Bildung im Ausland


Sprachreisen, Schuljahr oder Studium im Ausland? Du hast viele Möglichkeiten Lernerfahrungen im Ausland zu sammeln.

Hier findest du Informationen zu folgenden Themengebieten:

junge Menschen, die ihren Univärsitäts-Abschluss feiern und ihre Doktorhüte in die Luft werfen

Schulbesuch im Ausland

Während deiner Schulzeit in einem anderen Land in die Schule zu gehen kann eine aufregende und außergewöhnliche Erfahrung sein. Du lernst nicht nur viele neue Schulfreunde und -freundinnen kennen sondern auch das Leben in deiner Gastfamilie, die neue Kultur und andere Traditionen.

Voraussetzungen

Um eine Schule im Ausland besuchen zu können, musst du Folgendes beachten:

Schülerin oder Schüler: Zum Zeitpunkt der Abreise musst du zur Schule gehen und beabsichtigen, auch nach deinem Auslandsaufenthalt wieder eine Schule in Österreich zu besuchen.

Alter: Ein Schulbesuch im Ausland ist grundsätzlich ab dem 12. Geburtstag möglich.

Planung: Du solltest dir ein halbes Jahr bis ein Jahr Zeit für die Vorbereitung nehmen und dich gleich darüber informieren, welche Fristen du einhalten musst.

Dauer: Ein Schulbesuch im Ausland dauert drei Monate bis zu einem Jahr. Manche Organisationen bieten auch kürzere Aufenthalte, zum Beispiel Summer Schools an.

Schulerfolg: Vor dem Schulantritt im Ausland ist der Nachweis eines durchschnittlichen Lernerfolgs häufig erforderlich. Dein letztes Schulzeugnis muss positiv sein.

Anerkennung in Österreich: Wenn dein Schulbesuch im Ausland zwischen fünf Monaten und einem Jahr dauert, gilt es als erfolgreicher Schulbesuch in Österreich. Das heißt, du kannst in die nächsthöhere Klasse aufsteigen. Kläre dazu aber unbedingt vorher mit deiner Schule ab, welche Unterrichtsfächer du im Ausland belegen musst, ob du einen bestimmten Nachweis deiner Schulleistungen erbringen musst oder ob du noch eine Prüfung machen musst.

Organisation

Grundsätzlich ist es wichtig vorab mit der Direktion und deinen Lehrerinnen und Lehrern über dein Vorhaben zu sprechen. Für die Planung und Durchführung eines Schulbesuchs im Ausland stehen dir dann mehrere Möglichkeiten offen:

  • Über deine Schule: Manche Schulen sind Teil des „Comenius“- Programm, das von Erasmus+ gefördert wird, oder haben andere Schulpartnerschaften im Ausland. Informiere dich an deiner Schule und lass dich vor Ort beraten.
  • Fremd organisiert: Agenturen unterstützen dich bei der Planung und Durchführung des Schulbesuchs im Ausland, vermittelt eine Schule und eine Gastfamilie und sind für dich und deine Eltern auch Ansprechpartner während deines Auslandsaufenthaltes.
  • Selbst organisiert: Du kannst dir die Schule im Ausland auch selbst suchen und dich um alles weitere wie etwa Unterkunft, Versicherung und Visum selbst kümmern. Du kannst zum Beispiel damit starten, nach Schulen zu recherchieren, die sich in dem Ort befinden in dem du dein Schuljahr verbringen möchtest. Wenn du interessante Schulen gefunden hast, melde dich einfach direkt dort.

Infosheet

Organisationen, die dir bei der Planung deines Schulbesuchs im Ausland helfen, sowie Tipps, wie du deinen Schulbesuch selbst organisieren kannst findest du in unserem InfoSheet:


3 Tipps für einen erfolgreichen Schulbesuch im Ausland

  1. Lächeln und höflich sein
    Der erste Eindruck zählt. Für ihn gibt es keine zweite Chance. Daher ist es wichtig zu wissen, dass etwa Amerikaner auf Offenheit und positive Ausstrahlung besonders großen Wert legen. Lächeln strahlt immer etwas Positives aus. Es ist nicht schwer und vereinfacht das Leben nicht nur in den USA ungemein.

  2. Verhalten der Anderen beobachten
    Andere Länder, andere Sitten. Um Fettnäpfchen zu vermeiden, hilft es oftmals das Verhalten der Anderen zu beobachten. Anders als in Österreich gibt man sich in Großbritannien zur Begrüßung selten die Hand. Die Frage "How are you?" ist hier Teil des Begrüßungsrituals – ebenso eine Floskel wie "Fine, thanks" als Antwort.

  3. Interesse zeigen und die Kultur respektieren
    Wer aufgeschlossen und neugierig ist, baut schnell Beziehungen auf. Es ist wichtig, auf andere zu zugehen und für das Leben und die fremde Kultur des jeweiligen Landes offen zu sein.
    Das hilft, Freundschaften zu knüpfen und ein Teil der Gemeinschaft zu werden.

