Konferenz zur Zukunft Europas


|Kategorien: Arbeit & Bildung


Deine Meinung zählt

Der österreichische Bundesrat möchte mit dir über Deine Zukunft in Europa diskutieren! Du machst dir Gedanken über die Zukunft von Europas Jugend, hast Ideen oder Vorschläge, zu denen du dich gerne mit anderen austauschen oder über die du mit politischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern diskutieren möchtest? Du würdest deinen Beitrag gerne im Parlament präsentieren und fändest es toll, wenn deine Vorschläge auf EU-Ebene Gehör finden würden? Dann bist du hier genau richtig!

 

So funktioniert die Teilnahme

Der Präsident des Bundesrates Christian Buchmann und die Bundesjugendvertretung laden dich ein, deine Ideen, Wünsche, Anregungen, Sorgen oder deine Kritik in Form eines Videobeitrags auf die Crowdsourcing-Plattform der Republik Österreich hochzuladen. Dort kannst du dich außerdem mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus ganz Österreich austauschen, deren Beiträge liken und vieles mehr.

Die Ideen aus allen Videos werden von der Bundesjugendvertretung zusammengefasst und in die "Konferenz zur Zukunft Europas" weitergetragen. Pro Bundesland wird ein bester Videobeitrag ausgewählt. Die Erstellerinnen oder Ersteller nehmen auf Einladung des Bundesratspräsidenten an der Diskussionsveranstaltung "Zukunft. Jugend. Europa." im Parlament teil. Jeder oder jede die sein oder ihr Video hochgeladen hat, bekommt zudem eine Einladung per Livestream bei der Veranstaltung dabei zu sein. Die Ergebnisse und Erkenntnisse der Diskussionsveranstaltung werden anschließend im Rahmen einer Publikation als Beitrag des österreichischen Bundesrates zum Zukunftsdialog der Europäischen Kommission übermittelt.

 

Das erwartet dich bei der Diskusstionveranstaltung des Bundesrates

Im Parlament in der Hofburg diskutieren die nominierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Dienstag, 25. Mai 2021 mit dem Präsidenten des Bundesrates, dem Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, der Europaministerin  sowie Bundesrätinnen und Bundesräten im Rahmen der Veranstaltung "Zukunft. Jugend. Europa.". Im Anschluss an die Veranstaltung ist eine Führung im Parlament geplant, bei dem ein Blick "hinter die Kulissen" geworfen werden kann. Anreise- und Übernachtungskosten werden vom Parlament getragen, zudem erhält jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer an der Veranstaltung ein Erinnerungsgeschenk des Bundesratspräsidenten!

 

Hinweise zu den Teilnahmebedingungen und zur Veröffentlichtung der Videos und Inhalte

Die Videobeiträge können bis Dienstag, 11. Mai 2021 nach Registrierung auf die Crowdsourcing Plattform der Republik Österreich hochgeladen werden und sollten maximal 2 Minuten lang sein. Die Beiträge werden bis zur Präsentation im Rahmen der Veranstaltung "Zukunft. Jugend. Europa." auf der Plattform abrufbar sein und auch auf den Social Media Kanälen des Parlaments beworben werden. Die daraus entstandene Publikation des österreichischen Bundesrates wird im Anschluss an die Diskussionsveranstaltung auf der Crowdsourcing-Plattform sowie auf der Website des Parlaments unter der Rubrik "Vergangene Veranstaltungen" öffentlich verfügbar sein. Die Bundesjugendvertretung gibt die Ideen aus allen Videos im Rahmen des Projekts "25% - A Future of Europe for Young People" an die europäische Ebene weiter. Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 18 Jahre.

Weiter Informationen findest du auf der Website des Parlaments der Republik Österreich.


Aktualisiert:

05
2021

Tipp

Be happy and love what you do! Auf whatchado findest du deine Berufung. Du kannst Berufe erkunden und Arbeitgeber entdecken. Neugierig? Dann klick dich rein!