Wehrpflicht


In Österreich gibt es für männliche Staatsbürger verschiedene Möglichkeiten die Wehrpflicht zu leisten: Grundwehrdienst beim Bundesheer, Zivildienst, Auslandsdienst oder Ersatzdienst. In unserem Infoblatt findest du genauere Infos zu den verschiedenen Möglichkeiten und eine Auflistung von Informationsstellen und Beratungsstellen, an die du dich wenden kannst.

Infoblatt


Auslandsdienst

Du hast die Möglichkeit einen Auslandsdienst als Ersatz für den Zivildienst zu leisten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du deinen Dienst im Ausland machen kannst:

Gedenkdienst - Tätigkeit in einer Einrichtung zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus (z.B. Holocaustgedenkstätten)

Friedensdienst - Tätigkeit, die der Erreichung oder Sicherung des Friedens im Zusammenhang mit bewaffneten Konflikten dient (z.B. Hiroshima FriedensKulturstiftung in Japan)

Sozialdienst - Tätigkeit, die der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung eines Landes dient (z.B. Straßenkinder-Projekte)

Europäischer Freiwilligendienst (EFD) - wird vom EU-Programm "Erasmus+: Jugend in Aktion" finanziert. Nähere Informationen findest du hier.

Entwicklungshilfedienst - Mitarbeit an der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in einem Entwicklungsland (z.B. als Maurer). Berufserfahrung wird im jeweiligen Arbeitsbereich vorausgesetzt.

Der Gedenk-, Friedens- und Sozialdienst dauert mindestens 10 Monate,
der Entwicklungshilfedienst 2 Jahre.


Aktualisiert:

09
2017

Tipp

Die Wehrpflicht gilt in Österreich für männliche Staatsbürger. Als Frau kannst du freiwillig Karriere beim Bundesheer machen. Nähere Infos findest du auf der Website des Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport hier.