Sprachreisen

Eine Sprache zu lernen oder sich zu verbessern ist immer eine Herausforderung. Leichter wird es in dem Land dessen Sprache man lernen will. Neben den regelmäßigen Sprachkursen an der Sprachschule hilft auch das Leben innerhalb einer Gastfamilie, das eigene Können zu verbessern. Ganz nebenbei lernst du noch ein neues Land und eine neue Kultur kennen.

Bei einer Sprachreise besuchst du eine Sprachschule in einem von dir ausgewählten Land und lernst eine andere Sprache vor Ort kennen. Viele Angebote für Jugendliche finden in den Schulferien statt und sind meist organisierte Pauschalangebote, bei denen An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung, Betreuung vor Ort, Schulbesuch sowie Freizeitprogramm inkludiert sind. Manche Agenturen bieten aber auch diverse Angebote mit mehr Gestaltungsfreiraum und weniger Betreuung vor Ort an.

Vorbereitung

Sprache und Land: Sprachreisen werden in vielen verschiedenen Ländern und Sprachen angeboten. Dabei ist es in jedem Land möglich nicht nur die Landesprache, sondern auch andere Sprachen zu lernen.

Kosten: Die Preise einer Sprachreise können sehr unterschiedlich sein, je nach dem, was in dem Angebot inkludiert ist. Vergleiche deshalb die Preise der Angebote mit den jeweiligen Leistungen und informiere dich, welche Zusatzkosten, wie zum Beispiel Freizeitangebote oder Lernmaterialien anfallen können. Außerdem kann es auch einen Unterschied machen, ob du deine Reise selber planst oder ein Pauschal-angebot buchst.

Qualität der Sprachschule und Lernerfolg: Überlege dir zu Beginn was du auf deiner Sprachreise erreichen möchtest. Je nachdem, ob du einen großen Spracherfolg erzielen willst oder dich erholen und Land und Leute kennenlernen willst, kannst du dir die Dauer deiner Sprachreise, die Größe der Unterrichtsklasse sowie einen Kurs mit mehr oder weniger Wochenstunden aussuchen. Erkundige dich auch ob es eine Abschlussprüfung und Zertifikate als Nachweis über deinen Lernerfolg gib.

Unterkunft: Teilnehmende bei Sprachreisen werden oft bei Gastfamilien, in Pensionen oder Heimen für Schüler- und Schülerinnen untergebracht. Informiere dich, wo du wohnst, wie weit deine Unterkunft von der Schule entfernt ist und wie du dort hinkommst.

Betreuung und Ansprechperson: Manche Agenturen bieten dir eine Vertrauens- und Ansprechperson vor Ort an. Informiere dich auch über eine Betreuung bei der An- und Abreise.

Freizeitangebot: Bei manchen Pauschalangeboten ist auch die Freizeitgestaltung geplant. Informiere dich genau, wie der Unterricht aussieht, ob dir die angebotene Freizeitgestaltung gefällt, oder ob auch Alternativen angeboten werden.

Infosheet

Agenturen, die Sprachreisen anbieten, sowie Informationen dazu, wie du deine Sprachreise selbst organisieren kannst, findest du in unserem InfoSheet:


Studieren im Ausland

Du studierst und hast Fernweh? Einen Teil deines Studiums im Ausland zu verbringen oder überhaupt im Ausland zu studieren ist eine tolle Möglichkeit ein fremdes Land und neue Menschen kennen zu lernen. Du erweiterst nicht nur dein Wissen und deine Sprachkenntnisse, sondern auch deine Persönlichkeit entwickelt sich weiter!


Deine Checkliste fürs Auslandsstudium

Wenn du ein Studium im Ausland absolvieren willst, musst du an einiges denken. Um dir die Organisation zu erleichtern, hat studieren.at eine Checkliste mit Infos und Tipps zur Vorbereitung erstellt. Diese hilft dir, alle wichtigen Punkte zu berücksichtigen. Mach dir zum Beispiel Gedanken darüber, welche Fristen du beachten musst oder wie das Bewerbungsverfahren ablaufen wird. Die Checkliste hilft dir dabei. 


Beratungsstellen

Persönliche Beratung und Informationen zum Austausch- und Auslandsstudium sowie zu möglichen Beihilfen und Stipendien erhältst du im Büro für internationale Beziehungen in deiner Hochschule:

Büro für Internationale Beziehungen der Universität Innsbruck
Internationales Büro der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Edith Stein
International Relations Office der FH Kufstein Tirol
International Relations Office des MCI
International Relations Office FH Gesundheit Tirol
Servicestelle für Hochschulkooperationen der Pädagogischen Hochschule Tirol

Weitere Servicestellen

ÖH Innsbruck - Referat für Internationales Informationen zum Auslandsstudium durch die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH) Innsbruck
Österreichischer Austauschdienst Informationen und Unterstützung bei Sommerkursen, Praktika, Studienreisen und Forschungsaufenthalten im Ausland
Stipendienstelle Innsbruck Informationen zum Mobilitätsstipendium und zu Beihilfen für ein Auslandsstudium

 



Aktualisiert:

10
2019

Tipp

Viele interessante Informationen rund um das Thema Bildung im Ausland und zu anderen Auslandsaufenthalten findest du auf der Website von weltweiser.at. Beachte aber, dass es sich um eine deutsche Website handelt und nicht alle Angebote und Informationen für dich gelten.