Berufsorientierung


Die Schule ist abgeschlossen und du weißt nicht wie es weiter geht? Welche Möglichkeiten oder Ausbildungen stehen dir nun offen? Du suchst nach einem passenden Beruf oder hast Fragen rund um deine Lehrlingsausbildung?

Es gibt unterschiedliche Unterstützungsmöglichkeiten, die dir bei deiner Suche weiterhelfen.


► Beratungsstellen

Das Bildungsconsulting der Tiroler Wirtschaftskammer hilft dir bei deiner Reise nach dem richtigen Beruf.

In den BerufsInfoZentren (BIZ) des AMS steht dir eine große Auswahl an Informationsmedien über Berufe, Beschäftigungsmöglichkeiten sowie Ausbildungen und Weiterbildungen zur Verfügung.  


berufsreise.at

berufsreise.at ist das größte Internet-Portal zum Thema Berufsorientierung in Österreich. Das umfangreiche Angebot ist für alle Personen und Organisationen da, die sich mit Berufsorientierung beschäftigen:

  • Für Jugendliche:

berufsreise.at begleitet junge Menschen auf ihrem Prozess in der Berufsorientierung und gibt Hilfestellungen für die persönliche Entscheidung am Ausbildungsweg. berufsreise.at stellt alle Angebote zur Berufsorientierung in Tirol und Informationen übersichtlich, leicht zugänglich und kostenlos für Jugendliche bereit.

  • Für Erziehungsberechtigte:

Mit berufsreise.at können Erziehungsberechtigte gemeinsam mit ihren Kindern in die Berufsorientierung einsteigen. Nach erfolgter Registrierung können sich die Jugendlichen mit dem Profil der Erziehungsberechtigten verbinden und damit ihre Berufsorientierungs-Aktivitäten teilen. Darüber hinaus gibt berufsreise.at Zugriff auf über 1.500 Berufsbilder, Kontaktdaten von rund 5.000 Ausbildungsbetrieben und weiterführenden Schulen. Die Erziehungsberechtigten und Bezugspersonen können eigene Berufsorientierungs-Angebote wie zum Beispiel Elternabende oder Infoveranstaltungen ganz einfach online buchen. So sind die Erziehungsberechtigten informiert und können zu einer gelungenen Berufsorientierung beitragen.


Außerdem erleichtert berufsreise.at die Umsetzung des Berufsorientierungs-Unterrichtes für Lehrpersonen.
Lehrbetriebe
erhalten die Möglichkeit ihre Berufsorientierungs-Aktivitäten, wie Betriebserkundungen, Fachvorträge, berufspraktische Tage oder offene Lehrstellen übersichtlich zu präsentieren.
Berufsorientierungs-Institutionen können ihr umfangreiches Angebot auf berufsreise.at Schülerinnen und Schüler, Erziehungsberechtigte und Lehrpersonen übersichtlich und kostenlos zugänglich machen.
Auch alle weiterführenden Schulen können sich auf berufsreise.at kostenlos präsentieren und so einfach und schnell auf ihr Ausbildungsangebot aufmerksam machen.

berufsreise.at ist eine gemeinsame Initiative von Land Tirol, Landesschulrat Tirol, Arbeiterkammer Tirol, Industriellenvereinigung Tirol und der Wirtschaftskammer Tirol. Entwickelt wurde berufsreise.at - in enger Zusammenarbeit mit Schulen und Sozialpartnern in Tirol – operativ betrieben vom WIFI der Wirtschaftskammer Tirol.

Weitere Informationen findest du auf der Website von berufsreise.at.


Jugendcoaching

Du hast Schwierigkeiten die Schule positiv abzuschließen? Du weißt noch nicht genau was du beruflich machen willst? Du hast derzeit überhaupt keine Orientierung?
Du kannst das Jugendcoaching immer dann nutzen, wenn du Unterstützung brauchst!

Was ist Jugendcoaching?

  • Du lernst deine persönlichen Fähigkeiten kennen.
  • Du findest deine beruflichen Interessen heraus.
  • Du lernst unterschiedliche Berufe kennen.
  • Du bekommst Informationen über mögliche weitere Schulen und Ausbildungen.
  • Du bekommst Hilfe dabei, die Schule positiv abzuschließen.
  • Du bekommst Hilfe bei der Entscheidung für deinen nächsten Schritt.
  • Du bekommst Unterstützung bei deinen persönlichen Problemen.

Jugendcoaching ist kostenlos und freiwillig. Du kannst ein Beratungsgespräch in Anspruch nehmen. Wenn Du willst, kannst du auch Deine Eltern oder eine wichtige Bezugsperson zum Gespräch mitnehmen. Die Jugendcoaches finden heraus, wo Du Unterstützung benötigst. Gemeinsam sucht ihr nach den richtigen Antworten für dich und plant die nächsten Schritte.

Wenn du im Alter zwischen 15 und 19 bist, kannst du dich jederzeit bei deinem für dich zuständigen Coach bzw. deiner Coacherin melden. Du kannst dich auch melden, wenn du noch nicht 24 Jahre alt bist und aus verschiedenen Gründen Unterstützung benötigst. Darunter fallen z. B.: sonderpädagogischer Förderbedarf, Lernschwierigkeiten, längerfristige Erkrankungen, Behinderung, emotionale oder psychische Probleme.

Weitere Informationen sowie die Kontaktdaten deiner zuständigen Ansprechperson in deinem Bezirk findest du auf der Website vom Jugendcoaching.


Aktualisiert:

07
2018

Tipp

In Tirol gibt es zahlreiche Unterstützungsangebote in den einzelnen Bezirken, die dir am Übergang von der Schule in deine Berufsausbildung helfen. Informiere dich auf der Website von Jugendchancen-Tirol.