht für Eltern tritt mit 1. Juli 2017 in Kraft

Erziehungsberechtigte müssen die Koordinierungsstelle verständigen, wenn Jugendliche nicht innerhalb von vier Monaten nach einem Abgang oder Abbruch von einer Schule oder Ausbildung wieder eine Schule besuchen oder eine Ausbildung machen.

Die Verständigung muss sofort nach Ablauf der vier Monate, spätestens zwei Wochen danach erfolgen.

Hier können Eltern mit der Koordinierungsstelle in Kontakt treten.

Wie kann mein Kind die Ausbildungspflicht erfüllen?

Alle Bildungs- und Ausbildungsangebote, mit denen die Ausbildungspflicht erfüllt werden kann (sowie detaillierte Infos zur Ausbildung bis 18), finden Eltern auf der Website "Ausbildung bis 18".


Aktualisiert:

07
2017

Tipp

Willst du genauer über deine Rechte und Plichten als Schülerin oder Schüler Bescheid wissen? Mit dem School Checker, der neuen kostenlosen App der Kinder- und Jugendanwaltschaft (Kija), kannst du dir ganz einfach einen Überblick über alle wichtigen rechtlichen Fragen zum Thema Schule verschaffen. Die App ist im App Store oder bei Google Play zu finden.