Jugendredewettbewerb


|Kategorien: Arbeit & Bildung


Auf dem Bild sieht man das Logo des 68. Jugendredewettbewerb.

Der Jugendredewettbewerb bietet dir eine Plattform, um deiner Meinung und deinen Gedanken eine Stimme zu geben. Du kannst über Dinge sprechen, die dich bewegen und die du schon immer mal loswerden wolltest.

 

Wer kann teilnehmen?

  • Schülerinnen und Schüler der höheren Schulen (Jahrgang 2000 bis 2006)
  • Schülerinnen und Schüler der mittleren Schulen (Jahrgang 2000 bis 2006)
  • Werktätige Jugendliche sowie Schülerinnen und Schüler der Berufsschulen (Jahrgang 1997 bis 2005)
  • Schülerinnen und Schüler der 8. Schulstufe
  • Schülerinnen und Schüler der Polytechnischen Schulen (inkl. Alternativformen)
  • Angehörige der ländlichen Jugend (Jahrgang 1997 bis 2002)
  • Werktätige Jugendliche sowie Schülerinnen und Schüler der Berufsschulen bei den Bewerben „Neues Sprachrohr“ und „Spontanrede“ (Jahrgang 2000 bis 2005)

 

Welche Kategorien gibt es?

Klassische Rede 
In dieser Kategorie wählst du das Redethema frei aus. Das gewählte Thema kannst du bei der Anmeldung bekanntgeben. Die klassische Rede muss mindestens sechs und darf nicht länger als acht Minuten dauern. Du musst frei sprechen. Außer einem Konzept sind keine weiteren Hilfsmittel erlaubt. Es dürfen keine kreativen Elemente (Lied, Präsentation) oder Anschauungsgegenstände, Verkleidung etc. eingesetzt werden. Im Anschluss an deine Rede bekommst du von der Jury drei Fragen gestellt.

In dieser Kategorie wird nach Schultyp untergliedert. Werktätige Jugendliche zählen zur Kategorie der Berufsschülerinnen und Berufsschüler. Arbeitssuchende und arbeitslose Jugendliche werden entsprechend ihrer abgeschlossenen oder abgebrochenen Ausbildungen einem Schultyp zugeordnet.


Neues Sprachrohr
Du entscheidest selbst über Form und Thema deines Beitrags. Das kann zum Beispiel ein Kurz-Kabarett sein, Slam Poetry oder ein selbstgeschriebenes Gedicht oder Lied mit Gitarrenbegleitung. Die Sprache (deutsch) muss dabei im Vordergrund stehen. Nicht-sprachliche Gestaltungsmittel sollen deine Grundaussage unterstreichen und nicht zum Selbstzweck werden.

Möchtest du bestehende Lieder, Theatertexte etc. verwenden, musst du den Inhalt neu bearbeiten. Du kannst z.B. einen neuen Text zu einem bestehenden Lied schreiben.

In dieser Kategorie kannst du alleine oder als Gruppe (maximal 4 Personen) antreten. Du musst die benötigten Requisiten selbst mitbringen und hast insgesamt 5 Minuten Zeit für den Aufbau und Abbau. Die Darbietung darf maximal 8 Minuten dauern.

 

Spontanrede
Bei der Anmeldung wählst du einen der folgenden Themenschwerpunkte aus:

  • Religion, Sekten, Weltanschauungen
  • Politik und Gesellschaft
  • Medien, Digitalisierung und Technik
  • Film, Musik und Kultur
  • Sport und Gesundheit
  • Umwelt, Lebensraum und Landwirtschaft
  • Freizeit, Schule und Arbeitswelt
  • Jugend und Familie

Nach fünf Minuten Vorbereitungszeit sollst du eine Kurzrede von 2 bis 4 Minuten halten. Im Anschluss daran wird dir von der Jury eine Frage gestellt.

 

Infos zur Anmeldung und zum Ablauf

Eine Anmeldung ist für Jugendliche aus den Regionen Osttirol und dem Tiroler Unterland bis 24. Februar 2021 und für jene aus Innsbruck, Innsbruck-Land sowie dem Tiroler Oberland bis 3. März 2021 möglich. Da die Plätze begrenzt sind, empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung. Du kannst dich auf folgender Website anmelden.

Im März 2021 finden dann die Bezirks-Vorausscheidungen zum landesweiten Jugendredewettbewerb erstmals digital statt. Du kannst deine gefilmten Redebeiträge auf einer zentralen Plattform hochladen.

Die Siegerinnen und Sieger der Bezirksausscheidungen werden anschließend zum Landesfinale am 21. April 2021 eingeladen. Dieses findet je nach Covid-Lage und den rechtlichen Bestimmungen entweder vor Ort im Landhaus Innsbruck oder digital statt. Die Tiroler Gewinnerinnen und Gewinner der jeweiligen Kategorien werden dann zum Bundesfinale von 30. Mai bis 2. Juni 2021 eingeladen.

Alle weiteren Infos zum Jugendredewettbewerb findest du auf der Website des Landes Tirol.

 


Aktualisiert:

10
2021

Tipp

Be happy and love what you do! Auf whatchado findest du deine Berufung. Du kannst Berufe erkunden und Arbeitgeber entdecken. Neugierig? Dann klick dich rein!